Burg Dilsberg

Ausflug auf die Burgfeste Dilsberg

Wer in an den Vierburgen in Neckarsteinach und am Neckar unterwegs ist, wird nicht umher kommen einen Blick auf den Dilsberg zu werfen. Der 288 Meter Höhe Berg gegenüber von Neckarsteinach auf der Südseite des Neckars trägt auf seiner Spitze die gleichnamige Burgfeste Dilsberg. Die auffälligsten Merkmale der Burgfeste sind zum einen die Massive Stadtmauer, die um die Burg herum angelegt wurde und zum anderen die mächtige Mantelmauer und ihr Treppenturm, die man von Süden aus besonders gut erkennen kann. Ein Besuch des Dilsbergs lässt sich sehr gut kombinieren mit weiteren Sehenswürdigkeiten in der Region somit kann man gerade für ein Wochenende einen tollen Tagesausflug zusammenstellen.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: Sommer 2020
  • Wo: Dilsberg Baden-Württemberg
  • Budget: keins
  • Highlights: Aussicht vom Burgturm, Mittelalterliches Flair
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Parkplatz vor der Burgfeste
  • Kilometer: 2 km
  • Zeit Tour: 1–2 Stunden für den Burgrundgang

Anreise zur Bergfeste Dilsberg

Dilsberg zu erreichen ist auf vielfältige Art und Weise möglich. Die einfachste Art ist das Auto, von Heidelberg beziehungsweise Neckargemünd aus ist die Ortschaft Dilsberg über eine Strasse dem Neckar entlang erreichbar. Aus Westlicher Richtung besteht Anschluss über Lobbach in Richtung Mosbach. Über Sinsheim und Wiesenbach besteht von Süden her eine Verbindung nach Dilsberg. Direkt vor der Feste Dilsberg gibt es viele Parkplätze zum einen an der Strasse und an der Tuchbleichenhalle sowie bei der Jugendherberge.

Mit dem Öffentlichen Verkehr kann man den Dilsberg zum einen mit dem Zug erreichen dieser fährt aber nur bis nach Neckargemünd danach muss auf den Bus umgestiegen werden. Hier stehen zwei Linien zu Verfügung zum einen die Linie 752 (Heidelberg Hauptbahnhof – Neckargemünd Dilsberg Mückenloch und zurück) und die Linie 753 (Kleingemünd – Neckargemünd – Dilsberg – Mückenloch und zurück).

Geschichte der Burgfeste und des Dorfes

Die frühesten Funde am und um den Dilsberg stammen aus der römischen Besatzungszeit. Um Wiesenbach im Süden von Dilsberg gab es einen römischen Gutshof auf dem Dilsberg selber stand vermutlich eine Signalstation der Römer. Nach dem Untergang des Römischen Reichs übernahmen die germanischen Stämme die Kontrolle über die Region. Im Jahre 988 verlieh König Otto III. das Gebiet entlang des Neckar zwischen Neckargemünd und Bad Wimpfen an das Bistum Worms das dadurch grossen Einfluss auf die Region hatte. Das Bistum liess den Bergrücken roden und verlieh das Gebiet dem Grafen von Lauffen der bereits im Kraichgau und Lobdengau herrschte. Durch die Lage des Dilsbergs konnten die Verkehrswege entlang des Neckars perfekt kontrolliert werden. Im Jahre 1208 wurde die Burg erstmals urkundlich erwähnt als Wohnsitz des Grafen Boppo von Lauffen. Nachdem Aussterben des Geschlechts Lauffen ging die Burg auf den Grafen von Dürn über. Die Pfalzgrafen aus Heidelberg erlangten am Ende des 13. Jahrhunderts dem Besitz über die Burg Dilsberg. 1347 wurde die Stadt Dilsberg vom Kurfürst Ruprecht I. gegründet. In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde die Burg weiter aus- und umgebaut und hatte eine wichtige Bedeutung für die Kurpfälzischen Herrscher in Heidelberg und Mannheim. In den Wirren des 30-Jährigen Krieges wurde die Burg mehrfach belagert und erobert. 1803 ging die Burg und Ort Dilsberg an das neue Land Baden über. Im Jahre 1822 wurde die Burg die bisher alle Wirren unbeschadet, überstanden hat dem Abbruch zur Baumaterial Gewinnung freigegeben dadurch wurde grosse Teile der Burg abgetragen. Erst mit dem Aufkommen des ersten Tourismus am Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Verfall gestoppt und die ersten Restaurierungen wurden durchgeführt. In den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurden weitere Sanierung der Altstadt durchgeführt und 1973 wurde der Ort Dilsberg eingemeindet nach Neckargemünd. Heute ist Dilsberg eine beliebte Wohngemeinde und Ziel von jährlich tausenden von Touristen.

Wegweiser Dilsberg
Informationstafel Dilsberg

Rundweg Dilsberg

Am Haupttor startet der rund ein Kilometer lange Rundweg um die Feste Dilsberg herum, er gibt einen guten Überblick über die Grösse der Burgfeste und führt immer der Stadtmauer entlang. Im Nord und Westteil des Weges hat man einen sehr schönen Blick über das Neckartal in Richtung Neckargemünd und Heidelberg. Wer allerdings hoffte die Neckar Kurve und die Vierburgen von Neckarsteinach sehen zu können, wird leider enttäuscht sein diese kann man von den öffentlich zugänglichen Orten nicht erblicken.

Rundweg Dilsberg
Rundweg Dilsberg
Dilsbergwappen
Infotafel Dilsberg
Aussichtspunkt Dilsberg

Neckarsteig

Dilsberg ist Teil des Neckarsteig Wanderweges der von Heidelberg immer dem Neckar entlang über Neckarsteinach, Eberbach, Mosbach bis nach Bad Wimpfen führt. Auf der 2. Etappe von Neckargemünd nach Neckarsteinach führt der Neckarsteig um die Burgfeste Dilsberg herum und weiter nach Neckarsteinach. Die Altstadt ist nicht Teil des Weges trotzdem sollte man wenn man den Neckarsteig abläuft diesen kurzen Umweg in kauf nehmen und der Feste Dilsberg einen Besuch abstatten.

Wegweiser Neckarsteig
Eingang Altstadt Dilsberg
Bergfeste Dilsberg

Burgfeste Dilsberg

Über das Stadttor gelangt man in die Altstadt von Dilsberg entlang der Stadtmauer sowie zweier Strassen und mehrerer Wege ziehen sich die Wohnhäuser und Geschäfte. Die kleinen Gassen mit ihren restaurierten Häusern versprühen einen Mittelalterlichen Flair im Ort. Es ist ein Mix aus Alt und Neu der aber wirklich viel Charme hat. Das Ende der Altstadt markiert die Katholische Kirche von Dilsberg. Auf dem Rückweg zur Burg passiert man auch die Freilichtbühne auf der immer wieder Theateraufführungen präsentiert werden.

Stadttor
Altstadt Dilsberg
Altstadt Dilsberg
Stadtmauer Dilsberg

Burg Dilsberg

Etwas erhöht über den Burghofweg erreichbar steht die eigentliche Burg Dilsberg, sie ist täglich ausser Montags vom 1. April bis 31. Oktober von 10 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 2 Euro für Kinder 1 Euro. Es besteht auch die Möglichkeit an Führungen teilzunehmen. Aufgeteilt ist die Burg in eine Vorburg mit den ehemaligen Kasernen, Ställen, Scheunen sowie dem Kommandantenhaus und der Hauptburg, der Zugang wurde von zwei Flankierungstürmen geschützt von denen nur noch einer steht. Im Hof der Burg lagen das Wohn- und Rittergebäude davon sind nur noch die Kellergewölbe erhalten geblieben.

Vorburg Dilsberg
Kommandantenhaus Dilsberg
Burg Dilsberg
Alte Gewölbe Dilsberg

Auffälligstes Bauwerk ist sicherlich die gewaltige Mantelmauer die über einen Treppenturm und einen Holzsteg bestiegen werden kann. Die Mauer umschloss die gesamte Hauptburg wurde aber bis auf den Nordteil völlig abgetragen und zerstört.

Mantelmauer Dilsberg
Mantelmauer Dilsberg
Mantelmauer Dilsberg

Vom Wehrgang aus hat man einen beeindruckenden Nah- und Fernblick auf die umliegende Landschaft, von Neckarsteinach und zwei seiner Burgen über Kleingemünd mit dem Neckar und weiter bis ins Kraichgau hinein.

Blick auf Neckarsteinach
Mantelmauer Dilsberg
Mantelmauer Dilsberg
Panorama Dilsberg

Burgbrunnen und Stollen

Im Innenhof befindet sich der Brunnen der Burganlage, der Brunnenschacht ist 46 Meter tief und geht in den Brunnenstollen über. Lange Zeit dachte man, der Stollen diente der Burgbesatzung bei Belagerungen als Rettungsweg. Wie man heute weiss schützte der Stollen die Bergarbeiter bei der Vertiefung und Verbreiterung des Brunnens und diente als Belüftungsstollen gegen giftige Gase. Nachdem die Arbeiten am Brunnen fertig waren, wurde der Stollen zugeschüttet. So entstand die Sage über einen unterirdischen Gang von der Burg Dilsberg zu einer der Neckarsteinacher Burgen. Erst 1926 wurde der Stollen freigelegt und kann heutzutage besichtigt werden.

Brunnen Burg Dilsberg
Waldweg Burgstollen
Burgstollen Dilsberg
Burgstollen Dilsberg

Die Burgenstrasse

Die Burgfeste Dilsberg, die Vierburgen von Neckarsteinach und das Heidelberger Schloss sind Teil der Burgenstrasse, die am Barockschloss in Mannheim ihren Anfang nimmt und unter anderem über Schwetzingen, das Neckartal, die Frankenhöhe, die fränkische Schweiz und den Frankenwald nach Bayreuth führt. Neben der Autostrecke gibt es auch einen Fernradweg „Burgenstrassen-Radweg“.

Blick auf die vier Burgen von Neckarsteinach
Burg Dilsberg
Schloss Heidelberg

Weitere Sehenswürdigkeiten

Neben dem Dilsberg gibt es weitere Sehenswürdigkeiten, die man in der Region besuchen kann. Am bekanntesten auch International ist die Stadt Heidelberg die circa 16 km entfernt liegt. Neben der wunderschönen Altstadt mit ihren historischen Gebäuden gibt es eine der schönsten Einkaufsstrassen Europas. Das berühmteste Highlight von Heidelberg ist sicherlich das imposante Schloss, das über der Stadt thront. Hier lohnt eine Schloss Besichtigung und ein Spaziergang durch den traumhaften Schlosspark. Wer noch mehr Burgen und Schlosser erkunden will, sollte weiter am Neckar entlang reisen in die Nachbargemeinde von Dilsberg. Die Vierburgenstadt Neckarsteinach bietet wie der Name bereits verrät ein wohl einmaliges Panorama oberhalb des Neckars hier liegen auf einer Bergzunge wie auf einer Perlenkette aufgereiht vier Burgen. Zwei davon kann man kostenlos besichtigen. Weitere 9 km westlich ebenfalls direkt am Neckar liegt das historische Städtchen Hirschhorn mit sein Schloss. Von den Schlossmauern und dem Aussichtsturm hat man einen unvergleichlichen Ausblick auf die Stadt, den Neckar und den Odenwald.

Heidelberg Herbst
Schloss Heidelberg
Neckar Schleife Neckarsteinach
Schloss Hirschhorn

Aussichtspunkte

Für alle die Tipps suchen um eine andere Perspektive auf die Feste Dilsberg zubekommen sollten nun weiterlesen in den Umliegenden Bergen des Odenwalds verstecken sich einige Aussichtspunkte, die einen Umweg lohnen da wäre, als Erstes der Aussichtspunkt am Ochsenkopf oberhalb der Vierburgen. Der zweite Aussichtspunkt ist die Burg Schwalbennest, von hier hat man einen einmaligen Blick auf die Neckar Kurve und den Dilsberg im Hintergrund besonders reizvoll ist die Szenerie im Herbst. Der letzte Aussichtspunkt ist der Goethe Blick der sich auf einer Waldlichtung zwischen Neckarsteinach und Schönau befindet. Alle diese Aussichtpunkt bieten einen abwechslungsreichen und spannenden Blick auf den Dilsberg und Umgebung.

Aussichtspunkt Ochsenkopf
Burg Schadeck
Goethe Blick Neckarsteinach

Mehr Informationen:

Die Burgenstrasse – Von Mannheim über Heidelberg, das Neckartal bis nach Bayreuth führt die Burgenstrasse über 770 km entlang von Burgen und Schlössern

Burg Dilsberg – Seite über die Burg Dilsberg mit allen wichtigen Informationen zu einem Besuch der Burg

Dilsberg & Neckargemünd Tourismus – Seite mit Hinweisen zu Freizeitangeboten, Sehenswürdigkeiten, Geschichte und vielem mehr

Neckarsteig – Wanderweg von Heidelberg bis nach Bad Wimpfen

Fazit:

Eine Erkundung der Bergfeste Dilsberg ist in vielerlei Hinsicht ein lohnendes Ziel zum einen der Historische Aspekt zum anderen das Flair der kleine Altstadt, die im Vergleich zu Heidelberg gerade zu Ruhe anmutet und der letzte Punkt ist die herrliche Aussicht auf eine faszinierende Landschaft. Ein Rundgang und Besichtigung kann man gut in rund 2 Stunden machen da bleibt viel Zeit auch weitere Sehenswürdigkeiten in der Region zu entdecken wie die benachbarte Vierburgenstadt Neckarsteinach oder das Schloss Hirschhorn oder die Weltberühmte Stadt Heidelberg.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Wanderung auf den Gemsfairenstock oder den Stadtrundgang in Laufenburg.

Kennt auch ihr die Burg Dilsberg oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Dilsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Corona Pandemie:

Aufgrund der Corona Pandemie in der Schweiz und Weltweit ruft der Bundesrat, die Bevölkerung auf, Verantwortung zu übernehmen: Bleiben Sie zu Hause.

Mehr Informationen auf BAG.ch

Newsletter abonnieren

Möchtest du über Neue Beiträge informiert werden dann abonniere jetzt meinen Newsletter.

E-Mail Adresse: