Berglistüber Wasserfall

Berglistüber Wasserfall am Klausenpass

Wasserfälle können unglaublich vielfältig sein in ihrer Erscheinung und in ihrer Wirkung auf uns. Teils stürzen die Wassermassen tief ins Tal oder plätschern gemütlich dahin. Sie können schmal aber auch unglaublich breit sein. Ein besonders attraktiver Wasserfall liegt nur wenige Gehminuten vom Klausenpass im Kanton Glarus entfernt. Er lässt sich wahlweise bei einer Motorradtour, mit dem Auto, mit dem Bus oder auch bei einer Wanderung bestens erkunden. Die Rede ist vom Berglistüber Wasserfall, er ist Teil des UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: Juni 2018, Juli 2021
  • Wo: Klausenpass Kanton Glarus
  • Budget: keines
  • Highlights: Blick auf den Wasserfall
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Parkplatz – Berglistüber Wasserfall – Parkplatz
  • Kilometer: 500 Meter
  • Zeit Tour: 10 Minuten Gehzeit

Klausenpass

Die Klausenpassstrasse verbindet den Kanton Glarus mit dem Kanton Uri und ist eine äusserst beliebte Strecke für Auto, Motorrad und Velofahrer. In der Sommersaison sind besonders am Wochenende unzählige Ausflügler unterwegs. Oberhalb der Ortschaft Linthal am ehemaligen Gasthaus Bergli liegt der Parkplatz für Besucher des Wasserfall, von hier sind es nur wenige Gehminuten bis zum Berglistüber Wasserfall. Von einer Wanderung zum Berglistüber Wasserfall zusprechen wäre wohl zu viel des Guten. War der Weg bis zum Sommer 2021 nur ein einfacher Pfad durch den Wald der bei Nässe auch mal sehr rutschig sein konnte, wurde der Weg nun aufwendig erneuert und gesichert. Am Anfang des Weges gibt eine Informationstafel Einsicht in die örtlichen und geografischen Gegebenheiten des Wasserfalls. Dieser gehört nun mit zum UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona.

Gasthaus Bergli
Bergli Schild
Berglistüber-Wasserfall

Berglistüber Wasserfall

Schon wenige Meter vor dem eigentlichen Wasserfall hört man ihn bereits Rauschen und Tösen. Am Ende eines Talkessels liegt, eingebettet der Berglistüber Wasserfall. 44 Meter in die Tiefe stürzt sich der Fätschbach in die kleine Lagune hinab. Bereits im Jahre 1897 wurde der Berglistüber Wasserfall  als schönster Wasserfall der Schweiz bezeichnet und wer ihn sieht, wird dem kaum widersprechen können. Über den schmalen Pfad kann man auch hinter den Wasserfall gelangen, die Grotte ermöglicht einen ganz anderen Blick auf den Wasserfall. Wer auf der Jagd ist, nach wunderschönen Bildern sollte sich nicht zu spät am Wasserfall befinden, denn nur am Vormittag hat man optimales Licht, bevor die Sonne hinter dem Bergrücken verschwindet.

Berglistüber Wasserfall
Berglistüber Wasserfall

Der 12 km lange Fätschbach hat seinen Ursprung im Gebiet „Im Griess“ am Griesslisee einem Gletschersee den wir öfters im Jahr besuchen. Kurz hinter dem Gletschersee stürzt der Fätschbach rund 200 Meter über die Talkante Chlus in die Tiefe danach durchfliesst er den Urnerboden und passiert die Kantonsgrenze zwischen Uri und Glarus. Durch bewaldetes Gebiet schneidet er sich durch die 150. Mio. Jahre Griesstockdecke und stösst dabei auf die darunter liegende nur 50 Mio. Jahre alte Flyschdecke. Besonders gut lässt sich dies in der Grotte hinter dem Wasserfall beobachten hier liegen die beiden farblich unterschiedlichen Gesteinsschichten übereinander. Über drei Wasserfälle stürzt der Bach hinab ins Linthal, der zweite davon, ist der Berglistüber Wasserfall. Südwestlich von Linthal mündet der Bach in die Linth.

Berglistüber Wasserfall
Berglistüber Wasserfall

Wer den Bergli-Stüberwasserfall vor dem Sommer 2021 besucht hat, wird sich an den schlechten Weg zum Wasserfall sicherlich erinnern. Dieses Kapitel ist nun zu Ende, der rund 300 Meter lange Weg wurde verbreitert und von Geröll befreit. Auch die Aussichtsplattform wurde mit einem Zaun gesichert, damit ist der Weg familienfreundlich und einem Ausflug steht nichts mehr im Wege. Für dieses Infrastrukturprojekt gab es den Post-Förderpreis 2021.

Berglistüber-Wasserfall
Berglistüber-Wasserfall
Berglistüber-Wasserfall

Aussichtspunkt am Klausenpass

Nur wenige Minuten und einige Kehren Bergauf liegt ein wunderschöner Aussichtspunkt ins Linthal hinab, auf einer Panoramatafel werden die Gipfel der Region beschrieben. Auf der gegenüberliegenden Seite erhebt sich der 3158 Meterhohe Hausstock oder der Bifertenstock.

Aussichtspunkt Klausenpass
Aussicht Klausenpass Linthal

HALT nicht so schnell!!!

Noch mehr Ausflugsideen und Wanderungen im Kanton Glarus

Fazit:

Wer den Berglistüber Wasserfall gesehen hat, wird ihn lieben, ob er nun der schönste Wasserfall der Schweiz ist mag dahingestellt sein, aber er gehört sicherlich mit zu den schönsten. Durch die einfache Erreichbarkeit ist auch für Wandermuffel ein lohnendes Ziel.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Wanderung zum Gletschersee oder den Stadtrundgang in Laufenburg.

Kennt auch ihr Berglistüber Wasserfall oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Berglistüber Wasserfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü