Wanderung Seerenbachfälle Betlis

Wanderung von Amden zu den Seerenbachfällen am Walensee

Wanderung oder Ausflüge zu Wasserfällen sind seit je her beliebt und so haben wir uns auf den Weg begeben zu den Seerenbachfällen am wunderschönen Walensee, der eingebettet zwischen schroffen Bergen wie ein Fjord in Norwegen oder Island wirkt. Unsere Route führt uns vom Dorf Amden hinab nach Betlis und weiter zu den beeindruckenden Seerenbachfällen, für die Anstrengung wird man immer wieder mit herrlichen Ausblicken auf die Glarneralpen und den Walensee belohnt. Als Zugabe zeigen wir euch einen Aussichtspunkt oberhalb der Wasserfälle, der mit einem fulminanten Panoramablick überzeugen kann.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: Juni 2022
  • Wo: Amden im Kanton St. Gallen
  • Übernachtung: keine
  • Budget: Gratis
  • Highlights: Blick auf die Seerenbachfälle und den Walensee
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Amden Parkplatz Lehni – Staumauer Muslen – Betlis – Seerenbachfälle – Amden Parkplatz Lehni
  • Kilometer: 8,1 km
  • Höhendifferenz Auf/Ab: 380/410 Meter
  • Zeit Tour: 3-4 Stunden

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

Anreise nach Betlis & Amden

Zug & Bus & Schiff

Wer mit dem Öffentlichen Verkehr anreist, fährt mit dem Zug bis zum Bahnhof Ziegelbrücke (S2, S4, S6, S25, S27, IR35) von dort geht es weiter mit dem Bus 650 nach Weesen beziehungsweise nach Amden.

Die Schiffsbetriebe Walensee steuern die Halbinsel Betlis Montag bis Samstag bis zu 3-mal am Tag entweder von Weesen oder aus der Richtung Walenstadt an, an Sonntagen und Feiertagen sogar 6-mal am Tag. Hierzu bitte den aktuellen Fahrplan beachten: Fahrplan SBW

Auto

Wer auf direkten Weg zu den Seerenbachfällen möchte, fährt mit dem Auto über Weesen nach Betlis, hier gilt zu beachten, dass die Betlisstrasse ab dem Restaurant Lago Mio nur einspurig im Halbstunden-Takt befahrbar ist:

In Fahrtrichtung Betlis von _:00 bis _:05 und _:30 bis _:35
In Richtung Weesen von _:15 bis _:20 und _:45 bis _:50

In Betlis gibt es Parkplätze, die für die erste Stunde 5 CHF und für jede weitere 2 CHF kosten. Die Tageskarte schlägt mit 15 CHF zu Buche.

Für unsere Wanderung haben wir den kleinen Parkplatz Amden Lehni ausgewählt, dieser liegt in einer der zahlreichen Haarnadelkurven rund 2 km vor Amden. An Gleicherstelle befindet sich auch die gleichnamige Bushaltestelle Lehni.

Wanderwegweiser Amden

Wanderung zu den Seerenbachfällen

Unser Ausgangspunkt ist der kleine Parkplatz Lehni, an der Strasse nach Amden. Hier schnüren wir uns die Wanderschuhe und laufen die Strasse in Richtung Süden. An einer Kurve lohnt ein kurzer Zwischenstopp, denn hier kann man zwischen Bäumen hindurch das erste Mal auf den Walensee blicken. Hinter einem Bauerngehöft geht die Strasse über in einen Wanderweg, der steil hinab zur 1907 erbauten Staumauer Muslen führt.

Parkplatz Lehnirank Amden
Ausblick Walensee und Glarnerland

Weiter geht es über bunte Wiesen an zwei Häusern vorbei zum nächsten Waldabschnitt unserer Wanderung. Mal geht es auf, mal geht es abwärts. Entlang des Weges hat es immer wieder Wegweiser mit der Aufschrift Kunstwerke. Auf einer Lichtung zeigt der Wegweiser vom Pfad weg auf ein Bauerngehöft. Neugierig folgen wir dem Schild zum ehemaligen Stahl, der jetzt als Ausstellungsraum unter dem Namen Atelier Amden genutzt wird. Hier finden mehrmals im Jahr Ausstellungen statt, bei unserem Besuch war es die Ausstellung The Greenhouse von Polly Apfelbaum.

Wanderweg Betlis
Atelier Amden
Atelier Amden

Nach diesem eher ungewöhnlichen Abstecher auf einer Wanderung geht es über eine kleine Brücke über den Sellbach. Einige hundert Meter weiter kommen wir zur Weggabelung Schöpfsack, ab hier wandern wir nun auf dem Walsaweg (Route 68 Schweizmobil) der von Bad Ragaz bis nach Amden führt.

Brücke Sellbach
Weggabelung Schöpfsack

Ab diesen Moment geht es nun stetig abwärts, am Anfang sind sogar Stufen in den Fels geschlagen, ob diese noch aus ferner Vergangenheit herrühren oder neu sind, kann ich nicht sagen. Immer wieder gibt es kleine Lichtungen, wo wir einen Blick auf die Halbinsel Betlis werfen können, gute 20 Minuten später Betlis Paradiesli (509 Meter) erreicht.

Wanderweg Betlis
Steintreppe Wanderweg Betlis
Blick auf Betlis

Betlis

Der Wanderweg kommt an der Oberen Betlisstrasse heraus, ab hier wird es nun voller, weitere Wanderer und Ausflügler streben in Richtung Seerenbachfälle. Wer Hunger verspürt, kann sich im Restaurant Paradiesli oder im Hofladen im Schafstall einige Meter weiter stärken. Ansonsten geht es der Strasse entlang nach Osten, zum ersten Mal kann man die Seerenbachfälle erblicken in der Felswand vor einem.

Wegweiser Betlis Paradiesli
Kreuz am Wanderweg
Blick Seerenbachfälle

Die Menschen, die das Glück haben hier wohnen zu können oder hier ein Ferienhaus zu haben, zeigen in ihren Gärten teils ihren Sinn für Kunst oder ihre Liebe zu Wein. Ansonsten lohnt stets ein Blick nach recht hinüber zu den Berggipfel auf der Südseite des Walensee.

Gartenkunst Betlis
Gartenkunst Betlis
Blume

An der Verzweigung Vorderbetlis kommt die Untere Betlisstrasse dazu, hier laufen die meisten Leute zu und von den Seerenbachfällen. Weshalb wir empfehlen, die obere Strasse zu nehmen. Rechts des Weges liegt die kleine Kapelle von Betlis, die ein beliebter Fotospot ist, doch vorerst lassen wir die Kapelle rechts liegen und gehen weiter zum Wasserfall.

Kapelle Betlis
Haus zum Wasserfall

Seerenbachfälle

Vom Wanderweg zweigt hinter dem historischen Haus zum Wasserfall ein Pfad ab hinauf zu den Wasserfällen. Nach wenigen Metern sollte man kurz stoppen, denn hier befindet sich ein guter Foto Spot, um die Wasserfälle in ihrer ganzen Pracht zu fotografieren. Bevor wir uns die Wasserfälle anschauen noch einige Fakten zu den Seerenbachfällen, die Kaskade besteht aus drei Stufen, die insgesamt 585 Meter in die Tiefe stürzen. Nach dem Mattenbachfall und dem Staldenbachfall beide im Lauterbrunnental ist der Seerenbachfall mit seinen drei Stufen zusammen der dritthöchste Wasserfall der Schweiz und der 10 höchste von Europa. Hierbei muss man allerdings sagen, dass es im Internet teils widersprüchliche Informationen dazu gibt.

Seerenbachfälle

Ein weiteres Highlight ist die Ringquelle, ein 45 Meter hoher Wasserfall, der förmlich aus der Felswand schiesst. Die Quelle des Wassers ist bis heute nicht restlos geklärt, in den 50er wurden erste Erkundungen durchgeführt unter anderem mit Tauchern, bei einem der Tauchgänge verunglückte einer der Taucher tödlich. Bis zum Ende der 70er-Jahre konnte die Höhle auf einer Länge von rund 1750 Metern erforscht werden, davon liegen 950 Meter Unterwasser. Man geht davon aus, dass die Ringquelle ein Überlauf eines unterirdischen Wassersystems ist, das in der Region zwischen Churfirsten und Toggenburg liegt und dessen Austrittsquelle unbekannt ist. Übrigens, besonders Fotogen sind die Seerenbachfälle und die Ringquelle nach starken Regenfällen oder in der Schneeschmelze, wenn sie sehr viel Wasser führen.

Ringquelle Betlis

Erste Station auf dem Weg nach oben ist die Aussichtsplattform, die direkt gegenüber der Ringquelle liegt. Ganze ob am Weg, wo man den kleinen Bach queren muss, liegt ein beliebter Instagram Spot, hier posen unzählige Leute für das perfekte Instagram Foto, wir belassen es bei Bildern vom Wasserfall, schauen trotzdem neugierig dem emsigen treiben zu, denn es ist schon recht interessant, wie kreativ die Leute teils sind.

Seerenbachfälle
Wasserfall

Auf dem Weg hinab machen wir nochmals einen Stopp an der Aussichtsterrasse hier ist es für den Moment sehr ruhig nur ein Pärchen macht einige Erinnerungsfotos und machts sich danach auf den Weg hinauf zur Ringquelle, somit sind wir allein vor Ort und können in Ruhe einige Langzeitaufnahmen machen. An den Seerenbachfällen herrscht ein ständiges Kommen und gehen, so dauert es nicht lange und eine grössere Gruppe trifft an der Plattform ein, dies ist der Moment, wo wir den Rückweg antreten.

Seerenbachfälle und Ringquelle
Aussicht Ringquelle

Kapelle Betlis

Schon auf dem zu den Wasserfällen fiel uns die malerisch gelegene Kapelle ins Auge, die auf einer Anhöhe am Wegesrand liegt, sie zählt mit zu den beliebtesten Fotomotiven und das ist nicht verwunderlich bei der herrlichen Aussicht, die man von ihr aus hat, die wenigen Meter Weg zur Kapelle sollte man deshalb unbedingt in Kaufen nehmen. Erbaut wurde die kleine Kapelle übrigens 1889 und der «Muttergottes von der immerwährenden Hilfe» geweiht.

Kapelle Betlis
Kapelle Betlis
Haus zum Wasserfall Seerenbachfälle

Aussicht auf die Seerenbachfälle

Wir persönlich finden, dass die wahre Schönheit der Seerenbachfälle erst mit dem nötigen Abstand zur Geltung kommt, die Aussichtsplattform bietet einen interessanten Blickwinkel, doch die eigentliche Faszination und Anmut entsteht erst, wenn man die gesamte Szenerie mit den Steilhängen, dem Wald und mit allen Wasserkaskaden vor Augen hat. Hierzu ist die Umgebung der Kapelle von Betlis wohl mit am besten geeignet.

Blick auf Seerenbachfälle

Mit diesem tollen Ausblick machen wir an der Kapelle eine kleine Rast, ebenfalls wunderschön ist das Haus zum Wasserfall, das 1759 grösstenteils aus Holz in Strickbauweise erbaut wurde, hier gibt es einen zweiten kleinen Hofladen während der Wanderung, wo man Süssmost für 2,- CHF pro 2 dl kaufen kann. Mit einem letzten Blick auf die tosenden Seerenbachfälle geht es auf den Rückweg nach Amden.

Haus zum Wasserfall Seerenbachfälle
Ausblick auf Walensee
Hinweistafel Seerenbachfälle

Wie bereits auf dem Hinweg nutzen wir die Oberbetlisstrasse und den Wanderweg hinauf zum Stausee und weiter zum Parkplatz. Der steile Anstieg schlaucht ziemlich bei den hohen Temperaturen, aber irgendwann haben wir es dann geschafft, erschöpft aber glücklich über die tollen Eindrücke geht es auf den Heimweg. Übrigens gibt es stets Lichtungen, wo man zum einen durchatmen und zum anderen die Aussicht geniessen kann.

Oberbetlisstrasse
Staumauer Amden
Blick auf Walensee

Wander Tipps:

Wem die Strecke von Amden zu den Seerenbachfällen zu viel ist, der kann als Alternative von Weesen aus dem Walensee entlang nach Betlis und den Wasserfällen laufen. Diese äusserst beliebte Route ist an schönen Wochenenden sehr gut besucht, zum einen von Badegästen, die in Betlis am Strand entspannen wollen, von Tagesausflüglern, die spazieren gehen und zum anderen von Wanderern, die bis nach Quinten oder Walenstadt weiter laufen.

Wer hingegen hoch hinaus möchte, kann auch den Leistchamm in Angriff nehmen, dieser ist der erste der Churfirstenkette und bietet nach einem anstrengenden Aufstieg ein imposantes 360 Grad Panorama. Mehr dazu findet ihr in unserer Beschreibung: Wanderung auf den Leistchamm

Blick auf Säntis
Blick auf Walensee

Wem die Seerenbachfälle gefallen haben, sollte unbedingt ins Glarnerland fahren, hier liegt am Anfang des Klausenpass oberhalb von Linthal der Berglistüber Wasserfall der als schönster Wasserfall der Schweiz gilt, falls ihr jetzt mehr wissen wollt, dann schaut euch unseren ausführlichen Berglistüber Wasserfall Guide an wie immer mit vielen Fotos.

Berglistüber Wasserfall
Berglistüber-Wasserfall

Aussichtspunkt Chapf bei Arvenbühl

Wer noch nicht genug hat vom Walensee und mehr unternehmen möchte, sollte unbedingt den Aussichtspunkt Chapf mit auf das Tagesprogramm nehmen, dieser liegt circa 1 km südlich von Arvenbüel und kann bei einem kurzen Spaziergang erkundet werden. Im Dorfzentrum von Arvenbüel, an der Endhaltestelle der Buslinie 650, befinden sich mehrere gebührenpflichtige Parkplätze. Auf der Chapfstrasse läuft man am Restaurant Leistkamm vorbei bis zum Ende der Strasse, die letzten Meter geht es dem Kiesweg entlang zum Chapf Aussichtspunkt, der auf einem Felsplateau hoch über dem Walensee thront.

Aussicht Walensee Chapf
Aussichtspunkt Chapf
Aussicht Walensee Chapf

Bei unserem ersten Besuch 2018 war das Plateau noch ungesichert, heute befindet sich vor Ort ein Geländer, das vor Abstürzen schützt, daneben wurden mehrere Sitzbänke installiert, die zum Relaxen einladen. Das Highlight sind aber nicht die Sitzbänke, sondern die umwerfende Aussicht, die einem erwartet. Der Blick reicht über die Linthebene, den Rautispitz, den Glärnisch bis zum Mürtenstock auf der gegenüberliegenden Seite des Sees. Besonders im Herbst, wenn alles in verschiedensten Farben erstrahlt, sollte man unbedingt dem Aussichtspunkt einen Besuch abstatten.

Aussichtspunkt Chapf Panorama

HALT nicht so schnell!!!

Noch mehr Ausflugsideen und Wanderungen im Kanton St. Gallen

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

Amden-Weesen – Seite über Betlis mit einigen Informationen zu den Seerenbachfällen

Fazit:

Der Anblick der Seerenbachfälle ist eine beeindruckende Angelegenheit, besonders mit gewissem Abstand, den nur dann kann, man alle Stufen des Wasserfalls erblicken. Ein Ausflug nach Betlis wo die Wasserfälle liegen lässt sich vielfältig gestalten, ob nun bei einer gemütlichen Wanderung von Weesen aus oder bei einer etwas schwierigeren von Amden aus kann man hier nach Lust und Laune kombinieren. An schönen Wochenenden ist der Parkplatz Betlis und bei Weesen zügig voll, weshalb man am besten zeitig aufbricht. Besonders beeindruckend wirken die Wasserfälle in der Schneeschmelze und nach Regenfällen.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Rundwanderung in Flims oder den Stadtrundgang in Laufenburg.

Kennt auch ihr die Seerenbachfälle oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen, dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Seerenbachfälle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.