Gletscherlagune Fjallsárlón

Alles Wissenswertes zum Gletschersee Fjallsárlón auf Island

Jeder Island Reisende hat auf seiner Reiseroute die Gletscherlagune Jökulsárlón und den Diamond Beach auf seinem Reiseprogramm. Die grosse Popularität ist verständlich, erblickt man zum ersten Male die Gletscherlagune mit ihren Riesigen Eisbergen sowie die funkelnden Eisblöcke am Diamond Beach ist man tief beeindruckt davon, was die Natur hier geschaffen hat. Auf der anderen Seite ist man durch die enorme Popularität der Lagune niemals allein vor Ort, was auch verständlich ist, schliesslich zählt die Lagune zu einem der schönsten Ort von Island, deshalb sind teils ganze Busgruppen vor Ort da kann es schon mal hektisch zugehen.

Doch es gibt eine Alternative, die nicht allzu weit entfernt liegt. Auf der Ringstrasse von Reykjavik kommend erblickt man circa 10 km vor Jökulsárlón auf der linken Seite eine mächtige Gletscherzunge, die sich ins Tal hin abschiebt. Dies ist der Fjallsjökull einer von vielen Auslassgletscher des Vatnajökull Gletschers. Am Ende der Zunge liegt die Gletscherlagune Fjallsárlón, die perfekte Alternative zu Jökulsárlón.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: September 2021
  • Wo: Gletscherlagune Fjallsárlón
  • Budget: Gratis
  • Highlights: Gletscherlagune, Gletscherwelt
  • Schwierigkeit: leicht
  • Zeit Tour: 1-3 Stunden

Anreise Gletscherlagune Fjallsárlón

Die Gletscherlagune Fjallsárlón befindet sich 370 km beziehungsweise 4 1/2 Stunden von Reykjavík entfernt. Es gibt von der Ringstrasse aus zwei Zufahrten, die erste Ausfahrt von Reykjavik aus gesehen führt an die Südseite der Lagune hier kommt man der Gletscherzunge am nächsten. Die zweite Zufahrt befindet sich 2 km weiter der Ringstrasse entlang und ist mit Schildern markiert, diese führt zum Besucherbereich der Lagune. Hier findet man ein Restaurant, sowie einen Touranbieter der Bootsfahrten auf der Lagune anbietet. Daneben gibt es einen Wanderweg der zum Ufer der Lagune führt. Beide Strasse sind gut befahrbar mit normalen PKWs. Beide Zufahrten sind durch den Fluss Fjallsá voneinander getrennt. Es gab zwar einmal eine Brücke die beiden Teile der Lagune miteinander verband diese wurde bei einem Gletscherlauf zerstört.

Gletscherlagune Fjallsárlón

Wie bereits bei der Gletscherlagune Jökulsárlón haben wir Fjallsárlón mehrmals besucht dabei haben wir beide Seiten der Lagune in Augenschein genommen. Für welche Seite man sich entscheidet, hängt vom Zeitfaktor und der Bequemlichkeit ab, die Nordseite ist am einfachsten und am bequemsten zu erreichen. Vom grosszügigen Parkplatz, der übrigens kostenlos ist verläuft ein ausgeschilderter Pfad zur Lagune. Dies war auch Ziel unseres erstes Besuches vor Ort.

Gletscher Fjallsjökull
Gletscherfront Fjallsjökull

Das Wetter ist Island typisch eher durchwachsen Sonne, Wolken und Regen wechseln sich ständig ab. Aber wir haben Glück die Sonnen lässt sich immer wieder sehen und lässt das Gletschereis ist weiss und Blautönen schimmern. Die Schönheit dieses Ortes zieht uns sofort in ihren Bann.

Details Gletscher Fjallsjökull
Details Gletscher Fjallsjökull
Gletscherlagune Fjallsárlón

Die Gletscherzunge Fjallsjökull hat ihren Ursprung am Gletscher Öræfajökull (Einödegletscher) unter dessen Eiskappe das gleichnamige Vulkanmassiv liegt, ein Teil des Massivs ist der 2110 Meter Hohe Hvannadalshnúkur der höchste Gipfel Islands.

Im Vergleich zur benachbarten Gletscherlagune Jökulsárlón ist der Anblick des Gletschers Fjallsjökull um einiges beeindruckender da er sich aus grösserer Höhe ins Tal schiebt als der Breiðamerkurjökull an der Gletscherlagune Jökulsárlón wo die Gletscherzunge zwar bedeutend breiter ist aber sehr viel flacher ausläuft und dadurch nicht so präsent ist.

Gletscher Fjallsjökull
Gletscher Fjallsjökull

Die beiden angrenzenden Bergmassiv verleihen der Szenerie zusätzlich an Dramatik. Vom Wanderweg zweigen wir ab und laufen zum See hinab wo wir uns zwischen die Eisblöcke setzen und einfach den Ausblick geniessen.

Gletscher Hrutarjökull
Gletscher Fjallsjökull

Eisberge

Eisberge jeglicher Grösse schwimmen auf der Lagune sie sind zwar nicht so riesig wie in der Gletscherlagune Jökulsárlón trotzdem nicht minder beeindruckend. Zwischen den Eisbergen hindurch, gleiten Zodiacs mit Touristen an Bord. Es ist sicherlich ein spezielles Erlebnis bei einer Bootstour auf Tuchfühlung mit den Eisbergen zu gehen.

Zodiacs Eisberge Gletscherlagune Fjallsárlón
Eisberge Gletscherlagune Fjallsárlón
Eisberge Gletscherlagune Fjallsárlón

Der Diamond Beach einige Kilometer entfernt ist, ein faszinierender Ort der jeden Tag hunderte von Menschen in seinen Bann zieht und auch der Fjallsárlón Gletschersee hat einen Strand mit Eisblöcken zu bieten.

360° Panorama

Fotografieren

Das Fotografieren am Gletschersee macht riesigen Spass, selbst wenn das Wetter nicht so ganz mit spielt und Wolken und Regen dominieren, in dieser Situation sollte man sich auf Details konzentrieren wie Strukturen und Formen im Eis oder Wolkenfelder und Schatten an den Berghängen.

Gletscher Fjallsjökull
Details Gletscher Fjallsjökull
Details Gletscher Fjallsjökull

Durch die Entfernung zum Gletscher ist ein starkes Zoomobjektiv ein muss mit 200-300 mm ist man gut beraten und kann so einige Details auf der Oberfläche einfangen.

Gletscher Details Island
Gletscher Details Island
Gletscher Details Island
Details Gletscher Fjallsjökull

Breiðármörk Trail

Am Gletschersee liegt auch der Ausgangspunkt des Breiðármörk Trails, diese Wanderung führt vom Fjallsárlón Gletschersee auf rund 15 km Strecke zur Gletscherlagune Jökulsárlón.

Eine Karte mit des Breiðármörk Trail gibt es unter dem folgenden Link: Breiðármörk Trail Karte

Breiðármörk Trail

Fjallsárlón oder Jökulsárlón

Diese Frage ist gar nicht so einfach, am besten wäre es beide See zu besuchen, wenn die Zeit aber einem im Nacken sitzt und man sich für eine entscheiden soll, würde ich die Gletscherlagune Jökulsárlón empfehlen. Alle Informationen und Eindrücke zum Gletschersee haben wir im Beitrag Besuch der Gletscherlagune Jökulsárlón zusammengetragen.

Brücke an der Gletscherlagune Jökulsárlón
Eisberge Gletscherlagune Jökulsárlón
Eis der Eisberge Gletscherlagune Island

HALT nicht so schnell!!!

Noch mehr Ausflugsideen und Wanderungen in Island

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

VisitVatnajökull – Hier gibt es viele Informationen zur Region Vatnajökull

Fazit:

Weder Fjallsárlón noch die Lagune Jökulsárlón sind ein Geheimtipp auf Island besonders letzter zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten an der Ringstrasse, die Eislagune Fjallsárlón liegt nur wenige Kilometer von Jökulsárlón entfernt und hat den Vorteil, dass sie im Vergleich nur wenig besucht wird. Hier kommt man der Gletscherzunge, von der Eisbrocken abbrechen um einiges näher und kann daher beeindruckende Fotos machen. Eisbrocken auf schwarzem Lavastrand wie am Diamond Beach gibt es nicht aber auch an der am Gletschersee Fjallsárlón liegen am Strand grosse und kleine Eistücke und Blöcke verteilt und ergeben ein tolles Fotomotiv.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so unter anderem die Wanderung am Hrossaborg Krater oder die Wanderung zur Bovalhütte am Morteratschgletscher.

Kennt auch ihr die Gletscherlagune Fjallsárlón oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Gletscherlagune

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Corona Pandemie:

Aufgrund der Corona Pandemie in der Schweiz und Weltweit ruft der Bundesrat, die Bevölkerung auf, Verantwortung zu übernehmen: Bleiben Sie zu Hause.

Mehr Informationen auf BAG.ch