Chäserrugg Sonnenaufgang

Sonnenaufgangsfahrt auf den Chäserrugg

Wir haben die Chance wieder einmal genutzt eine Sonnenaufgangsfahrt zu machen, die Woche zuvor waren wir bereits auf dem Säntis zur frühen Morgenstunde. Das Erlebnis war wieder sehr eindrücklich und so nutzen wir die Möglichkeit sieben Tage später direkt die nächste Sonderfahrt zu unternehmen. Das Ziel unserer Sonnenaufgangsfahrt der Chäserrugg liegt nur wenige Kilometer Luftlinie vom Säntis entfernt.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: Sonntag, 19.07.2020
  • Wo: Chäserrugg im Toggenburg Kanton St. Gallen
  • Übernachtung: keine
  • Budget: 58 CHF p. P. mit Halbtax für Berg/Talfahrt und Frühstück (ohne 78 CHF)
  • Highlights: Sonnenaufgang, Alpenpanorama, gutes Frühstücksbuffet
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Bergstation – Rosenboden – Bergstation – Hinterrugg – Bergstation
  • Kilometer: 4,5 km
  • Höhendifferenz: 150 Meter 
  • Zeit Tour: 2 Std.

Chäserrugg

Der Chäserrugg (2262 m. ü. M.) oberhalb des Walensee ist ein Berggipfel im Toggenburg des Kanton St. Gallen. Von der Ortschaft Unterwasser ist der Chäserrugg durch die Standseilbahn Iltios und die Luftseilbahn Iltios-Chäserrugg erschlossen. Er gehört zu der Bergkette der berühmten Churfirsten in den Appenzeller Alpen. Dieser markante Bergrücken hat je nach Zahlweise zwischen sechs und dreizehn Gipfel. Bekannt durch die Tourismuswerbung sind die „Sieben Churfirsten“ einer von ihnen ist auch der Chäserrugg. Einen der schönsten Blicke auf die Churfirsten hat man entweder vom Flumserberg oder vom Säntis aus. Wer nicht ganz so hoch hinaus möchte, kann auf den Gamplüt wandern auch von hier kann man die Churfirstenkette sehr schön überschauen.

Churfirsten Toggenburg
Churfirsten Toggenburg
Churfirsten Toggenburg

Sonnenaufgang auf dem Hinterrugg

Die Sonnenaufgangsfahrt startet jeweils um 5:00 Uhr an der Talstation der Iltiosbahn eine Reservierung bzw. Kauf der Tickets ist ein Muss und sollte frühzeitig gemacht werden. Je nachdem wie viele Leute bereits vor Ort sind, geht die erste Bahn auch früher. Von Unterwasser geht es mit der Standseilbahn hinauf zur Station der Seilbahn, die einen zur Bergstation bringt. Der Horizont schimmert schon in einen sanften Rotton. Aber immer noch hat die Nacht den Himmel fest im Griff. An der Bergstation hat man nun die Qual der Wahl wohin soll man gehen. Wer einfach nur den Sonnenaufgang geniessen möchte, kann sich überall positionieren alle die schöne und interessante Bilder machen möchten, sollte im Voraus etwas Zeit für die Planung investieren. Wir haben uns für die Region um den Hinterrugg entschieden da wir somit die Bergstation mit im Bild haben und der Bildaufbau vielfältiger ist als, wenn wir nur den leeren Horizont ablichten. Genauso wichtig ist auch die Sicht in die entgegengesetzte Richtung auf die Glarneralpen hier sollte mit etwas Glück das Alpenglühen zu sehen sein.

Morgens Chäserrugg
Säntis am Morgen
Frühmorgens Chäserrugg
Frühmorgens Chäserrugg

Nun heisst es warten und Geduld haben. An unserem Standort sind wir fast allein, nur gut ein dutzend Menschen sind im weiteren Umkreis verteilt darunter auch einige Camper, die ihr Zelt am Hinterrugg aufgeschlagen hatten. Um 5:45 Uhr ging es endlich los, die Sonne durchbrach den Horizont und ein faszinierendes Farbspiel setzte sich in gang.

Sonnenaufgang Chäserrugg
Sonnenaufgang Chäserrugg
Sonnenaufgang Chäserrugg

Zwischen Hochgrat und Girenkopf in den Allgäuer Alpen geht die Sonne auf. Stück für Stück zieht der Nachthimmel von dannen und der Tag beginnt seinen Auftritt. Sehr schön sind die Konturen des Alpsteinmassiv mit dem Säntis zu sehen, im Süden erstrahlen die Glarneralpen mit dem mächtigen Tödi in einem Lila Licht.

Sonnenaufgang Chäserrugg
Säntis Sonnenaufgang
Glarner Alpen Morgen

Minute für Minute steigt die Sonne empor. Wir wandern am Hinterrugg entlang und geniessen die traumhafte Szenerie, die vor uns liegt. Unzählige Fotomotive bieten sich an und wollen fotografiert werden, ob nun Pflanzen, Steinmänner oder Lawinenverbauungen.

Rosenboden Morgen
Sonne relaxen
Steinmann Hinterrugg
Berg Konturen
Lawinenverbauung Chäserrugg
Lawinenverbauung Chäserrugg
Panorama Hinterrugg

Die meisten Besucher der Sonnenaufgangsfahrt kehren nach rund einer halben Stunde zum Chäserrugg zurück um im Gipfelrestaurant zu frühstücken. Wir wollen die Zeit und das morgendliche Licht geniessen und zum Fotografieren nutzen, erst nach über einer Stunde gehen auch wir zur Bergstation zurück.

Hinterrugg Schwarzweiss
Camper Hinterrugg
Steinmänner Hinterrugg
Säntis am Morgen
Gipfelrestaurant Chäserrugg

Frühstücksbuffet im Bergrestaurant

Im 2015 eröffneten Gipfelrestaurant das vom berühmten Architektenbüro Herzog & de Meuron entworfen wurde findet das Frühstücksbuffet statt. Was sofort auffällt, ist Holz den das Baumaterial dominiert das Gebäude. Wir haben einen Tisch direkt am Panoramafenster mit Blick auf den Hinterrugg und die Glarner Alpen. Das Restaurant Team ist ein toller Gastgeber und kümmern sich hervorragend um jeden Gast. Die Küche gibt ebenfalls ihr bestes und serviert ein tolles Frühstücksbuffet das unter anderem aus unzähligen Brotsorten, selbst gemachten Konfitüren und Desserts besteht. Auch die Auswahl an warmen Speisen muss sich nicht verstecken.

Frühstücksbuffet Chäserrugg
Frühstücksbuffet Chäserrugg
Frühstücksbuffet Chäserrugg

Rundwanderung Rosenboden

Der Morgen ist noch jung und wir machen uns auf den Weg die Panoramarundwanderung Rosenboden zu machen. Am 1.1.2019 haben wir die Wanderung Rosenboden schon einmal unternommen allerdings mit viel Schnee. Schon damals war die Tour ein tolles Erlebnis, die mit einer faszinierenden Weitsicht punkten kann. Im Sommer gibt es zusätzlich zum Alpenpanorama, noch den Blumenweg, dieser beschilderte Themenweg beschreibt eindrücklich die Flora und Fauna des Chäserrugg.

Wegweiser Panoramaweg
Wegweiser Chäserrugg
Blumenweg Chäserrugg

Der Rundweg startet direkt an der Bergstation und verläuft auf dem Hochplateau immer am Rand entlang in südlicher Richtung. Auf der ganzen Tour hat man einen atemberaubenden Ausblick auf 6 Länder und auf rund 500 Gipfel. Einen Teil davon kann man sich auf der neuen Panoramatafel anschauen, die direkt am Start der Rundwanderung steht.

Panoramatafel Chäserrugg
Bergkonturen
Blumenweg Alpen

Entlang des gesamten Weges gibt es immer wieder Sitzgelegenheiten die an besonders schönen Punkten liegen. Ob nun mit Blick auf den Walensee, den Tödi oder den Pizol stets ist man aufs neue beeindruckt von dem Weitblick.

Sitzbank Chäserrugg
Blumenweg Alpen
Gipfelhaus Chäserrugg
Panorama Rosenboden

Circa auf der Hälfte des Weges stösst man auf eine eher ungewöhnliche Sitzbank für einen Berg, seit 2016 steht hier eine Holzbank in Form von Flugzeugsitzen der Fluglinie Edelweiss. Die Airline ist eine Kooperation mit den Toggenburger Bergbahnen eingegangen und nun trägt ein Airbus A330 den Namen „Chäserrugg“. Sehr interessant ist auch der Wegweiser der viele Destinationen der Airline mit Kilometer angaben, zeigt.

Edelweiss Sitzbank
Edelweiss Wegweiser
Churfirsten
Churfirsten Walensee

Bis zum Wendepunkt der Wanderung braucht, man je nach Geschwindigkeit rund 40-60 Minuten hier sollte man sich nochmals viel Zeit lassen, um den Blick schweifen, zulassen über den Walensee und Walenstadt, die einem fast zu Füssen liegen und auch der bekannte Pizol scheint zum Greifen nah. Wenn der Himmel sehr klar ist, kann man neben Pizol und dem Haldensteiner Calanda das Berninamassiv am Horizont ausmachen.

Rosenboden Sitzbänke
Berninamassiv
Blick auf Säntis
Tödi Schwarzweiss

Weiter in östlicher Richtung eröffnet sich das Rheintal, Österreich und das Fürstentum Liechtenstein vor einem, besonders die beiden österreichischen Berge Hoher Riffler (3168 m. ü. M.) und Rote Wand (2704 m. ü. M.) sind markante Punkte in der Landschaft.

Rheintal

Stets präsent ist und bleibt der mächtige Säntis im Norden des Chäserrugg. Je später es wird, je mehr in Szene setzt sich der Säntis. Sein auffälliges Gipfelgebäude ist bestens zu sehen. Wer den Blick etwas nach rechts wandern lässt, wird auch den Hohen Kasten erblicken der ebenfalls einen gut sichtbaren Funkturm hat. Auf unserem Rundweg werden wir nur von vereinzelten Leuten passiert. Noch herrscht Ruhe auf dem Chäserrugg die erste Bahn von Unterwasser aus fährt um 8:30 Uhr auf den Chäserrugg.

Alpsteinmassiv
Wanderer Säntis

Der Rückweg verläuft auf der nördlichen Seite des Hochplateaus hier liegt der Fokus auf dem Alpsteinmassiv, wobei man natürlich auch den südlichen Weg zurück nehmen kann. Während des Rückweges werden wir einige Zeit von Wachtel Babys begleitet, die am Wegesrand umhertollen. Hobbybotaniker werden begeistert sein auf dem gesamten Weg herrscht zu dieser Zeit eine wahre Blütenpracht. Wir sind nach 90 Minuten wieder zurück am Chäserrugg von hier gehen wir nochmals zum Hinterrugg.

Der Weg ist einfach, wird aber nur eher spärlich begangen die meisten bevorzugen scheinbar den Rundweg Rosenboden. Zwei riesige Lawinenwände stehen am Hinterrugg und wirken etwas deplatziert. Unterhalb der Messstation steht etwas versteckt das Gipfelkreuz. Auch die Schäferhütte ist nicht gleichzusehen, sie verbirgt sich am Hang einige Meter unterhalb des Plateaus.

Panorama Hinterrugg

Vom Hinterrugg ist der Blinkwinkel besonders schön entlang der Churfirstenkette etwas nach hinten versetzt liegen die bekannten Berge Mattstock und Speer. Oberhalb des Walensee am südlichen Ufer ist der Mürtschenstock mit seinen sehr gut sichtbaren Gesteinsschichten klar im Fokus, direkt dahinter liegt der Glärnisch der bereits zu den Schwyzer Alpen zählt.

Steinmann Chäserrugg
Wegweiser Hinterrugg
Schäferhütte Hinterrugg
Panorama Hinterrugg

Mit dieser Aussicht vor Augen machen wir uns auf den Weg zurück zum Chäserrugg wo wir die Seilbahn bzw. Iltiosbahn zurück nach Unterwasser nehmen.

Gipfelgebäude Chäserrugg
Seilbahn Säntis Chäserrugg
Steinseilbahn Iltios

Mehr Informationen:

Chäserrugg – Chäserrugg Internetseite

Toggenburg – Seite der Ferienregion Toggenburg

Fazit:

Die Woche zuvor waren wir zum Sonnenaufgang auf dem Säntis und waren begeistert wir meinten, dass es eigentlich nicht mehr besser ginge, doch die Sonderfahrt auf den Chäserrugg hat uns eines Besseren belehrt. Die Location und die fantastische Aussicht sind einfach super. Man hat im Vergleich zum Säntis viel mehr Bewegungsfreiheit und die Leute sitzen nicht so aufeinander. Das Frühstücksbuffet ist ein weiterer Höhepunkt des Morgens und gehört zu den besten die wir auf unseren Sonnenaufgangsfahrten hatten. Die Panoramawanderung auf dem Rosenboden ist eine sehr schöne Zugabe und sollte bei einem Besuch des Chäserrugg nicht fehlen.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Wanderung ins Val Frisal oder ein Ausflug zum Schloss Kyburg bei Winterthur.

Kennt auch ihr den Chäserrugg oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Chäserrugg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Corona Pandemie:

Aufgrund der Corona Pandemie in der Schweiz und Weltweit ruft der Bundesrat, die Bevölkerung auf, Verantwortung zu übernehmen: Bleiben Sie zu Hause.

Mehr Informationen auf BAG.ch

Newsletter abonnieren

Möchtest du über Neue Beiträge informiert werden dann abonniere jetzt meinen Newsletter.

E-Mail Adresse: