Winterwanderung Oeschinensee

Winterwanderung zum Oeschinensee bei Kandersteg

Suchst du nach einem unvergesslichen Winterabenteuer? tell dir vor, du wanderst durch eine verschneite Winterlandschaft, umgeben von majestätischen Bergen. Am Ende der Wanderung erwartet dich der zugefrorene Oeschinensee und ein mächtiger Eisturm unterhalb eines Wasserfalls. Winterwanderungen können eine ganz besondere Erfahrung sein, vor allem wenn das Ziel so atemberaubend ist wie der Oeschinensee im Kanton Bern. Der Oeschinensee, der im Sommer für sein türkisfarbenes Wasser bekannt ist, verwandelt sich im Winter in eine atemberaubende Schneelandschaft. Eingebettet zwischen den steilen Felswänden der Blüemlisalp, wird der See zu einem funkelnden Juwel unter der schneebedeckten Krone der Berge.

Warum gerade der Oeschinensee? Nun, der grösste Vorteil ist sicherlich seine bequeme und einfache Erreichbarkeit. Ein weiterer Pluspunkt, insbesondere für Familien, sind die Angebote wie das Anfängerparadies Oeschiland und die Schlittenbahn.

In diesem Beitrag nehme ich Sie mit auf meine Winterwanderung zum Oeschinensee. Ich teile meine Erfahrungen, Tipps und die unvergesslichen Momente, die diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht haben. Lassen Sie uns gemeinsam die winterliche Schönheit des Oeschinensees entdecken!

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Tour gemacht: März 2022
  • Beste Zeit: Wintermonate
  • Wo: Oeschinensee bei Kandersteg
  • Streckenlänge ⇐⇒: 6–7 km
  • Höhendifferenz Auf/Ab: ⇑150 ⇓150
  • Dauer: 2–4 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Bergstation – Oeschinensee – Läger – Bergstation
  • Übernachtung: Hotel Eremitage Kandersteg
  • Verpflegung: Berghotel Oeschinensee & Bergstübli
  • Ausrüstung: Wanderschuhe, warme Kleidung
  • Budget: 32 CHF p.P. Erwachsene (16 CHF, mit GA/Halbtax)
  • Highlights: Blick auf den Oeschinensee und das Blümlisalpmassiv

Vorbereitung für die Winterwanderung am Oeschinensee

Anforderungen

Die Winterwanderung zum Oeschinensee lässt sich als leichte Wanderung kategorisieren. Mit einer Länge von rund 7,5 km dauert die Winterwanderung in einem gemütlichen Tempo etwa 2–3 Stunden. Die gesamte Strecke wird präpariert und ist durchgängig markiert.

Ausrüstung und Verpflegung

Gute Winterwanderschuhe sind auf der Tour Pflicht, Stöcke kann man nutzen, muss es aber nicht. Schneeschuhe benötigt man keine, da der Weg täglich präpariert wird.

Für das leibliche Wohl auf dieser Winterwanderung gibt es Verpflegungsmöglichkeiten im Restaurant Bergstübli an der Bergstation sowie im Berghotel Oeschinensee und an mobilen Verkaufsständen am Ufer des Sees. Wenn du lieber ein Picknick machen möchtest, findest du entlang des Weges immer wieder Sitzgelegenheiten mit meist herrlicher Aussicht auf die verschneiten Berge.

Wetter

Der Blick auf das Wetter gehört zu jeder guten Vorbereitung mit dazu. Der Oeschinensee liegt in einem Talkessel, in den Monaten Dezember, Januar und Februar erreichen die Sonnenstunden den See zum Teil gar nicht oder nur für wenige Minuten. Je später du im Winter vor Ort bist, desto größer ist die Chance auf Sonnenschein.

Routenauswahl am Oeschinensee

Am Oeschinensee gibt es im Winter zwei einfache Winterwanderwege, die sich zu einer großen Rundwanderung kombinieren lassen. Nimmt man noch den Ice Walk hinzu, hat man am Ende eine stattliche Rundwanderung von rund 6,5 km Länge.

Der direkte und zugleich kürzeste Weg führt von der Bergstation zum Oeschinensee. Hierzu immer den blauen Schildern folgen, nach 1,5 km hat man den Oeschinensee erreicht.

Der längere Weg zum Oeschinensee, hinter dem Oeschiland zweigt der Weg nach Norden hinab und führt über Sennhütte und Läger zum Oeschinensee, die Strecke ist circa 2,5 km lang. Wenn du es lieber ruhiger magst, ist dieser Wegabschnitt zu bevorzugen.

  • Ice Walk

Das Highlight ist im Grunde der Ice Walk auf dem Oeschinensee. Je nach Eisdicke wird der Ice Walk freigegeben. Es gibt zwei unterschiedlich lange Schleifen auf dem See, die zwischen 1 und 2 km lang sind.

Unterkünfte

Das Campen oder Biwakieren direkt am Oeschinensee ist strengstens untersagt. Im Tal gibt es reichlich Unterkünfte, darunter Campingplätze und Hotels in verschiedenen Preisklassen.

Anreise nach Kandersteg und zum Oeschinensee

Kandersteg liegt am Ende des Kandertal im Berner Oberland und ist mit dem ÖV wie auch mit dem Auto perfekt erreichbar.

Öffentlichen Verkehr

Wenn du mit dem Zug anreist, nimmst du den IC oder IR Zug bis nach Spiez, dann weiter im Stunden-Takt mit der RE1 nach Kandersteg. Der Bahnhof Kandersteg liegt sehr zentral, vom Bahnhofsvorplatz fährt der Bus 242 zur Talstation Oeschinensee. Siehe Fahrplan SBB

Auto & E-Auto

Um mit dem Auto nach Kandersteg zu gelangen, musst du aus der Region Bern über die A6 oder aus der Region Luzern über die A8 bis zur Ausfahrt 19-Spiez fahren. Danach geht es über die Hauptstrasse in 25 km nach Kandersteg. Parkplätze gibt es kostenpflichtig an der Talstation Oeschinensee.

Aus dem Wallis ist die kürzeste Verbindung nach Kandersteg der Autoverlad Goppenstein – Kandersteg.

Gondelbahn Kandersteg Oeschinen

Die Talstation der Gondelbahn Kandersteg-Oeschinen befindet sich im östlichen Teil von Kandersteg. Von hier geht es in wenigen Minuten hinauf zur Bergstation auf 1683 Metern. Hier befindet sich das Restaurant Bergstübli, das 1892 als Hotel erbaut wurde und in der fünften Generation von der Familie Wandflug betrieben wird. eben dem leckeren Essen bietet die Sonnenterrasse einen tollen Blick auf die Gipfel im Kandertal.

Tickets & Tarife 2024

Tickets für die Gondelbahn Kandersteg – Oeschinen können Online oder direkt vor Ort gekauft werden.

Erwachsene

ohne Ermässigung
32 CHF

Berg- und Talfahrt

Erwachsene

GA/Halbtax/Swiss Travel Pass
16 CHF

Berg- und Talfahrt

Kinder

6-15.99 Jahre
16 CHF

Berg- und Talfahrt

Oeschiland

Um die Bergstation herum befindet sich das Kinder- und Anfängerskigebiet Oeschiland. Hier können Anfänger jeden Alters das Ski- oder Snowboardfahren lernen. Die Skischule Snow-Strom Kandersteg bietet diverse Gruppenkurse und spezielle Events an, die Online gebucht werden können.

Für weitere Abwechslung sorgen Aktivitäten wie Schneeschuhwandern auf dem Schneeschuhtrail Kandersteg-Oeschinensee oder Schlittenfahren von der Bergstation zum Oeschinensee.

Winterwanderung Oeschinensee

Der Winterwanderweg zum Oeschinensee beginnt direkt an der Bergstation. Wir stapfen los durch eine wunderschöne Winterlandschaft. Wie weiter oben geschrieben gibt es zwei Routen zum See, wir wählen für den Hinweg den direkten Wanderweg und nehmen auf dem Rückweg den Pfad über Läger und das Restaurant Sennhütte zur Bergstation. So ergibt sich eine herrliche Rundwanderung mit einigen Kilometern Länge. Der erste Abschnitt des Weges führt uns mit einem angenehmen Gefälle über verschiedene Skipisten. Diese sind am frühen Morgen nur mässig besucht, doch es ist ratsam, stets ein Auge auf die Piste zu haben.

Ein altbekannter Spruch lautet: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Zwar sind wir nicht zum Würmer fangen am Oeschinensee, aber wer früh vor Ort ist, hat die Region meist für sich allein die erste Zeit lang. Der Winterwanderweg ist mit blauen Tafeln und lila Schildern markiert, die stets den richtigen Weg weisen. Da der Weg täglich präpariert wird, ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich.

Nach rund einem Kilometer ändern sich der Charakter des Weges und der Landschaft. Langsam lassen wir die Pisten hinter uns und betreten einen märchenhaft verschneiten Wald. Durch die Bäume hindurch zeigen sich immer wieder die mächtigen Gipfel des Blüemlisalp Bergmassivs, das den Oeschinensee einrahmt.

Oeschinensee im Winter

Nach rund einer halben Stunde taucht der Oeschinensee vor uns auf. Die prächtige Kulisse mit Blüemlisalp, Fründen- und Doldenhorn ist beeindruckend. In diesem Moment verstehen wir, weshalb der Oeschinensee und die Wanderung dorthin solch ein Besuchermagnet im Berner Oberland ist. Einfach nur imposant ist der Ausblick auf den See und die umgebende Bergkette.

Seit 2007 gehört der Oeschinensee zum 824 km² grossen UNESCO-Weltnaturerbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch.

Berghotel Oeschinensee

Vor dem See befindet sich das Berghotel Oeschinensee. Neben der grossen Sonnenterrasse haben die Betreiber mobile Hütten aufgestellt, die sich um die zahllosen Fussgänger kümmern. 2023 entschied sich die Betreiberfamilie Wandfluh schweren Herzens, den Betrieb umzustellen, aufgrund wiederholter Probleme mit Touristen. Deshalb wurde das Restaurant auf Selbstbedienung umgestellt und Übernachtungen werden seit dem Sommer keine mehr angeboten.

UNESCO Ice Walk

Der eigentliche Winterwanderrundweg führt am See entlang nach Norden in Richtung Läger. Doch zuvor sollte man die Chance nutzen und den «Ice Walk» (9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet) über den See in Angriff nehmen. Dieser führt, sofern die Eisdecke dick genug ist, in einer langen Runde über den zugefrorenen See. Die Eisdicke und der Zugang auf den See werden überwacht. Eine Freigabe erfolgt nur bei genügender Eisdicke. Aufgrund der Kessellage des Oeschinensees sind die Sonnenstunden in den Wintermonaten sehr begrenzt. Vergessen Sie also nicht, warme Kleidung mitzunehmen.

Beim «Ice Walk» gilt es, die Freigabe des gefrorenen Sees sowie das Lawinenbulletin zu beachten.

Der Übergang von Festland auf den See ist durch die Schneedecke nicht zu erkennen, der Ice Walk ist genauso präpariert wie der Winterwanderweg. Nur durch die Baumgrenze kann man erahnen, wo ungefähr die Uferlinie verläuft. Schritt für Schritt geht es auf den See hinaus, wir schauen immer wieder skeptisch auf den Schnee, ob sich nicht irgendwo ein Loch befindet. Doch bis auf einige wenige Risse können wir nichts entdecken.

Wir folgen dem Weg, der sich in einer grossen Schleife über den See zieht. Eine dünne Nebelschicht liegt über dem See und verleiht ihm dadurch etwas Mystisches. Vereinzelt können wir die Konturen von Menschen im Nebel entdecken, meist handelt es sich um Eisfischer, die ihr Glück versuchen. Wer du ebenfalls dein Glück versuchen möchtest, im Restaurant Oeschinensee oder im Bergstübli gibt es entsprechende Patente zu kaufen. Utensilien wie Angelrute und Eisbohrer müssen mitgebracht oder können in Kandersteg gemietet werden.

Der Ausblick, der sich entlang des Ice Walks bietet, ist einfach atemberaubend schön. Immer wieder bleiben wir wie angewurzelt stehen und staunen nur über das fantastische Panorama, das zu unseren Füssen liegt.

Eisturm am Oeschinensee

Auf der Nordseite des Oeschinensees wartet ein besonderes Highlight auf die Fussgänger. Ein kleiner Bach fliesst über die Felswand hinab. Durch die frostigen Temperaturen gefriert das Wasser augenblicklich und formt so einen beeindruckenden Eisturm, der im Laufe der Zeit immer grösser wird. Bei unserem Besuch Anfang März war der Turm bereits gute zehn Meter hoch.

Vom Eisturm aus wandern wir zurück zum Berghotel Oeschinensee. Hier beginnt unser Rückmarsch über den Läger-Weg in Richtung Bergstation. Durch einen Wald führt der Weg anfangs stetig aufwärts, wir müssen rund 70 Höhenmeter überwinden, dann flacht der Weg ab. Kleine Lichtungen im Wald bieten immer wieder herrliche Aussichtsmöglichkeiten auf den Oeschinensee und die Gipfel der Blümlisalpkette. Besonders das Blüemlisalphorn (3660 Meter) und das Oeschinenhorn (3486 Meter) fallen dabei sofort ins Auge.

Schnell erreichen wir das Restaurant Zur Sennhütte (im Winter geschlossen). Hier befindet sich einer der schönsten Aussichtspunkte auf den Oeschinensee. Die mächtigen Felswände, die den Oeschinensee einrahmen, wirken nicht nur vom See aus beeindruckend. Auf diesem Abschnitt der Winterwanderung ist es ruhiger als auf dem direkten Weg zum See, teils ist man mutterseelenallein in der Winterlandschaft unterwegs. So lässt sich der Panoramaausblick so richtig geniessen.

Rund 45 Minuten benötigt man vom Oeschinensee, bis man wieder die Bergstation erreicht. Je näher man dieser kommt, je mehr Betrieb herrscht auf dem Wanderweg. Auf den Skipisten und in der Skischule herrscht reges Treiben und auch die Sonnenterrasse des Bergrestaurants ist bis zum letzten Platz gefüllt. Hier endet unsere Winterrundwanderung am Oeschinensee. Wir werfen einen letzten Blick auf die traumhafte Winterlandschaft und fahren mit vielen tollen Eindrücken zurück nach Kandersteg.

Zweitägige Winterwanderung über den Gemmipass

Im Süden von Kandersteg befindet sich die Seilbahn hinauf zur Bergstation Sunnbüel hier befindet sich der Ausgangspunkt für eine traumhafte zweitägige Winterwanderung über den Gemmipass der die beiden Talort Kandersteg im Kanton Bern und Leukerbad im Kanton Wallis verbindet. Rund 20 km beträgt die Gesamtdistanz der Wanderung durch das wunderschöne Winterwonderland.

Alles Wissenswerte zur Winterwanderung findet ihr im Blogbeitrag: Winterwanderung auf dem Gemmipass

FAQ zur Winterwanderung zum Oeschinensee

  • Benötigt man Schneeschuh für die Wanderung zum Oeschinensee?
    • Nein, man benötigt keine Schneeschuhe.
  • Gibt es weitere Winterwanderweg in der Umgebung des Oeschinensee?
    • Am Oeschinensee gibt es nur die hier beschriebenen Winterwanderwege.
  • Darf man am Oeschinensee campieren?
    • Das Campieren direkt am See ist verboten.
  • Ist es ungefährlich, den Oeschinensee zu betreten?
    • Der See wird regelmässig aus sein Eisdicke kontrolliert, an der Tal- und Bergstation sowie am See selbst wird über den aktuellen Stand informiert.

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

Kandersteg – Webseite der Gemeinde Kandersteg

Oeschinensee – Seite des Oeschinensee mit Informationen zu den geöffneten Wanderwegen und Pisten

Fazit zur Winterwanderung zum Oeschinensee

Die Winterwanderung ist, um es auf den Punkt zu bringen, eine beeindruckende Erfahrung. Auf einer abwechslungsreichen Rundwanderung, die zum Teil über den gefrorenen See führt, bekommt man einen Eindruck der gigantischen Kulisse. Der Wanderweg stellt keinerlei Schwierigkeiten dar und auch die Höhenmeter halten sich in Grenzen. Sonnenhungrige sollten beachten, dass in den Monaten zwischen Dezember und März die Sonne den See fast nicht erreicht, wer sich davon jedoch nicht abschrecken lässt, kann eine unvergessliche Erfahrung geniessen.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so unter anderem die Winterwanderung zum Gemmipass oder die Winterwanderung auf dem Pizol.

Kennt auch ihr den Oeschinensee bei Kandersteg oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen, dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook ….

Pinterest Pin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Inhalt