Sonnenaufgangsfahrt Parpaner Rothorn

Die schönsten Sonnenaufgangsfahrten in der Schweiz

Sonnenaufgangsfahrten erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Vor wenigen Jahren gab es nur sehr vereinzelt Bergbahnen, die diese Sonderfahrten anboten. Doch Jahr für Jahr kommen nun neue Anbieter hinzu. Für Bergbahnen sind Sonnenaufgangsfahrten eine zusätzliche Einnahmequelle, Werbung für ihre Region und Bahn sowie ein Serviceangebot für ihre Kundschaft. Unsere erste Sonnenaufgangsfahrt machten wir im Sommer 2017 in Fiesch (Kanton Wallis) zum Eggishorn oberhalb des Aletschgletschers. Nun im Laufe der Jahre sind mehr und mehr Fahrten zur frühen Morgenstunde dazugekommen. Wer auf der Suche ist, nach Orten, wo man auch ohne Bahn hinauf kommt, sollte sich unseren Beitrag zu den schönsten Aussichtspunkten im Kanton Zürich anschauen auch von diesen Orten kann man den Sonnenaufgang sehr schon miterleben.

Vorteile der Sonnenaufgangsfahrten:
  • einmalige Aussicht
  • tolle Atmosphäre
  • oft nur wenige Leute an sonst Überlaufenen Orten
  • meistens ein sehr gutes Frühstückbuffet
Nachteile der Sonnenaufgangsfahrten:
  • sehr zeitig aufstehen
  • Wetter abhängig
  • lässt sich schlecht im Voraus planen
  • teils teuer
  • je nach Wohnort lange Anfahrt

Eggishorn am Aletschgletscher

Das Eggishorn oberhalb von Fiesch im Kanton Wallis ist ein beliebtes Ausflugsziel um den Aletschgletscher zu bewundern. Unser erster Besuch und auch unsere erste Sonnenaufgangsfahrt machten wir auf das Eggishorn. Es war Ende Juli und die Fahrt startete kurz vor 5 Uhr am morgen. Eine Begleitperson der Aletsch Arena war während der Tour mit dabei. Für den Sonnenaufgang versammelten sich alle Anwesenden etwas Abseits der Bergstation, unser Guide überbrückte die Wartezeit mit einigen Geschichten und Informationen zur Region und den Gletscher. Obwohl es in der Nacht noch viele Gewitter hatte, war der Sonnenaufgang durch die Restwolken besonders spektakulär. Leider gab es an diesem Tag kein Alpenglühen.  Das Frühstücksbuffet war schlicht, konnte aber mit vielen regionalen Spezialitäten aufwarten.

Unsere zweite Sonnenaufgangsfahrt auf das Eggishorn fand zwei Jahre später Mitte August statt in Begleitung der Eltern. Etwas später, und zwar um 5:30 Uhr ging es wieder in Begleitung diesmal sogar mit Alphornbläsern hoch zur Bergstation des Eggishorn. Neben der Horli-Hitta versammelten sich alle und die Alphornbläser präsentierten ihr können. Nebenbei erzählte unser Begleiter wieder viele wissenswerte Informationen. Dieses Mal war der Himmel klar und keine Wolke zeigte sich somit stand einem wunderschönen Sonnenaufgang nichts mehr im Wege. Wir hielten uns aber etwas Abseits, da unser Fokus auf dem Alpenglühen lag und wir dazu eine andere Position bevorzugten. Anders als zwei Jahre zuvor bekamen wir das Alpenglühen diesmal in seiner schönsten Form präsentiert. Für einige Minuten wurden die Gipfel der umliegenden Berge in Rot und Orangetönen getaucht. Die Alphornbläser verliehen dem ganzen noch den letzten Schliff. Der Abschluss war wieder das sehr gute Frühstück im Restaurant. An dieser Sonnenaufgangsfahrt nahmen rund 45 Leute teil so wie auch bei erstem Mal zwei Jahre zuvor. Mehr Bilder und mehr Infos zu unserem Ausflug gibt es im Blogbeitrag: Sonnenaufgangsfahrt auf das Eggishorn

Sonnenaufgang Eggishorn
Alphornbläser
Aletschhorn Sonnenaufgang
Steinmänner Eggishorn

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 60 CHF Berg-Talfahrt inklusive Frühstücksbuffet (40 CHF Halbtax)
  • Zeit: Im Juli bis Ende August kann je nach Wetterlage auch verlängert werden
  • Infos: Aletsch Arena Webseite

Brienzer Rothorn

Das Brienzer Rothorn am Brienzersee war unsere zweite Sonnenaufgangsfahrt. Nach einer rund 2 1/2-stündigen Anfahrt erwartete uns leichter Regen an der Talstation. Da schönes Wetter vorausgesagt war, hofften wir das besten. Es waren ca. 35 Leute mit uns unterwegs zum Brienzer Rothorn. Oben angekommen gingen die meisten auf direktem Wege hoch auf das Gipfelplateau, wir gingen in die entgegengesetzte Richtung auf eine Anhöhe wo wir das Bergrestaurant und den Gipfel in Blick hatten. Hier warteten wir mit einer Kanne warmen Tee auf den Sonnenaufgang. Leider waren die Gewitterwolken der Nacht sehr hartnäckig und so zeigte sich die Sonne nur sehr Schemenhaft am Horizont. So beschlossen wir erst einmal das Frühstück zu geniessen und hofften, dass später das Wetter besser sein würde. Das Glück war an unserer Seite und nach dem Frühstück setzte sich die Sonnen mehr und mehr in den Vordergrund und bescherte uns einen sehr schönen Vormittag am Brienzer Rothorn.

Sonnenaufgangsfahrt Brienzer Rothorn
Brienzer Rothorn

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 40 CHF (Halbtax 20 CHF) für Berg- und Talfahrt plus 25,50 CHF für das Frühstück
  • Zeit: jeden Sonntag im Juli bis August
  • Wichtig: Reservierung erforderlich
  • Infos: Webseite Sörenberg

Parpaner Rothorn

Das Parpaner Rothorn bei der Lenzerheide war Ende September unsere letzte Sonnenaufgangsfahrt im Jahr 2019. Da die beiden Tourismusgebiete Lenzerheide und Arosa sich zusammengeschlossen haben, hat man hier zwei Sonnenaufgangsfahrten zur Auswahl einmal die hier beschriebene Fahrt auf das Parpaner Rothorn oder von Arosa aus auf das Weisshorn. Die Entscheidung auf das Rothorn zu fahren fiel, da die Anfahrt für uns zur Lenzerheide rund 30 Minuten kürzer ist als nach Arosa.

Ende September ist Startzeit gegen 6 Uhr am morgen, zuerst geht es zur Mittelstation, hier ist Treffpunkt der Gruppe und des Begleiters der Tour, wir waren rund 25 Personen die sich an diesem Morgen an der Station versammelten. Mit der grossen Gondel geht es weiter zur Bergstation auf dem Westgipfel des Rothorns. Hier gibt es zwei Optionen, Nummer eins wäre unter der Begleitung des Bergführers zum Ostgipfel zu laufen, der in rund 15–20 Minuten erreicht ist. Ansonsten kann man auch von der Terrasse der Bergstation oder am Wegesrand den Sonnenaufgang so weit er sichtbar ist anschauen. Am Ostgipfel hat man, aber mit Abstand den schönsten Blick. Doch bevor es so weit ist, gibt es erst mal einen heissen Tee vom Bergführer, um sich aufzuwärmen. Je nach Zeitpunkt der Sonnenaufgangsfahrt ist es am morgen noch knackig kalt und auch Schnee kann bereits auf rund 2900 Metern liegen. Nach rund 30 Minuten warten ging das spektakuläre Schauspiel des Sonnenaufgang los. Zwischen Erzhorn und dem Arosa Rothorn schob sich die Sonnenscheibe langsam dem Himmel empor. Der Blick Richtung Westen sollte man nicht vergessen, hier entstehen prächtige Farbspiele an den Berggipfeln am Horizont, besonders der mächtige Tödi erstrahlt in Rot und Lilafarben. Diese Momente sind das Besondere an den Sonnenaufgangsfahrten. Es herrscht da eine andächtige Ruhe unter den Beteiligten und alle schauen gespannt dem Sonnenaufgang zu. Nach rund 30 Minuten ist das Schauspiel bereits wieder vorbei und es geht, wenn man möchte, zurück zur Bergstation. Im Panoramarestaurant wartet bereits das sehr gut Frühstück auf einen. Serviert werden verschiedene Brote, Rührei, Speck und Würstchen. Darüber hinaus gibt es auch noch Joghurts, regionale Wurst und Käsesorten und als Dessert gibt es einen feinen Früchtekuchen. Ab 8:30 fahren die Planmässigen Gondeln hoch zur Bergstation und damit kommen die ersten Touristen auf den Gipfel. Nun kann man entweder zu Wanderung aufbrechen oder man erkundet die Gipfelumgebung und fährt, dann zurück ins Tal bevor es langsam voll wird. Noch mehr Bilder, Infos und Anregungen findet ihr natürlich bei uns im Beitrag: Sonnenaufgangsfahrt auf das Parpaner Rothorn

Parpaner Rothorn Gipfel
Parpaner Rothorn Bergstation
Parpaner Rothorn Panorama

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 60 CHF pro Person (Erwachsene) Berg-Talfahrt und Frühstück inkl.
  • Zeit: jeden Sonntag von Anfang Juli bis Mitte August und von Mitte September bis Mitte Oktober
  • Infos: Webseite Arosa Lenzerheide

Titlis

Die Sonnenaufgangsfahrt auf den Titlis bei Engelberg stellt auf verschiedene Weisen eine Besonderheit dar. Zum einen wird die Sonderfahrt nur am 1. August dem Nationalfeiertag der Schweiz durchgeführt. Mit einer Höhe von 3238 Metern ist sie die zweithöchste Sonnenaufgangsfahrt, die man momentan machen kann. Zu guter Letzt muss man bevor man den Sonnenaufgang bestaunen kann noch rund 200 Höhenmeter überwinden um auf den Grossen Titlis zu gelangen von wo man freie Sicht auf die Sonne hat. Wir haben 2019 und 2020 mit dem Wetter Glück und am 1. August die Fahrt auf den Titlis unternommen. Mit uns waren jeweils rund 120 Leute mit dabei. Nach der Fahrt mit der Gondelbahn muss man sich vom Hauptgebäude aufmachen zum Hauptgipfel des Titlis. Ansonsten bekommt man von Sonnenaufgang nicht viel zu sehen. Für den Weg muss man rund 40-60 Minuten einplanen je nachdem wie schnell man ist. Der Weg ist steil und führt auch über Schneefelder. Eine Stirnlampe und warme Kleidung sind hier von Vorteil. 2019 konnten wir den Gipfel aufgrund der Wegverhältnisse nicht erreichen, 2020 konnten wir die gesamte Pracht dieses Erlebnis geniessen. Nach dem Sonnenaufgang ging es ins Restaurant, hier wurde ein gigantisches Buffet aufgefahren, was wir in dieser Art noch bei keiner Sonnenaufgangsfahrt davor oder danach bekamen. Es gab unzählige warme Speisen, Brote, Wurst und Käse und auch Desserts standen in riesigen Auswahl zu Verfügung. Dieses tolle Buffet vermochte es uns wieder zu versöhnen und die Enttäuschung von zuvor etwas zu mildern. Bevor wir nach Engelberg zurückfuhren, mit der Gondel machten wir noch einen Zwischenstopp am sehr schön gelegenen Trübsee der uns mit einer traumhaften Wasserspiegelung begrüsste. Mehr Informationen und Bilder zur Sonnenaufgangsfahrt Titlis gibt es in unserem passenden Blogbeitrag: Sonnenaufgangsfahrt auf den Titlis 

Titlis Sonnenaufgang
Titlis Sonnenaufgang
Sonnenaufgang Titlis
Sonnenaufgang Titlis
Sonnenaufgang Titlis
Gletscher Höhle Titlis
Trübsee Spiegelung

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 86 CHF für die Berg-Talfahrt und Frühstücksbuffet / ohne Frühstück 57 CHF
  • Zeit: nur am 1. August dem Nationalfeiertag der Schweiz
  • Wichtig: Reservierung erforderlich
  • Infos: Webseite Titlis Engelberg

Gornergrat

Die Sonnenaufgangsfahrt auf das Gornergrat oberhalb von Zermatt ist die teuerste Sonderfahrt in dieser Auszählung, mit 99 CHF pro Person muss man tief in die Tasche greifen. Ich habe Anfang Juli 2019 die Fahrt gemacht. Treffpunkt war kurz vor 5 Uhr am Bahnhof der Gornergrat Bahn in Zermatt, rund 60 Personen nahmen an der Sonnenaufgangsfahrt teil. Von hier geht es mit dem Sonderzug in Richtung Gornergrat. Wie auch bei den anderen Sonnenaufgangsfahrten wird, man von einem Tourguide begleitet der einen alle nötigen Informationen mitteilt. Ebenfalls dabei war eine Alphornbläsergruppe und Fahnenschwinger. Erster Halt auf der Fahrt ist die Station Rotenboden auf 2815 Metern über dem Meer. Von hier geht es zum Riffelsee der nur wenige Minuten entfernt ist. Am Riffelsee lässt sich eine herrliche Spiegelung des Matterhorns im See bewundern. Gleichzeitig wartet man gespannt auf den Sonnenaufgang, der das Matterhorn beleuchten soll. Da man bei diesen Sonderfahrten auf ein bestimmtes Ereignis wartet und dazu gewisse Voraussetzung benötigt muss man damit rechnen, dass es anders kommt, als man möchte. An diesem Tag konnten wir leider nicht das berühmte Matterhorn mit Oranger Spitze bewundern, wie man es von vielen Fotos her kennt und es sich gewünscht hätte. Trotz der Enttäuschung bestand Hoffnung, da die Wolken langsam verschwanden und die Sonnen mehr und mehr dominierte. Nächste und letzte Station war die Gipfelstation auf dem Gornergrat wo die mitgereisten Alphornbläser und Fahnenschwinger eine letzte Show präsentierten. Dann wurde es Zeit für das reichhaltige Frühstücksbuffet im 3100 Kulmhotel Gornergrat. Genauere Informationen und viele weitere Bilder in unserem Beitrag: Sonnenaufgangsfahrt auf den Gornergrat

Matterhorn Sonnenaufgang
Alphornbläser Fahnenschwinger
Panorama Monte Rosa Massiv

Nach dem Frühstück ging es auf das Aussichtsplateau oberhalb des Kulmhotels. Zu diesem frühen Zeitpunkt ist man fast allein nur zwei, drei andere Teilnehmer der Sonderfahrt sind mit mir hier oben und geniessen das unbeschreibliche Panorama. Wer schonmal auf dem Gornergrat war weiss wie voll es werden kann an schönen Sommer oder Winter Tagen dann tummeln sich hunderte von Touristen auf dem Plateau, es ist voll und laut. Um 7:30 kommt der erste reguläre Zug am Gornergrat an dieser ist aber meistens nur spärlich besetzt, aber jeder weitere Zug bringt mehr und mehr Menschen auf den Gornergrat. An diesem Punkt mache ich mich auf dem Weg zurück nach Zermatt, allerdings mache ich noch einen Stopp am Riffelsee denn so leer wie in diesem Moment wird man den See tagsüber nur selten vorfinden. Auch einen Abstecher in Richtung Monte Rosa Hütte ist empfehlenswert, da man hier dem Gornergletscher noch näher ist als auf dem Gornergrat. Bevor dann der grosse Touristenansturm einsetzte, war ich bereits wieder zurück in Zermatt.

Riffelsee Zermatt Matterhorn
Gornergletscher

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 99 CHF für die Berg-Talfahrt und das Frühstück im 3100 Kulmhotel Gornergrat
  • Zeit: Jeden Donnerstag im Juli und August
  • Wichtig: Reservierung erforderlich
  • Infos: Gornergrat Bahn Webseite

Plaine Morte – Crans Montana

Das Wallis hat neben dem Eggishorn und der Gornergrat noch weitere Sonnenaufgangsfahrten im Angebot unsere Dritte im Kanton haben wir im September 2020 unternommen sie führt uns zum Plaine Morte Gletscher oberhalb von Crans Montana. Von der Anhöhe neben der Bergstation hat man einen fantastischen Fernblick über den Gletscher und die Berggipfel der Region wie dem Monte Blanc Massiv. Gespannt wartet man auf den Sonnenaufgang, der den neuen Tag einleitet.

Plaine Morte Sonnenaufgang
Plaine Morte Sonnenaufgang
Plaine Morte Sonnenaufgang
Plaine Morte Sonnenaufgang

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 60 CHF für die Berg-Talfahrt und das Frühstücksbuffet
  • Zeit: Ende Juli bis Anfang September
  • Wichtig: Reservierung erforderlich
  • Infos: Crans Montana Sonnenaufgangsfahrt

Säntis

Anfang Juli startet am Säntis die Sonderfahrt zum Sonnenaufgang. Um 5 Uhr am Morgen startet die erste Schwebebahn zum Gipfel empor. Die Sonderfahrt ist stets gut besucht da auf der einen Seite auch viele Hotelgäste die Fahrt nutzen und zum anderen der Säntis ein beliebtes Ziel ist für Ausflügler in den angrenzenden Regionen. Bei unserer Sonnenaufgangsfahrt waren rund 100–120 Personen dabei. Den besten Blick auf den Sonnenaufgang hat man vom Aussichtspunkt am alten Wetterhaus oder aber etwas unterhalb. Wichtig ist nicht nur auf den Sonnenaufgang zu schauen, sondern auch den Blick in die entgegengesetzte Richtung zu werfen hier zaubert die Sonne ein faszinierendes Farbspiel auf die Berge. Der Abschluss einer Sonnenaufgangsfahrt ist immer das Frühstück, dieses gibt es in Buffetform im Panorama Restaurant, das wie der Name schon andeutet, eine tolle Aussicht bietet. Das Buffet bietet alles, was das Herz begehrt und kann als Solide bezeichnet werden um wirklich aus der Masse herauszustechen müsste noch etwas mehr liebe zum Detail geboten werden. Mehr Informationen und Bilder gibt es im Beitrag: Sonnenaufgangsfahrt auf den Säntis

Sonnenaufgang Säntis
Sonnenaufgang Säntis
Sonnenaufgang Säntis

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 62 CHF (Halbtax/GA 52 CHF) für die Berg-Talfahrt mit Frühstück im Panorama Restaurant
  • Zeit: Jeden Sonntag im Juli und August
  • Wichtig: Reservierung für das Frühstück erforderlich
  • Infos: Säntis der Berg

Chäserrugg

Eine Woche nach dem Säntis starten auch auf dem Chäserrugg die Sonnenaufgangsfahrten die bis Ende August durchgeführt werden. Mit der ersten Bahn und Gondel geht es zum Gipfel des Chäserrugg wo man die Qual der Wahl hat, wo man sich am besten positioniert für den Sonnenaufgang. Wer die Region östlich des Hauptgebäudes wählt, hat einen freien Blick auf den Sonnenaufgang und das Rheintal wer die Region um den Hinterrugg wählt, hat einen interessanteren Vordergrund da man das Gipfelgebäude mit im Bild hat und zugleich einen guten Rundumblick auf die Alpen hat. Am Ende wartet wie immer ein Frühstücksbuffet auf die Frühaufsteher. Hier muss man dem Restaurant Team ein grosses Lob aussprechen, das Buffet und der Service waren wirklich hervorragend und gehören mit zu den besten Buffets auf unseren bisherigen Sonnenaufgangsfahrten. In unserem Blogbeitrag Sonnenaufgangsfahrt auf den Chäserrugg gibt es weitere Bilder und viele Details zu unserem Ausflug.

Sonnenaufgang Chäserrugg
Sonnenaufgang Chäserrugg
Sonnenaufgang Chäserrugg

Informationen zur Sonnenaufgangsfahrt:

  • Preis: 78 CHF (Halbtax/GA 58 CHF) für die Berg-Talfahrt mit Frühstück im Panorama Restaurant
  • Zeit: jeden Sonntag im Juli bis Ende August
  • Wichtig: Reservierung erforderlich über die Internetseite
  • Infos: Chäserrugg Website

Weitere Anbieter in der Schweiz:

Weitere Anbieter Österreich/Deutschland:

Mit diesem Beitrag nehmen wir zugleich an der Blogparade Mein schönster Sonnenaufgang von der Bloggerin „Die bunte Christine“ teil.

Fazit:

Sonnenaufgangsfahrten egal wo man sie macht, sind eine tolle Möglichkeit einen Berg und eine Region auf eine Spezielle Art kennenzulernen. Selten hat man die Möglichkeit einen Gipfel mit nur so wenigen Menschen zu erleben. Wenn alle Faktoren stimmen erlebt man einen wundervollen Moment, wenn die Sonne langsam die Nacht vertreibt und die Gipfel in verschiedenen Rottönen erstrahlen. Dieses Erlebnis muss nicht mal teuer sein im Vergleich zum Normalen Preis. Leider ist das Zeitfenster, meistens Juli und August kurz dazu kommt noch das die Fahrten teils nur unter der Woche gemacht werden, was nicht immer praktikabel ist. Wer nicht unbedingt auf Sonnenaufgang steht, kann andere Sonderfahrten z.b. zum Vollmond oder mit einem speziellen Dinner unternehmen.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Rundwanderung in Flims oder den Stadtrundgang in Laufenburg.

Kennt auch ihr Sonnenaufgangsfahrten oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Sonnenaufgangsfahrt

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Christine
    02/10/2019 13:47

    Hallo Daniel, hallo Dokmai,

    was für eine schöne Umsetzung des Sonnenaufgangsthemas. Ich fahre häufig zum Lago Maggiore und passiere die Schweiz immer bei Sonnenaufgang. Über eine Sonnenaufgangsfahrt hatte ich bisher nicht nachgedacht. Aber es kommt auf meine Don’t-miss-Liste für die nächste Reise zum See.

    Liebe Grüße
    Christine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Corona Pandemie:

Aufgrund der Corona Pandemie in der Schweiz und Weltweit ruft der Bundesrat, die Bevölkerung auf, Verantwortung zu übernehmen: Bleiben Sie zu Hause.

Mehr Informationen auf BAG.ch

Newsletter abonnieren

Möchtest du über Neue Beiträge informiert werden dann abonniere jetzt meinen Newsletter.

E-Mail Adresse: