Liechtenstein

Spaziergang durch Hauptstadt Vaduz im Fürstentum Liechtenstein

Das Fürstentum Liechtenstein auf einer Landkarte von Europa zu finden ist gar nicht mal so einfach rund 2200-mal kleiner ist Liechtenstein im Vergleich zu Deutschland und selbst mit dem Nachbarland Schweiz, das 290-mal so gross ist, muss sich das Fürstentum geschlagen geben, doch wie so oft spielt Grösse nicht immer eine Rolle. Liechtenstein hat auch auf kleinem Raum unglaublich viel zu bieten, man nehme nur einmal die Hauptstadt Vaduz, mit etwas über 5000 Einwohnern ist sie keine Weltmetropole, kann aber trotz allem mit viel Flair, Charme, Kultur und Sehenswürdigkeiten überzeugen. Das Fürstentum Liechtenstein kann man gut an einem Tag erkunden, dabei spielt es keine Rolle, wo man beginnt, da die Entfernungen innerhalb des Fürstentums mehr als überschaubar sind. In diesem Blogbeitrag möchten wir euch auf eine Erkundungsreise durch die wunderschöne Hauptstadt Vaduz mitnehmen, wir zeigen euch alle Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Museen und Aussichtspunkte, die ihr bei eurem Besuch nicht verpassen solltet, darüber hinaus geben wir euch Tipps für eine perfekten Städtetrip nach Liechtenstein.

Fakten zum und über das Fürstentum Liechtenstein

Liechtenstein ist ein Binnenland und liegt zwischen der Schweiz und Österreich und zählt mit einer Fläche von 160 km² zum viertkleinsten Staat Europas. Der Höchste Punkt ist der Vordere Grauspitz mit 2599 Metern, der tiefste Punkt ist das Ruggeller Riet mit 430 Metern. Das Land ist sehr eng mit der Schweiz verbunden und nutzt den Schweizer Franken als Landeswährung, aber auch der Euro wird so gut wie überall akzeptiert. Mit rund 38.000 Einwohnern liegt Liechtenstein auf Rang 189 der bevölkerungsstärksten Staaten. Offizielle Amtssprache ist deutsch. 1719 wurden die Grafschaften Vaduz und Schellenberg zu einem Fürstentum vereint, blieben aber direkt dem Kaiser des Heiligen Römischen Reiches unterstellt, erst am 12. Juli 1806 wurde das Fürstentum durch die Aufnahme in den Rheinbund unabhängig. Das Land war lange Zeit eng mit Österreich verbunden, da das Haus Liechtenstein zu den ältesten österreichischen Adelsfamilien zählte. Der Name Liechtenstein rührt vermutlich von der Burg Liechtenstein, die südlich von Wien liegt und Stammsitz der Familie war. 1919 zerbrach die österreichische Monarchie und Liechtenstein wendete sich der Schweiz zu, 1923 wurde ein Zollvertrag abgeschlossen und 1924 wurde der Schweizer Franken eingeführt, seitdem herrscht zwischen den beiden Ländern eine enge Partnerschaft.

Anreise nach Vaduz

Die Anreise nach Liechtenstein beziehungsweise Vaduz gestaltet sich denkbar einfach, die wohl beste Möglichkeit nach Vaduz zu reisen ist das Auto. Das Fürstentum liegt direkt an der Schweizer Autobahn A13, hier kann man die Ausfahrten Buchs oder Sevelen nehmen. Im Zentrum der Stadt gibt es mehrere Parkhäuser und Parkplätze. Von Österreich und Deutschland kommend nimmt man die Autobahn A14 bis nach Feldkirch und weiter über die Feldkircher Strasse in Richtung Vaduz. Wer mit der Bahn anreisen möchte, nutzt am besten den schweizerischen Bahnhof von Buchs, hier besteht Anschluss an den internationalen Fernverkehr nach Deutschland und Österreich, vom Bahnhof verkehren regelmässig Busse nach Vaduz.

Citytrain Vaduz

Offiziell besitzt Vaduz keinen eigene Bahn doch, wer möchte, kann trotzdem mit dem Zug in Vaduz fahren, von April bis September startet direkt vor dem Rathaus der Citytrain zu seinen Rundfahrten durch Vaduz, dabei kann man auf verschiedenen Touren die Stadt ganz bequem erkunden. Die 30-minütige Rundfahrt kostet für Erwachsene 11 CHF p.P. und Kinder 5 CHF, Tickets gibt es am Schalter zu kaufen.

1. Aussichtspunkt Gaflei bei Vaduz

Bevor man der Hauptstadt Vaduz einen Besuch abstattet, lohnt es sich einen Abstecher in die Bergwelt von Liechtenstein zu machen, auf 1483 Metern über dem Meer liegt der Aussichtspunkt Gaflei. Über Triesenberg erreicht man ganz bequem den Parkplatz Gaflei, von hier läuft man in rund 5-10 Minuten zum Steinernen Aussichtsturm, der vor dem Abgrund thront. Von der obersten Plattform aus hat man einen beeindruckenden Ausblick auf das Alpenrheintal, das Sarganserland und die Bodenseeregion, besonders der Alpstein mit dem Säntis fällt einem sofort ins Auge. Die Stadt Vaduz hingegen ist nur ansatzweise erkennbar, trotzdem kann man sich von hier oben einen guten Überblick verschaffen. Direkt im Anschluss bietet es sich an, weiter zum Schloss Vaduz zu fahren und dies zu besuchen, bevor es dann in die Stadt Vaduz geht.

Ausblick Gaflei
Ausblick Gaflei
Ausblick Gaflei
Panoramaausblick Gaflei

2. Schloss Vaduz

Gut 120 Meter oberhalb von Vaduz auf einer Terrasse thront das mächtige Schloss Vaduz, dem Regierungssitz sowie dem Wohnsitz der Fürstenfamilie von Liechtenstein. Das Schloss kann man entweder per Auto erreichen oder über den Schlossweg von der Stadt aus. Leider gibt es keine Möglichkeit, das Schloss zu besichtigen, aber trotzdem ist die Anlage, auch wenn es nur von aussen ist, sehr sehenswert, besonders in Verbindung mit den Berggipfeln im Hintergrund. Es lohnt sich den Schlossweg hinauf oder hinabzulaufen, denn auf mehreren Informationstafeln erfährt man vieles über die Geschichte des Schlosses und der Herrscherfamilie, darüber hinaus befindet sich kurz vor der Burg ein herrlicher Aussichtspunkt.

Aussichtspunkt Schloss Vaduz
Schloss Vaduz
Schloss Vaduz
Panorama Schloss Vaduz

3. Rote Haus

Das Rote Haus liegt rund eine Kilometer vom Zentrum von Vaduz entfernt und kann auf dem Weg hinauf zum Schloss Vaduz gleich mit besucht werden, allerdings nur von aussen. Wann das Haus ursprünglich erbaut wurde, ist nicht eindeutig gesichert, aber man vermutet um das 14. Jahrhundert herum. Die heutige markante rote Färbung wurde Mitte des 19. Jahrhunderts aufgetragen.  Der quadratische Wohnturm aus unbehauenem Naturstein sowie das rote Wohngebäude stehen im Kontrast zueinander, besonders im Frühling, wenn alles blüht, ergibt das ganze einen herrlichen Fotospot.

Rote Haus Vaduz
Rote Haus Vaduz

4. Weinberge

Im nördlichen Teil von Vaduz direkt beim Roten Haus liegt das Weinanbaugebiet der Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein. Die Weinreben und die umgebende Landschaft ergeben herrliche Fotomotive und das zu fast jeder Jahreszeit. Es lohnt sich, die Gegend zu Fuss genauer zu erkunden, dabei kann man auch das berühmte Restaurant Torkel besuchen, das inmitten des Weinanbaugebietes liegt.

Weinberge Vaduz
Fotospot Weinberge Vaduz
Weinpresse Vaduz
Wein Torkel Vaduz

5. Städtle – Hauptstrasse

Das Städtle ist die Fussgängerzone von Vaduz und gleichzeitig das Zentrum des Ortes. Die Strasse ist rund einen halben Kilometer lang und bietet neben Einkaufsmöglichkeiten auch Museen, Hotels, Restaurants und viele Sehenswürdigkeiten. Gerade an sonnigen Wochenenden hat es für die überschaubare Grösse von Vaduz viele Touristen und Einheimische, die den Flair der Fussgängerzone geniessen.

Städtle Vaduz
Städtle Vaduz
Städtle Vaduz
Städtle Vaduz

6. Kunstmuseum Liechtenstein

Im Jahr 2000 wurde das Kunstmuseum eröffnet, das aus schwarzem Basaltstein bestehende Gebäude wurde durch die Architekten Morger & Degelo und Christian Kerez entworfen. Das Gebäude ist nicht nur von aussen ein Hingucker, sondern bietet in wechselnden Ausstellungen internationale und regionale Kunstausstellungen.

Kunstmuseum Liechtenstein
Kunstmuseum Liechtenstein

7. Liechtenstein Center

Das Liechtenstein Center im Zentrum der Städle Strasse ist Informationscenter und Souvenirladen in einem. Von 1867 bis 1970 stand an der Stelle das Ständehaus, das erste Parlamentsgebäude des liechtensteinischen Landtages. Vor dem Center liegt der Kilometer 0 des Fürstentums. Der Besuch lohnt sich, hier gibt es regionale Produkte zu kaufen wie Weine, Konfitüre oder Gebäck, aber auch kitschige Souvenirs dürfen natürlich nicht fehlen.

Liechtenstein Center
Liechtenstein Center

8. Landesmuseum Liechtenstein

Neben dem Liechtenstein Center befindet sich das Landesmuseum, auf rund 2000 m² gibt es vieles zur Geschichte und Kultur des Fürstentums zu entdecken.

Landesmuseum Liechtenstein

9. Peter-Kaiser-Platz

Am Peter-Kaiser-Platz befindet sich der Landtag und das Regierungsgebäude, der Platz und Teile der Gebäude fallen durch die gelbe Farbe sofort ins Auge. Es erinnerte uns ein wenig an Skandinavische Städte. Über den gesamten Platz gibt es verschiedene Kunstobjekte, die man erkunden sollte und als Fotomotiv bietet sich der Peter-Kaiser-Platz ebenfalls bestens an.

Regierungsgebäude Vaduz
Peter Kaiser Platz Vaduz
Landtagsgebäude Vaduz

Hinter dem Landtagsgebäude befindet sich das Verweserhaus, es war ab 1594 Wohn- und Amtssitz der Landvögte und Landesverweser. Es lohnt sich den Platz aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, überall lassen sich tolle Spots und Motive entdecken.

Peter Kaiser Platz Vaduz
Landtagsgebäude Vaduz
Peter Kaiser Platz Vaduz

10. Kathedrale St. Florin

Am südlichen Ende der Fussgängerzone liegt die neugotische Pfarrkirche St. Florin, die 1873 nach Plänen von Friedrich von Schmidt erbaut wurde. 1997 wurde die Kirche von Papst Johannes Paul II. zur Kathedrale erklärt. Es lohnt sich einen Blick ins Innere zu werfen.

Kirche St. Florin Vaduz
Kirche St. Florin Vaduz

11. Kunst und Skulpturen

Vaduz ist zwar als Hauptstadt nicht gross, dafür kann die Stadt in anderen Bereichen wie der Kunst und Kultur gut mit den Metropolen mithalten, welche Stadt vergleichbarer Grösse kann solch eine Zahl an Kunstobjekten bieten, rund 28 Skulpturen von nationalen und internationalen Künstlern sind über das gesamte Zentrum verteilt und warten darauf, entdeckt zu werden.

Skulptur Vaduz
Skulptur Vaduz

Liechtenstein-Weg

Der Liechtenstein-Weg führt auf 75 km Länge durch alle 11 Gemeinden des Fürstentums, dabei erfährt man nicht nur vieles über die Geschichte des Landes, sondern kommt an unzähligen Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten vorbei. Der Weg ist bestens markiert und kann auf mehrere Etappen verteilt werden.

Liechtenstein-Weg

Essen & Trinken

Wer Vaduz im Frühling, Sommer oder Herbst besucht und Lust hat auf ein leckeres Eis sollte bei Dolce Vita vorbeischauen, die Eisdiele liegt gegenüber dem Postmuseum von Vaduz und bietet eine grosse Auswahl an sehr leckerem Eis an.

Unsere Ausflugstipps im Fürstentum Liechtenstein

Liechtenstein hat nicht nur eine Sehenswerte Hauptstadt zu bieten, sondern auch sehr viel Natur und Berge. Ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen ist der Ferienort Malbun im Süden von Liechtenstein, hier kann man zahllose Wanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden unternehmen.

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

Liechtenstein.li – Offizielle Seite des Fürstentums Liechtenstein, hier findet man vieles wissenswertes über das kleine Land in den Alpen.

Erlebe Vaduz – Alles rund um Vaduz

HALT nicht so schnell!!!

Noch mehr Ausflugsideen und Wanderungen im Fürstentum Liechtenstein

Fazit:

Wer ein Ausflugs- oder Reiseziel sucht, das man perfekt an einem Tag erkunden kann und dazu noch viel Abwechslung bieten soll, dem empfehlen wir sich Vaduz näher anschauen, die Hauptstadt des Fürstentum Liechtenstein hat auf kleinem Raum sehr viel zu bieten, sein es nun Sehenswürdigkeiten wir Kirchen und Museen oder Kunst und Kultur. Fotografen werden ebenfalls in der schicken Stadt viele Fotomotive entdecken. Wir waren bereits mehrfach in Vaduz unterwegs und sind immer wieder aufs neue begeistert von der Vielfalt, die es zu entdecken gibt.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Panoramawanderung am Aletschgletscher oder einen Ausflug zum Rhonegletscher.

Kennt auch ihr Vaduz in Liechtenstein oder wisst andere schöne Orte oder Städte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollte ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen, dann folgt uns auf Instagram oder Facebook….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Corona Pandemie:

Aufgrund der Corona Pandemie in der Schweiz und Weltweit ruft der Bundesrat, die Bevölkerung auf, Verantwortung zu übernehmen: Bleiben Sie zu Hause.

Mehr Informationen auf BAG.ch