Winterwanderung Nussbüel

Winterwanderung von Braunwald zum Restaurant Nussbüel

Gut drei Wochen sind vergangen, seitdem wir zuletzt in Braunwald im Kanton Glarus unterwegs waren. Damals machten wir die Winterpanoramawanderung vom Seblengrat nach Braunwald mit Zwischenstationen am Ortstockhaus, Grotzenbühl und Schwettiberg. Wer auf der Suche ist nach einer gemütlich und überschaubaren Wanderung, der sollte einen Blick auf die Tour von der Bergstation Braunwald zum Restaurant Nussbüel werfen. Die Wanderung ist besonders für Familien geeignet, da es unterwegs immer wieder Abschnitte gibt, die man mit dem Schlitten fahren kann, was besonders für Kinder eine grosser Spass ist. Die Höhenmeter verteilen sich über die gesamte Distanz, weshalb man kaum ins Schwitzen gerät. Alles Weitere zur Winterwanderung im folgenden Beitrag.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: Februar 2022
  • Wo: Braunwald bei Linthal, Kanton Glarus
  • Budget: 7,20 CHF pro Person Berg-Talfahrt mit Halbtax
  • Highlights: Gipfelpanorama, feines Essen, einfache Wanderung 
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Braunwald – Restaurant Nussbühl – Braunwald
  • Kilometer: 7,6 km
  • Höhendifferenz Auf/Ab: 140/160 Meter
  • Zeit Tour: 2 Stunden

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

Braunwald

Für unsere Winterwanderung starten wir zeitig am Morgen, da gerade an Wochenenden grosser Andrang in Braunwald herrscht. Man sollte in der Winterzeit beachten, dass die Sonne teils erst zwischen 9 und 10 Uhr die unteren Teile von Braunwald mit ihren wärmenden Sonnenstrahlen erreicht, da sollte wärmende Kleidung nicht fehlen.

Die Braunwaldbahn fährt von Linthal aus jeweils xx:25 und xx:55 bei grossem Andrang fährt sie auch öfters. Wir haben uns dieses Mal nicht das Wanderticket gekauft, sondern ein Berg- und Talfahrtticket, da wir keine anderen Liftanlagen nutzen wollten. Preislich ist dies natürlich äusserst attraktiv, da man mit Halbtax gerade einmal 7,20 CHF pro Person zahlt.

Parkplätze gibt es rund um die Talstation für 5 CHF pro Tag. Als gute Alternative bietet, sie der Zug an der direkt an der Talstation der Braunwaldbahn hält.

Willkommen in Braunwald

Ausgangspunkt Bergstation Braunwald

Gegen halb neun am Morgen sind wir mit der Standseilbahn Braunwald erreicht, bevor wir die Winterwanderung in Angriff nehmen, geniessen wir zuerst einmal den Blick von der Terrasse der Bergstation aus auf die Glarnergipfel und wie immer steht der markante Tödi im Mittelpunkt. Am benachbarten Kiosk kann man sich warme Getränke oder einen Snack kaufen, bevor man sich auf den Weg zur gemütlichen Wanderung begibt.

Blick ins Linthal
Kiosk Braunwald

Über den Weg in Richtung Niederschlacht und Rehaklinik lassen wir das Dorf Braunwald schnell hinter uns. Hinter einem kleinen Waldabschnitt erreichen wir Niederschlacht, wo wir wieder ein Traumpanorama erleben dürfen. Die Sonne setzt den Ortstock prächtig in Szene und auch der Tödi bekommt die ersten Sonnenstrahlen ab.

Ortstock am Morgen
Braunwald Niederschlacht
Sonnenaufgang Ortstock

Morgens im Glarnerland

Wir folgen der Rietbergstrasse stets mit Blick auf den Ortstock der vom Sonnenlicht verwöhnt wird. Kurz vor 9 Uhr steigt die Sonne hinter dem Chalchstöckli langsam empor. Wir bleiben stehen und starren gebannt auf das Spektakel. Ab jetzt wir es Minute für Minute wärmer, die Winterjacke wird schnell abgelegt und verschwindet im Rucksack.

Ortstock im Winter
Sonnenaufgang bei Braunwald
Sonnenaufgang bei Braunwald

Anfangs ist der Winterwanderweg schwarzgeräumt, manche Abschnitt sind gerade bei wenig Schnee am Morgen noch sehr glatt. Etwas Aufmerksamkeit kann hier nicht schaden, ansonsten kommt man bestens voran, der Weg ist auch kinderwagentauglich. Kurz vor dem Hof Rietberg steigt der Weg leicht an bis Unterstafel. Rechts und links hat es nur noch sehr spärlich Gebäude stehen, wir sind umgeben von einer wunderschönen Winterlandschaft.

Panorama Braunwald Linthal

Ökologie Lehrpfad

Dem aufmerksamen Wanderer werden die Informationstafeln am Wegesrand aufgefallen sein, diese stammen vom Ökologie Lehrpfad Braunwald, dieser ist circa 8,5 km lang und startet an der Bergstation der Braunwaldbahn, verläuft über Nussbüel, Hüttenberg, Grantenboden und wieder zurück nach Braunwald. 20 thematische Tafeln geben Einblicke in die geschichtliche, wirtschaftliche und ökologischen Ursprung von Braunwald.

Ökologie Lehrpfad Braunwald
Ökologie Lehrpfad Braunwald
Ökologie Lehrpfad Braunwald

Von Weiten kann man den Funkturm im Wald erkennen, von dort sind es nur noch wenige Schritte bis nach Nussbüel, doch so weit ist es noch nicht. Bei Bräch Unterstafel kommen wir an der Verzweigung, die zur Gondelbahn Grotzenbüel führt. Ab hier ändert sich der Weg es liegt viel mehr Schnee und rechts und links des Weges türmt sich der Schnee hoch auf. Wir wandern unterhalb des Ortstocks entlang, an den Hängen liegen die zu Eis erstarrten Bergbäche und wirken nun wie riesige Wasserfälle aus Eis.

Da wir nun auf der anderen Seite des Tals angelangt sind, haben wir herrlichen Ausblick auf Braunwald. Kurz hinter der Brächalp verläuft der Weg durch eine Waldstück, hier wo die Sonne im Winter nur kurze Zeit scheint wird es merklich kälter, hier holen wir die Winterjacke schnell wieder aus dem Rucksack heraus. Hier und da schafft es die Sonne trotz des dichten Waldes den Weg zu erhellen, auf einer Lichtung werfen wir einen Blick auf den Eggstock der hinter Braunwald thront.

Brächalp bei Braunwald

Hinter einer Wegbiegung werden wir wieder vom Sonnenlicht begrüsst, prächtig liegt der Chamerstock im Hintergrund davor ganz einsam steht eine Hütte in der Winterlandschaft.

Wegweiser Braunwald
Ökologie Lehrpfad Braunwald
Winterwanderweg Nussbüel
Winterwanderweg Nussbüel

Restaurant Nussbüel

Nur wenige Minuten vergehen, und die Gebäude und Ställe von Nussbüel tauchen vor uns auf, in der Mitte liegt das bekannte Restaurant Nussbüel, das berühmt ist für seinen feinen Gugelhupf. Bevor wir uns auf die Sonnenterrasse verwöhnen lassen, machen wir noch einen kleinen Abstecher zum Aussichtspunkt Nussbüel. Im Winter endet hier der Winterwanderweg, doch im Sommer kann man von hier weiter zum Klausenpass und dem Urnerboden wandern.

Winterwanderweg Nussbüel
Restaurant Nussbüel
Nussbüel Braunwald

Leider ist der Aussichtspunkt tief verschneit und so müssen wir unsere Drohne hinauf schicken, damit wir einen Blick auf die Glarner Alpenwelt bekommen können. Danach nehmen wir Platz auf der Terrasse des Restaurants Nussbüel bei einem heissen Getränk und einem Nussbüelplättli geniessen wir die Wintersonne in vollen Zügen. Rund ein Stunde haben wir von Braunwald bis Nussbüel gebraucht.

360° Panorama

Nach und nach treffen weitere Ausflügler ein und gesellen sich zu uns auf die Sonnenterrasse. Kurz vor der Mittagszeit brechen wir wieder.

Der Rückweg nach Brauwald

Auf dem Rückweg sind wir nun nicht mehr allein unterwegs, immer wieder kommen, treffen wir auf Wanderer, die nach Nussbüel laufen, man sieht den Leuten die Freude förmlich an, die sie haben. Wir kommen zügig voran, unterwegs treffen wir auf eine Pferdekutsche, die nach Nussbüel fährt. Am Hof Rietberg nutzen wir die Chance und kaufen Glarner Alpkäse und Raclette.

Lagen am Morgen noch grosse Teile der Landschaft im Schatten und leuchteten in verschiedenen Blautönen, hat nun die Sonne die Regie übernommen, Schatten findet man nur noch auf den Waldabschnitten, ansonsten herrscht bestes Winterwetter.

Niederschlacht Braunwald

Um die Mittagszeit nach rund 3 Stunden haben wir wieder das Dorf und die Bergstation Braunwald erreicht, von hier geht es hinab ins Tal, wo wir noch einen kleinen Abstecher zu einem Rastplatz an der Auffahrt zum Klausenpass machen, hier auf einer Sitzbank mit tollem Ausblick essen wir unseren Alpkäse und unser Picknick, das wir zuvor mitgenommen haben. Hier endet unsere Winterwanderung von Braunwald nach Nussbüel.

Ort Linthal

Kleiner Tipp Kutschenfahrt

Die Winterwanderung zum Restaurant Nussbühl ist zwar nicht sonderlich anstrengend, trotzdem hat vielleicht nicht jeder Lust darauf den Weg zu Fuss zu gehen, hier bietet sich eine Fahrt mit der Pferdekutsche an. Mehr dazu findet man unter auf der Seite von Braunwald.

Spaziergang durch Linthal 

Da die Winterwanderung nach Nussbühl recht kurz und überschaubar ist, hat man je nach Startzeitpunkt noch reichlich Zeit für weitere Unternehmungen so zum Beispiel einen Spaziergang durch das beschauliche Linthal. Hier lassen sich viele Architektonischen Hinterlassenschaften der Industrialisierung erkunden oder man bewundert einfach die wunderschöne Landschaft. Ein weiteres Highlight liegt wenige Autominuten von Linthal entfernt am Klausenpass, hier befindet sich einer der schönsten Wasserfälle der Schweiz, der Berglistüber Wasserfall. Viele weitere Informationen und Bilder zu einem Ausflug nach Linthal gibt es im Blogbeitrag: Linthal und Umgebung

Kirchturm Linthal
Berglistüber-Wasserfall

HALT nicht so schnell!!!

Noch mehr Ausflugsideen und Wanderungen im Kanton Glarus

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

Braunwald – Website von Braunwald mit vielen Informationen

Glarnerland – Touristische Webseite des Glarnerland mit unzähligen Anregungen zu Freizeitaktivitäten

Fazit:

Es gibt manchmal Wochenenden, da haben wir im Grunde keine Lust irgendetwas zu machen, doch das schlechte Gewissen und das tollen Wetter an solchen Tagen treiben einen dann doch nach draussen. In diesen Momenten ist man froh, wenn eine Wanderung nicht unendlich lang und anstrengend ist. Genau für solche Tage ist die Winterwanderung von Braunwald zum Restaurant Nussbüel gut, sie ist mit 7 km recht überschaubar und von den Höhenmetern her auch nicht anstrengend. Familie kommen ebenfalls ganz und gar auf ihre Kosten, denn für jedermann gibt es beim Restaurant Nussbüel eine Köstlichkeit, die die Anstrengung lohnt.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Wanderung zur Tierberglihütte oder unseren Ausflug zum Rhonegletscher am Furkapass.

Kennt auch ihr Braunwald oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen, dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Winterwanderung Nussbüel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Corona Pandemie:

Aufgrund der Corona Pandemie in der Schweiz und Weltweit ruft der Bundesrat, die Bevölkerung auf, Verantwortung zu übernehmen: Bleiben Sie zu Hause.

Mehr Informationen auf BAG.ch