Wanderung Mönchsjochhütte

Wanderung vom Jungfraujoch zur Mönchsjochhütte

Eine Wanderung der besonderen Art ist die Tour zur Mönchsjochhütte, nur wenige Kilometer vom weltbekannten Jungfraujoch entfernt. Das Jungfraujoch und die Bahnfahrt hinauf zählen zu den Top-Highlights eines Urlaubs in der Schweiz. In unserem Beitrag über das Jungfraujoch haben wir ausführlich über die Zugfahrt, das Sphinx Observatorium und die Aussichtsterrasse geschrieben. Aber das war bei Weitem noch nicht alles, wer Zeit hat, bei seinem Jungfraujoch Besuch sollte sich unbedingt auf den Weg zur Hütte machen, denn dabei kommt man, der Gletscher- und Bergwelt Hautnah.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: Mai 2021
  • Wo: Jungfraujoch
  • Budget: 107 CHF p.P. (mit Halbtax) – 69 CHF Aktionstickets
  • Highlights: Blick auf die Berner und Walliser Bergwelt
  • Schwierigkeit: leicht (die grosse Höhe schränke die Leistung ein)
  • Route: Jungfraujoch – Mönchsjochhütte – Jungfraujoch
  • Kilometer: 4 km
  • Höhendifferenz Auf/Ab: 170/170 Meter
  • Zeit Tour: 1 1/2 Stunden

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

Fahrt auf das Jungfraujoch

Um auf das Jungfraujoch, dem Ausgangspunkt für unsere Wanderung zu gelangen gibt es verschiedene Wege entweder von Grindelwald aus mit der V-Bahn bis zur Bahnstation Eigergletscher oder mit dem Zug zur Station Kleine Scheidegg. Zweite Möglichkeit ist von Lauterbrunnen beziehungsweise Wengen aus mit der Bahn zum Bahnhof Kleine Scheidegg, hier wechselt man in die Jungfraubahn, die über die Station Eigergletscher weiter auf das Jungfraujoch fährt. An der Station Eismeer gibt es einen kurzen Zwischenstopp, bei dem man mit Glück auf den Eismeergletscher schauen kann. Für die aktuellen Abfahrtszeiten und Preise auf der Seite der Jungfraubahn schauen.

Seit unserem ersten Besuch im Oktober 2020 hat sich vieles getan, zum einen das neue Terminal in Grindelwand mit der V-Bahn zur Station Eigergletscher und zum anderen wurde auch der Bahnhof Jungfraujoch modernisiert und ist fast nicht mehr wiederzuerkennen.

Einen Tipp gibt es von uns gratis dazu, bei Riccardo findet man immer mal wieder Gutscheine und Rabattcodes für den Ticket kauf, man braucht zwar etwas vertrauen in den Verkäufer, aber man kann dadurch einiges sparen.

V-Bahn Grindelwald
Jungfraubahn Eigergletscher
Bahnhof Jungfraujoch

Höhenkrankheit

Ein Faktor, den die allermeisten nicht einberechnen, bei einem Besuch auf dem Jungfraujoch ist die Höhenkrankheit, innerhalb sehr kurzer Zeit fährt man von der Talstation in Grindelwald, die auf 950 Meter liegt, auf über 3450 Meter, das ist nicht jedermanns Sache. Meist merkt man bereits kurz nach der Ankunft die ersten Auswirkungen wie Schwindel, Kopfschmerzen oder Übelkeit, aber selbst ohne direkte Symptome ist meist die Körperliche Leistungsfähigkeit eingeschränkt, die ist individuell bei jeder Person anders und kann sich selbst von Besuch zu Besuch unterscheiden. Wichtig ist es vor und während des Aufenthaltes auf dem Jungfraujoch genügend zu trinken und sich Zeit zu lassen. Falls nichts mehr hilft, sollte man um Hilfe bitten oder zurück ins Tal fahren.

Jungfraujoch

Nach der Zugfahrt hinauf zum Jungfraujoch verlässt man den unterirdischen Bahnhof in Richtung Lobby, wo man einen Imbiss und Kiosk vorfindet, hier hält man sich links und läuft durch einen Tunnel in Richtung Fahrstuhl hinauf zum Sphinx Observatorium, dahinter befindet sich ein weiterer Tunnel, der hinaus auf den Gletscher führt, diesen folgen wir bis nach draussen gelangen.

Kiosk Jungfraujoch
Fusswege Jungfraujoch
Fusswege Jungfraujoch

Die Mönchsjochhütte ist ungefähr ab Mitte März bis Mitte Oktober geöffnet, nur in dieser Zeit kann man die Hütte über den präparierten Weg erreichen, die restlichen Monate ist die Hütte geschlossen und nur per Tourenski erreichbar, in dieser Zeit stehen 8 Plätze und Kochutensilien zur Verfügung. Wandert man zur Hütte, darf man auf keinen Fall den Weg verlassen, da sich rechts und links des präparierten Pfads Gletscherspalten befinden, die man nicht immer sehen kann.

Schild Mönchsjochhütte
Warnschild Jungfraujoch

Wanderung zur Mönchsjochhütte

Draussen angekommen, sollte man kurz innehalten und zuerst einmal die Höhenluft auf sich wirken lassen. Meist gibt es vor dem Eingang einen Kiosk, wo man sich Getränke kaufen kann, daneben gibt es einige Liegestühle, die aber meist recht schnell belegt sind. Bei schlechtem Wetter kann es sein, dass die Ausgangstür geschlossen bleibt, entweder man hat Zeit zum Warten oder muss auf die Wanderung verzichten. Im besten Fall herrscht aber bestes Wanderwetter und so macht man sich gut gelaunt auf den Weg.

Wanderweg Mönchsjochhütte
Liegestühle Jungfraujoch
Wanderweg Mönchsjochhütte

Bei dem Thema Wetter muss man beachten, dass sich dieses in den Bergen recht schnell ändern kann, in einer Minute herrscht strahlend blauer Himmel und wenige Augenblicke später steht man in einem dichten Wolkenmeer, dass man kaum die Hand vor Augen sieht. Spezielle Ausrüstung benötigt man keine, weder Steigeisen noch Pickel sind vonnöten, einzig brauchbare Wanderschuhe sind ein Muss. So gerüstet kann man sorgenfrei loslaufen.

Gletscherwelt Jungfraujoch
Gletscherspalten Jungfraujoch
Gletscherwelt Jungfraujoch

Der Weg verläuft anfangs mit wenig Steigung zuerst nach Osten und geht in eine lange Kurve, über die nach Süden führt. Ein Tipp von uns, man sollte nicht nur stur nach vorn schauen, sondern immer wieder stehen, bleiben um seinen Blick nach hinten zurichten auf den mächtigen Felssporn mit dem Sphinx Observatorium, der sich aus der Eiswelt erhebt. Mit dem passenden Wetter ergeben sich tolle Fotomotive.

Gletscherspalten Jungfraujoch
Wanderweg Jungfraujoch
Gletscherspalten Jungfraujoch

Einblick in die Gletscherwelt

Hinter einer weiteren Kurve verläuft der Pfad nun stetig Ansteigend wieder nach Osten, linker Hand wird man vom mächtigen Mönch (4110 Meter) begleitet, in seiner Südflanke schiebt sich langsam ein Teil des Jungfraugletscher in Richtung Wanderweg. Hier kann man einige interessante Details im Gletschereis erkennen wie die farblich verschiedenen Schichten oder wie das Eis förmlich am Fels klebt, wenn es sich nach unten schiebt.

Details in Gletschern
Details in Gletschern
Details in Gletschern

Bei unserer Tour hatten wir von schönstem Sommerwetter bis zu Nebel alles dabei, was aber nicht sonderlich schlimm war, wir konnten dabei einige aussergewöhnlichen Aufnahmen einfangen. Wie den beiden Skitourengänger, die vor uns förmlich im Nebel verschwinden.

Skitourengänger Jungfraujoch

Mönchsjochhütte

Nach gut 45 Minuten haben wir die Mönchsjochhütte erreicht, über mehrere Treppen muss man die letzten Meter hinaufsteigen, dann hat man das Ziel endgültig erreicht. Leider ist von der Aussicht in Richtung Osten über den Ewigschneefäldgletscher nicht viel zu sehen, da wir inmitten einer Wolkenbank standen. Doch so sind die Berge, mal hat man Glück und mal hat man Pech. Trotzdem können wir einige Details fotografieren in unmittelbarer Umgebung.

Nebel am Wanderweg
Mönchsjochhütte
Gletschereis Mönchsjochhütte

Einige Zeit lang beobachten wir noch das kommen und gehen der Leute, hinter uns auf dem Wanderweg kommen stetig Menschen aus dem Nebel hervor und vor uns etwas abseits der Hütte machte sich eine Skitourengruppe für ihre Skitour bereit.

Skitourengänger Mönchsjochhütte
Wanderer Mönchsjochhütte

Rückweg zum Jungfraujoch

Wir verabschieden uns von der Mönchsjochhütte und laufen gemächlich zurück zum Jungfraujoch. Dabei bricht immer wieder die Wolkendecke auf und gibt den Blick auf die Bergwelt frei, so auch auf das Jungfraujoch selber.

Panorama Jungfraujoch

Da das Wetter von Minute zu Minute mehr aufklart, nutzen wir die Chance und lassen unsere Drohne für einige Fotos aufsteigen. Hierbei entstand auch dieses 360 Grad Panorama.

360° Panorama

Um den Nachmittag herum wird der Wanderweg voller und voller, die meisten Besucher laufen nur einen Teil des Weges und kehren dann wieder um, andere gehen nur soweit das sie einige Fotos von sich selber mit dem Jungfraumassiv machen können und laufen dann wieder zurück. Wir geniessen diesen kurzen Ausflug aus der Menschenmenge heraus und lassen uns dementsprechend Zeit. Hier ist es von grossem Vorteil, wenn man seine Rückfahrt zur späteren Stunde gebucht hat, da man ansonsten unter Zeitdruck steht.

Gut eine Stunde nach dem Aufbruch von der Mönchsjochhütte haben wir wieder den Eingangsbereich erreicht, hier tummeln sich viele Leute um den Kiosk oder geniessen einfach die Atmosphäre. Da wir noch einige Zeit haben, machen wir uns ein weiteres Mal auf einen Erkundungsrundgang durch das Jungfraujoch und seine Attraktionen.

Was machen auf dem Jungfraujoch

Als Erstes geht, es in die Erlebniswelt, wo die Geschichte über den Bau der Bahn bis zu den Gebäuden im Zentrum steht. Danach wandeln wir durch die Gletscherhöhle. Für uns persönlich mit am schönsten sind die beiden Aussichtsplattformen zum einen seitlich der Sphinx Felsnadel und zum anderen auf dem Sphinx Observatorium, von beiden Orten hat man ein einzigartiges Panorama.

Erlebniswelt
Erlebniswelt
Eiswelt

Am späten Nachmittag wurde es dann wieder Zeit für die Rückfahrt nach Grindelwald, hierfür nutzen wir neben der Jungfraubahn wieder die neue V-Bahn von der Station Eigergletscher nach Grindelwald, was einiges an Zeit spart.

Grindelwald
Grindelwald

Webcams auf dem Jungfraujoch

Webcam Jungfraujoch – Webcam mit Blick auf die Aussichtsterrasse und den Gletscher

Webcam Kleine Scheidegg – Blick über die Kleine Scheidegg

Webcam Grindelwald – Webcam Grindelwald First

Webcam Männlichen – Webcam an der Station Männlichen

HALT nicht so schnell!!!

Noch mehr Ausflugsideen und Wanderungen im Kanton Bern und Wallis…

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

Jungfrau.ch – Seite der Jungfraubahnen mit Betriebsdaten, Webcams, Buchungsmöglichkeiten zu den verschiedenen Bahnen der Jungfraubahn

Jungfrauregion – Alles zur Jungfrau Region von Grindelwald, Wengen, Mürren bis zum Haslital mit vielen Informationen zu Hotels, Restaurants bis zu Sehenswürdigkeiten

Fazit:

Der Besuch des Jungfraujochs ist ohne Zweifel ein Erlebnis, das in Erinnerung bleibt, die Aussicht auf die Berg und Gletscherwelt ist beeindruckend schön. Nachteil der Sache ist der gepfefferte Preise, dieser kann das Urlaubsbudget schnell an seine Grenzen bringen. Deshalb sollte man sich wirklich ausreichend Zeit einplanen, wenn man auf das Jungfraujoch fährt, denn es gibt weit aus mehr zu sehen als nur die Aussichtsplattformen oder die etwas kitschige Erlebniswelt im Inneren des Berges. Von Mitte März an kann man bei passender Witterung eine Wanderung zur Mönchsjochhütte auf dem Gletscher machen und das ohne Erfahrung und Ausrüstung. Ein präparierter Weg führt über die kurze Strecke zur Hütte, so kann man die Bergwelt nochmals intensiver spüren und erleben. Beachten sollte man aber, dass man sich auf grosser Höhe befindet und nicht jeder kann hier seine volle Leistung abrufen, hier ist es wichtig, dass man zum einen genügend trinkt und zum anderen ausreichend Zeit zur Verfügung hat. Die Wanderung ist für Familien ebenfalls bestens geeignet.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die 5-Seen-Wanderung Pizol oder den die Wanderung auf den Hirzli.

Kennt auch ihr die Mönchsjochhütte oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen, dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Mönchsjochhütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.