Neckarsteinach

Wanderung entlang des Neckars von Neckarsteinach nach Neckargemünd

In diesem Beitrag nehmen wir euch mit nach Deutschland in den südlichsten Ort des Bundesland Hessen nach Neckarsteinach hier starten wie unsere Wanderung dem Neckar entlang ins benachbarte Neckargemünd in Baden-Württemberg und von dort wieder zurück. Bei der Tour stehen natürlich die Vierburgen in Neckarsteinach aber auch der Neckar und der Dilsberg klar im Fokus. Bei unserem Besuch in der alten Heimat Neckarsteinach haben wir aber noch einige weitere Wanderungen unternommen die wir zu einem späteren Zeitpunkt auf 2CoinsTravel.ch veröffentlichen werden. Wer noch mehr wissen und sehen will von Neckarsteinach und seinen Burgen sollte sich unseren Blogbeitrag: Unterwegs in Neckarsteinach näher betrachten.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: Juli 2020
  • Wo: Neckarsteinach-Neckargemünd / Deutschland
  • Übernachtung: keine
  • Budget: keins
  • Highlights: Ausblick auf die vier Burgen, die Festung Dilsberg, Neckar Schleife, Altstadt von Neckargemünd
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Bahnhof Neckarsteinach – Rainbach-Bockfelshütte – Burg Reichenstein – Kleingemünd – Ochsenkopf – Vierburgen – Altstadt – Bahnhof Neckarsteinach
  • Kilometer: 20 km
  • Höhendifferenz: 630 Meter
  • Zeit Tour: 6 Stunden

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

Neckarsteinach

Unsere Tour startet am Bahnhof von Neckarsteinach hier stehen genügend Parkplätze zur Verfügung und zur nächsten Bushaltestelle sind es nur wenige Schritte. Da es ja eine Rundwanderung ist, kann man natürlich auch an anderen Ort die Wanderung starten so zum Beispiel am Parkplatz der Vierburgen. Wir gehen immer dem Neckar entlang zur Schleuse, wo wir auf das andere Ufer wechseln direkt unterhalb der Festung Dilsberg.

Schleuse Neckarsteinach
Schleuse Neckarsteinach
Schleuse Neckarsteinach

Das Wetter beschert uns einen traumhaften Tag nur einige wenige Wolkenfetzen trüben den Himmel. Wieder geht es dem Neckarufer entlang diesmal auf der Baden-Württembergischen Seite in Richtung Campingplatz. Von der Schleuse hat man einen sehr schönen Blick auf Neckarsteinach, den Neckar und drei der vier Burgen.

Schleuse Neckarsteinach
Wanderwegweiser Neckarsteinach
Schleuse Neckarsteinach

Man folgt den Weg bis zu einer Schranke hier geht es links am Campingplatz vorbei bis zu einer Weggabelung. Wir wählen den rechten Weg der parallel zum Neckar verläuft. Der linke Weg kann man ebenfalls nehmen muss dann aber oberhalb von Rainbach wieder den Berg hinunterlaufen. Wenige Meter hinter der Gabelung öffnet sich das Sichtfeld und wir haben freien Ausblick auf die Vierburgen die Neckarsteinach so besonders machen. Es gibt nicht viele Ort von denen man alle Burgen zusammen sehen kann meistens hat man nur zwei oder drei im Blick.

Vorderburg Neckarsteinach
Mittelburg Neckarsteinach
Hinterburg Neckarsteinach
Schwalbennest Neckarsteinach
Panorama Vierburgen Neckarsteinach
Panorama Vierburgen Neckarsteinach

Dem Neckar folgend der hier eine fast 90 Grad Kurve nach Süden macht, geht es in Richtung Rainbach. Dabei passiert man den Gedenkstein für Joseph von Eichendorff einen der bedeutendsten Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik. Der Blick zurück auf die Burgen ist geradezu malerisch. Besonders eindrucksvoll ist von hier das Schwalbennest, das über einer Steilwand thront.

Joseph von Eichendorff Gedenkstein
Schwalbennest Neckarsteinach
Burgen Neckarsteinach

Auf der gesamten Strecke in Richtung Rainbach säumen Kirschbäume den Weg leider sind sie noch sehr sauer und so wird es nichts mit dem Kirschen essen. Kurz hinter Rainbach queren wir die Strasse und wir folgen dem Weg bergaufwärts. Während der gesamten Wanderung wird, man auf eine Vielzahl an verschiedenen Wandermarkierungen treffen, ob nun der Europäische Fernwanderweg E8, der Neckarsteig oder der linke und rechte Rhein-Neckar-Weg.

Kirschen Rainbach
Rhein-Neckar-Weg Symbol
Wanderweg Bockfelshütte

Bockfelsenhütte

Circa 20 Minuten geht es oberhalb des Neckars durch den Wald bis man die Bockfelsenhütte erreicht hat. Die kleine Aussichts- und Schutzhütte bietet sich als Rastplatz gerade zu an. Das Panorama über Kleingemünd bis zum Dilsberg kann durch und durch Begeistern. Neben der Hütte findet man eine Informationstafel des Hochwasser Pfad Neckargemünd die von der Stadt Neckargemünd und dem Naturpark Neckartal-Odenwald eingerichtet wurde, an 10 Standorten wird das Naturphänomen Hochwasser thematisiert, während unserer Tour werden wir noch auf weitere Tafeln des Hochwasser Pfades stossen.

Bockfelsenhütte Neckargemünd
Hochwasser Pfad
Bockfelsenhütte Neckargemünd
Bockfelsenhütte Neckargemünd

Nach einer Pause geht es weiter auf unserer Wanderung in Richtung Altstadt von Neckargemünd doch zuvor machen wir noch einen kleinen Abstecher zur Burgruine Reichenstein, die auf einer Anhöhe beim Stadttor liegt. Wer eine Ruine wie in Neckarsteinach erwartet, wird leider enttäuscht werden von der einstigen Burg sind nur noch spärliche Grundmauern erhalten geblieben, aber man hat von hier einen schönen Blick in Richtung Dilsberg.

Eisenbahnbrücke Neckargemünd
Burgruine Reichenstein
Burgruine Reichenstein
Burgruine Reichenstein

Neckargemünd Altstadt

Von der Ruine Reichenstein sind es nur wenige Meter bis zum Stadttor von Neckargemünd das 1788 zu Ehren des Kurfürsten Karl-Theodor errichtet wurde. Von hier geht es in die schmucke Altstadt hinein. Entlang schmaler Strässchen und Gassen geht es durch die sehr sehenswerte Altstadt dabei passieren wir die ehemalige lutherische Kirche oder den Marktplatz der von zahlreichen Fachwerkhäusern umgeben ist.

Stadttor Neckargemünd
Altstadt Neckargemünd

Überall lassen sich kleine und grosse Details entdecken, die den Weg durch die Altstadt so reizvoll macht. An der Neckarstrasse biegen wir ab und gehen hinunter zur Schiffsanlegestelle und weiter über den Hanfmarkt zu Friedensbrücke unterwegs kommen wir an weiteren Informationstafel des Hochwasser Pfads Neckargemünd vorbei.

Über die Friedensbrücke gehen wir nach Kleingemünd von der Brücke hat man einen guten Ausblick auf die beiden Stadtteil und den Neckar der sie trennt. Bei den beiden Brückenaufgängen hat es jeweils Informationstafeln des Hochwasser Pfads Neckargemünd.

Hochwasser Pfad Neckargemünd
Elsenz Neckargemünd
Neckar Friedensbrücke
Neckar Friedensbrücke

In Kleingemünd geht es die Bergstrasse hinauf, schnell hat man den Verkehrslärm an der viel befahrenen Hauptstrasse hinter sich gelassen. Bei einer alten Villa versteckt sind die Wandermarkierungen, hier folgt man den roten R auf weissem Grund bis zur Ruhesteinhütte. Eine Wanderapp mit Kartenfunktion ist hier sehr hilfreich da es unzählige Verzweigungen gibt, an denen man schnell den falschen Weg genommen hat.

Blick Neckargemünd
Hochwasser Pfad Neckargemünd
Ruhesteinweg
Ruhesteinhütte

Ochsenkopf

Von der Ruhesteinhütte geht es nun in östlicher Richtung zum Ochsenkopf, auch hier ist eine Kartenapp hilfreich zur Wegfindung. Kurz vor dem Ziel zeigt eine Markierung in einem Moosbewachsenen Stein die Richtung zum Aussichtsturm an. An einer kleinen Waldlichtung steht der rund 5 Meter Hohe Metallturm. Der rund 20-minütige Umweg lohnt sich, denn von hier hat man eine einmalige Aussicht auf den Dilsberg und seine Festung. Einige Meter vom Turm entfernt markiert ein Stein den Gipfel des Ochsenkopf auf 415 Metern.

Weg Ochsenkopf
Aussichtspunkt Ochsenkopf
Aussichtspunkt Ochsenkopf
Ochsenkopf Neckarsteinach

Nach diesem Aussichtsreichen Erlebnis geht es den Weg zurück zur grossen Wegkreuzung, hier nimmt man Anfangs den Neckargemünderweg und nach kurzer Zeit den Teufelsteinweg. Dieser führt unterhalb des Ochsenkopf herum zu dem Vierburgen und nach Neckarsteinach zurück. Rund 30–40 Minuten braucht man bis man die Burg Schadeck (Schwalbennest) erreicht hat. Am Weg oberhalb der Burg liegt ein natürlicher Aussichtsbalkon, der einen sehr schönen Blick auf die Burg, Dilsberg und Neckarsteinach bietet.

Teufelsstein Neckarsteinach
Wandermarkierungen
Burg Schadeck
Panorama Burg Schadeck

Burg Schadeck – Schwalbennest

Auch wenn wir schon unzählige Male auf dem Schwalbennest waren, lassen wir es uns nicht nehmen den Turm zu erklimmen denn die fantastische Aussicht ist einfach viel zu verlockend, um sie links liegenzulassen. Die Burg, die um das Jahr 1260 erbaut wurde, verfällt seit Mitte des 18. Jahrhunderts mehr und mehr sie ist das Wahrzeichen von Neckarsteinach und ist wohl die schönste der vier Burgen.

Burg Schadeck
Burg Schadeck
Glaskugel Burg Schadeck

Von den beiden Türmen aus bietet sich ein einzigartiger Blick auf die Stadt Neckarsteinach, den Neckar, den Dilsberg und die anderen drei Burgen. Ursprünglich war die Burg über einen Serpentinenweg von Neckar direkt erreichbar, allerdings wurde dieser Zugang durch den Bau der Neckartalbahn zerstört. Über den gut ausgebauten Weg geht es vom Schwalbennest hinab zur Hinterburg.

Burg Schadeck
Turm Burg Schadeck
Burg Schadeck
Panorama Burg Schadeck

Hinterburg

Die Hinterburg mit ihrem markanten Turm ist die grösste und eindrucksvollste Burg in Neckarsteinach. Der Grundriss ist auch heute noch sehr gut zu erkennen und von dem 25 Meter Hohen Aussichtsturm hat man einen fantastischen Ausblick auf Neckarsteinach, das Neckartal und den Dilsberg.

Hinterburg Neckarsteinach
Hinterburg Neckarsteinach
Aussicht Hinterburg

Über den kleinen Waldweg geht es hinab zum Parkplatz Vierburgen und weiter zum Schiffermast Spielpark von wo wir am Neckar entlang zurück nach Neckarsteinach laufen. Unterwegs nutzen wir die Chance für eine Kühlendes Bad der Füsse im Neckar. Dann geht es dem Neckarlauer weiter entlang zum Nibelungengarten und dem Treidlerbrunnen der durch Metallreliefs geschichtliche Eck- und Wendepunkt zeigt.

Schiffermast Park
Neckarlauer Neckarsteinach
Nibelungenpark Neckarsteinach

Altstadt Neckarsteinach

Der Neckarstrasse und Hirschgasse entlang passiert man die alte Synagoge von Neckarsteinach. Oben an der Hauptstrasse liegt der Schifferbrunnen er symbolisiert die Einflüsse, die die Schifffahrt auf Neckarsteinach hatte. In den 50er und 60er-Jahren zählte Neckarsteinach mit zu den grössten Binnenschifffahrtsgemeinden in Deutschland. Direkt gegenüber des Schifferbrunnen liegt das Rathaus von 1840.

Ehemalige Synagoge
Ehemalige Synagoge
Schifferbrunnen Neckarsteinach
Rathaus Neckarsteinach
Ambtman Neckarsteinach

Durch die Kirchstrasse geht es zur Spätgotischen Kirche von 1483 und der gegenüberliegenden Katholischen Kirche von 1908. Weiter der Strasse entlang passiert man die Bliggergasse wo das Traufenhaus ein Wohngebäude aus dem Jahre 1541 liegt. An der Mühlgasse finden sich Überreste des Schönauer-Stadttors und Mauer. Am Bachweg entlang wo die Steinach fliesst, geht es zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Kirchgasse Neckarsteinach
Bliggergasse Neckarsteinach
Stadttor Neckarsteinach
Bachweg Neckarsteinach

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

Neckarsteinach – Seite des Neckarsteinach Tourismusverband

Die Burgenstrasse – Von Mannheim über Heidelberg, das Neckartal bis nach Bayreuth führt die Burgenstrasse über 770 km entlang von Burgen und Schlössern

Neckarsteig – Wanderweg von Heidelberg bis nach Bad Wimpfen

Fazit:

Die Rundwanderung von Neckarsteinach über Neckargemünd und wieder zurück ist lang, aber vom Höhenunterschied nicht allzu dramatisch allerdings sollte man sich nicht unbedingt den heissesten Tag im Jahr aussuchen da die Hitze im Neckartal doch recht mühselig sein kann und selbst die Weg im Wald helfen dann wenig. Der Herbst mit seiner Farbenpracht ist mit die schönste Zeit, um die Wanderung anzugehen. Als Einstiegspunkt eignet sich natürlich auch Neckargemünd mit seinen beiden Bahnhöfen oder man die Wanderung nur von einem Ort zum anderen. Aber egal welche Route man wählt es warten sehr schöne Aussichtspunkte und viel Wissenswertes auf einen.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Wanderung auf dem Dreisesseln im Bayerischen Wald oder die Wanderung auf den Katzenbuckel im Odenwald.

Kennt auch ihr die Vierburgenstadt Neckarsteinach oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Neckarsteinach Wandern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü