Winterwanderungen in der Schweiz

Wenn der Winter in der Schweiz Einzug hält, verwandelt sich das Land in eine atemberaubende Winterlandschaft. Eine Winterwanderung bietet die perfekte Möglichkeit, diese Schönheit zu erleben und die klare, frische Luft zu geniessen. Wander mit uns durch schneebedeckte Täler und bewundere die majestätischen Gipfel der Schweizer Alpen vom Kanton Graubünden über das Schweizer Mittelland bis ins Wallis. Hier findest du eine komplette Übersicht all unserer Winterwanderungen in der Schweiz und Liechtenstein sowie viele Tipps und Hinweise zur Vorbereitung einer Winterwanderung.

Ausrüstung für eine Winterwanderung

Wenn du Temperaturen fallen und der erste Schnee die Landschaft in ein weisses Kleid hüllt, beginnt die Zeit der Winterwanderungen. Gut gerüstet ist bei einer Winterwanderung die halbe Miete. Wie im Sommer sollte man beim Packen der Ausrüstung das Gewicht im Auge behalten: Frei nach dem Motto «Weniger ist mehr».

Welche Ausrüstungsgegenstände sind unerlässlich? Hier unsere Übersicht:

Kleidung

  • Winterwanderschuhe
  • Handschuhe
  • Winterjacke
  • Mütze
  • Winterhose
  • Wandersocken
  • Schal oder Schlauchtuch

Ausrüstung

  • Wanderstöcke mit Wintertellern
  • Rucksack
  • Grödel/Spikes
    • bei steilen und vereisten Wegen/Passagen von Vorteil
  • Kamera
  • Warme Getränke z. B. Tee
  • Snacks
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Erste-Hilfe-Set
    • Immer Sinnvoll auch um anderen Hilfe zu leisten.
  • LVS-Set
    • Sollte man mit sich führen, wenn man in den Bergen auf nicht auf gesicherten Wegen unterwegs ist.
  • Gamaschen
    • nur nötig bei Tiefschnee oder Schneeschuhtouren

Tipps für eine sichere und angenehme Winterwanderung

Eine Winterwanderung kann eine wunderbare Möglichkeit sein, um die kalte Jahreszeit in der Natur zu geniessen und dem Alltagsstress zu entfliehen. Damit du deine Wanderung sicher und angenehm gestalten kannst, gibt es einige wichtige Tipps zu beachten. Zunächst einmal solltest du dich immer gut auf die Witterungsbedingungen vorbereiten. Informiere dich über das aktuelle Wetter und wähle entsprechende Kleidung aus, die dich warm hält und vor Nässe schützt. Zwiebelprinzip ist hier besonders empfehlenswert – das bedeutet mehrere dünne Schichten übereinander anzuziehen, anstatt einer dicken Jacke.

Des Weiteren ist es wichtig, dass du für ausreichende Verpflegung und Wasser sorgst. Gerade bei längeren Wanderungen in winterlichen Gebieten kann es wichtig sein, ausreichend Energie zu haben, um den Körper warm halten zu können. Dazu gehören auch kleine Snacks wie Müsliriegel oder Nüsse. Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, sich vor Beginn der Wanderung über die geplante Route zu informieren und diese gegebenenfalls mit einer Karte oder einem GPS-Gerät dabei zu haben. In manchen Regionen können im Winter bestimmte Wege gesperrt sein oder Gefahrenstellen auftreten, daher ist es wichtig immer auf dem Laufenden zu bleiben. Zusätzlich sollten Wanderstöcke verwendet werden um die Gelenke während des Gehens zu entlasten und einen besseren Halt auf rutschigem Untergrund bieten können.

Lawinenbulletin

Das Lawinenbulletin ist eine offizielle Warnung des Bundes, herausgegeben vom WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung. Vor einer Winterwanderung sollte man sich über die aktuelle Lawinensituation und die Gefahrenstufe informieren. Es gibt fünf Gefahrenstufen von 1=gering bis 5=sehr gross.

Rücksichtnehmen auf die Natur beim Winterwandern

Ein Punkt, den man häufig nicht wirklich auf dem Schirm hat, ist die Natur und ihre Bewohner. Während der Wintermonate müssen im Winter unter widrigen Bedingungen leben. Durch das knappe Nahrungsangebot müssen die Tiere ganz besonders mit ihrem Energiehaushalt umgehen. Stressfaktoren können zu dieser Jahreszeit tödlich sein. Deshalb sollte man unnötigen Lärm oder frei laufende Hunde vermeiden und immer auf den ausgeschilderten Wanderwegen bleiben. In vielen Wintersportgebieten sind Wildruhezonen ausgezeichnet die man nicht betreten sollte.

Insbesondere Schneeschuhwanderer, die abseits der Wege unterwegs sind, sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

Winterwanderungen

Winterwanderung Gemmipass
Winterwanderung zum Gemmipass

Kanton: Bern/Wallis
Region: Kandersteg
Länge: 20 km
Zeit: 6–7 Std.
Höhe: ⇑ 650 ⇓ 670
Schwierigkeit: mittel

Winterwanderung Wispile Gstaad
Winterwanderung auf der Wispile bei Gstaad

Kanton: Bern
Region: Gstaad
Länge: 7,5 km
Zeit: 2–3 Std.
Höhe: ⇑ 200 ⇓ 200
Schwierigkeit: leicht

First Faulhorn
Winterwanderung auf das Faulhorn

Kanton: Bern
Region: Grindelwald
Länge: 12 km
Zeit: 6 Std.
Höhe: ⇑ 610 ⇓ 610
Schwierigkeit: mittel

Bahn Grütschalp Mürren
Winterwanderung Grütschalp – Mürren

Kanton: Bern
Region: Lauterbrunnen
Länge: 10 km
Zeit: 4 Std.
Höhe: ⇑ 150 ⇓ 150
Schwierigkeit: leicht

Weissenberge im Winter
Winterwanderung Weissenberge bei Elm

Kanton: Glarus
Region: Elm
Länge: 3,5 km
Zeit: 1–2 Std.
Höhe: ⇑ 140 ⇓ 140
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung Nussbuel Braunwald
Winterwanderung Braunwald – Nussbüel 

Kanton: Glarus
Region: Braunwald
Länge: 7,6 km
Zeit: 2–3 Std.
Höhe: ⇑ 140 ⇓ 160
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung Seblengrat Braunwald
Winterwanderung Seblengrat – Braunwald

Kanton: Glarus
Region: Braunwald
Länge: 8,2 km
Zeit: 3 Std.
Höhe: ⇑ 150 ⇓ 780
Schwierigkeit: mittel

Winterwanderung Weisshorn nach Arosa

Kanton: Graubünden
Region: Arosa
Länge: 11 km
Zeit: 4 Std.
Höhe: ⇑ 10 ⇓ 920
Schwierigkeit: leicht

Rigi Kulm Hotel und Sender
Winterwanderung auf der Rigi

Kanton: Schwyz/Luzern
Region: Arth
Länge: 11,2 km
Zeit: 3–4 Std.
Höhe: ⇑ 240 ⇓ 370
Schwierigkeit: mittel

Breitenfeld Turren Winter
Winterwanderung Turren nach Breitenfeld 

Kanton: Obwalden
Region: Lungern
Länge: 6,5 km
Zeit: 2–3 Std.
Höhe: ⇑ 300 ⇓ 300
Schwierigkeit: leicht

Weg zum Herrenboden
Winterwanderung Engelstock

Kanton: Schwyz
Region: Sattel
Länge: 6 km
Zeit: 2 Std.
Höhe: ⇑ 150 ⇓ 150
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung Panorama Höhenweg Pizol
Winterwanderung Pizol Panorama Weg

Kanton: St. Gallen
Region: Bad Ragaz
Länge: 7,5 km
Zeit: 4 Std.
Höhe: ⇑ 90 ⇓ 710
Schwierigkeit: mittel

Winterwanderung Wolzenalp
Winterwanderung Wolzenalp

Kanton: St. Gallen
Region: Krummenau
Länge: 9 km
Zeit: 2–3 Std.
Höhe: ⇑ 40 ⇓ 440
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung Gamplüt
Winterwanderung Gamplüt Wildhaus

Kanton: St. Gallen
Region: Wildhaus
Länge: 9 km
Zeit: 3–4 Std.
Höhe: ⇑ 350 ⇓ 350
Schwierigkeit: mittel

Winterwanderweg Vorder Höhi
Winterwanderung Arvenbüel Vorder Höhi

Kanton: St. Gallen
Region: Amden
Länge: 8,5 km
Zeit: 3 Std.
Höhe: ⇑ 300 ⇓ 300
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung Chäserrugg
Winterwanderung Chäserrugg

Kanton: St. Gallen
Region: Wildhaus
Länge: 3 km
Zeit: 1 Std.
Höhe: ⇑ 90 ⇓ 90
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung Hüenderegg
Winterwanderung Hüenderegg

Kanton: Uri
Region: Krummenau
Länge: 5,5 km
Zeit: 2 Std.
Höhe: ⇑ 170 ⇓ 170
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung Britannia Hütte

Kanton: Wallis
Region: Saas-Fee
Länge: 6 km
Zeit: 3–4 Std.
Höhe: ⇑ 420 ⇓ 420
Schwierigkeit: mittel

Winterwanderung Lötschental
Winterwanderung Fafleralp im Lötschental

Kanton: Wallis
Region: Lötschental
Länge: 9 km
Zeit: 3–4 Std.
Höhe: ⇑ 280 ⇓ 280
Schwierigkeit: mittel

Winterwanderung auf dem höchsten Winterwanderweg Europas

Kanton: Wallis
Region: Lötschental
Länge: 1 km
Zeit: 1 Std.
Höhe: ⇑ 90 ⇓ 90
Schwierigkeit: leicht

Gletscherhöhle Zinal
Winterwanderung Zinalgletscher

Kanton: Wallis
Region: Val d’Anniviers
Länge: 15 km
Zeit: 4–6 Std.
Höhe: ⇑ 470 ⇓ 470
Schwierigkeit: mittel

Schneeschuhwanderung Chamerstock
Schneeschuhwanderung Chamerstock

Kanton: Uri
Region: Urnerboden
Länge: 5,5 km
Zeit: 3Std.
Höhe: ⇑ 180 ⇓ 180
Schwierigkeit: leicht

Arnisee
Schneeschuhwanderung Arnisee

Kanton: Uri
Region: Amsteg
Länge: 6 km
Zeit: 4 Std.
Höhe: ⇑ 160 ⇓ 160
Schwierigkeit: leicht

Fürenalp und Titlis
Schneeschuhwanderung Fürenalp

Kanton: Kanton Obwalden
Region: Engelberg
Länge: 3 km
Zeit: 2 Std.
Höhe: ⇑ 120 ⇓ 120
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderung zum Oeschinensee

Kanton: Bern
Region: Kandersteg
Länge: 6–7 km
Zeit: 2–4 Std.
Höhe: ⇑ 150 ⇓ 150
Schwierigkeit: leicht

Winterwanderungen Muottas Muragl

Kanton: Graubünden
Region: Celerina
Länge: 8 km
Zeit: 3–5 Std.
Höhe: ⇑ 345 ⇓ 345
Schwierigkeit: mittel

Inhalt