Wanderung Skálafelljökull Island

Wanderung zum Skálafelljökull Gletscher im Vatnajökull Nationalpark – Island

Im September 2021 konnten wir nach langem Warten endlich unsere Island Rundreise in Angriff nehmen. Zwei Wochen hatten wir die Möglichkeit dieses faszinierende Land am Polarkreis zu entdecken. Wie wir schnell festgestellt haben sind zwei Wochen viel zu wenig, um nur Ansatzweise die Schönheit zu entdecken. Nach rund der Hälfte unserer Reise waren wir im Südosten des Landes angelangt. Am Breiðabunga Vulkan der vom grössten Gletscher Europas dem Vatnajökull überlagert wird gehen mehrere Gletscherzungen hinab ins Flachland, eine davon der Skálafelljökull lag nur einen Katzensprung von unserem Guesthouse entfernt. Der Vatnajökull sowie teile des Umlandes gehören zum Nationalpark Vatnajökull der sowie zum UNESCO-Welterbe.

Die meisten Island Besucher, auch wir, sind hauptsächlich auf der Ringstrasse mit dem Auto unterwegs und steuern dabei alle Sehenswürdigkeiten an. Allerdings kommen dabei Wanderung in dieser wunderschöne Natur viel zu kurz. Wir haben versucht, uns immer wieder die Zeit herauszunehmen um trotz engen Zeitplans einige Touren machen zu können. Eine kurze Wanderung zum wunderschönen Skálafelljökull Gletscher möchten wir euch nun vorstellen.

Wann, Wo, Wie – kurz und knapp

  • Wann: September 2021
  • Wo: Skálafell
  • Übernachtung: Guesthouse Skálafell – Hornafjörður, Island
  • Budget: keins (evt. Guesthouse)
  • Highlights: Gletscherlandschaft, Blick auf den Skálafelljökull, Abgeschiedenheit
  • Schwierigkeit: leicht
  • Route: Guesthouse Skálafell – Hjallanes – Aussichtspunkt – Skálafelljökull – Guesthouse Skálafell
  • Kilometer: 5,3 km (ganze Rundwanderung 8 km)
  • Höhendifferenz Auf/Ab: 190/190 Meter
  • Zeit Tour: 2-3 Stunden

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

Guesthouse Skálafell

Die Tag zuvor waren wir am Skáftafell im Süden des Vatnajökull Gletschers unterwegs, über die berühmte Jökulsárlón Gletscherlagune ging es in die Region um Hornafjörður wo unsere nächste Unterkunft das Guesthouse Skálafell lag. Das Guesthouse besteht aus drei Bungalows sowie einem Reihenhaus mit vier Zimmern. Die Besitzer sind eine Farmerfamilie die weniger Meter entfernt leben und arbeiten. Obwohl die Unterkunft nur einige hundert Meter von der Ringstrasse entfernt liegt, wirkt es doch als wäre man am Ende der Welt.

Skálafell Guesthouse
Skálafell Guesthouse
Blick vom Skálafell Guesthouse

Wanderung Hjallanes – Skálafellsjökull

Wer in Island wandert, wird diese zwei Worte immer mal wieder antreffen: Gönguleid (Wanderweg) und Upphaf (Anfang) so auch am Guesthouse wo eine Hinweistafel auf den Anfang des Wanderweges weist. Hinter dem Farmgebäude befindet sich der Ausgangspunkt unserer Wanderung eine Tafel gibt erste Geschichtliche Informationen und zeigt weitere Tourenvorschläge.

Wanderweg zum Skálafelljökull
Wanderweg Skálafelljökull
Hinweistafel Wanderung Skálafelljökull

Direkt hinter dem Guesthouse liegt eine teils steile Abbruchkante diese sieht sich nach Norden entlang, wir wissen von der Wanderkarte das wir über sie hinweg müssen und suchen aufmerksam nach dem Einstieg da wir uns nur schwer vorstellen können wie wir diese Senkrechte Wand überschreiten können. Doch zuerst einmal wandern wir parallel zur Felswand und dem Schmelzwasserfluss Kolgríma nach Norden.

Wanderweg Skálafelljökull
Skálafell Guesthouse und Farm
Gebiet um Hjallanes

Kurz hinter dem Bauernhof müssen wir eine breiten aber Bachlauf queren was aber kein grösseres Problem darstellt, weiter laufen wir über leicht hüglige Weideland. Der Pfad ist gut zu erkennen und mit Grün-gelben Stangen markiert. Nach 15 Minuten erreichen wir die Weggabelung hier muss man sich entscheiden welche Route man einschlagen möchte wir wählen den direkten Weg zum Aussichtspunkt.

Wanderweg zur Anhöhe
Wanderweg Skálafelljökull
Wanderweg Skálafelljökull

Hjallanes-Anhöhe

Wir wenden uns nach Nordosten und erkennen jetzt in der Abbruchkante die Stelle, über die man auf die Anhöhe kommt. Der Weg wird nun schmaler und steiler und windet sich geschickt die Höhe hinauf zwei kurze Stelle sind etwas ausgesetzt stellen aber ansonsten keinerlei Probleme dar. In nur 10 Minuten stehen wir auf der Hjallanes Anhöhe und blicken zurück in Richtung Ringstrasse und Meeresküste.

Pfad nach Hjallanes Höhe
Pfad nach Hjallanes Höhe
Blick auf das Meer und Ringstrasse

Von der Höhe geht es in ein kleines Tal hinab die Gräser haben bereits eine bräunliche Färbung und kündigen langsam den Herbst an. Am Ende des Tals müssen wir nochmals einen Hang hinauf was in wir schnell hinter uns bringen. Ein kleiner See hat sich in einer Bodenmulde gebildet und ist von Wollgras umgeben. Überall liegt Moränenmaterial und zeigt die verschiedenen Stadien des Gletscherrückgangs an.

Wanderweg Hjallanes
Tal Hjallanes
Kleiner See Hjallanes

Nochmals müssen wir eine Anhöhe empor hier haben wir endlich den Skálafelljökull Gletscher im Sichtfeld. An einem Findling befindet sich eine Tafel und gibt Aufschluss über den Moränenwall, auf dem wir uns nun befinden, dieser stammt aus der Zeit des letzten vordringen der Gletscherzunge was ungefähr im Jahre 1890 war. Seit dieser Zeit hat sich der Gletscher stetig zurückgezogen und dabei verschiedene Moränen hinterlassen, die nun die Landschaft prägen.

Anhöhe Hjallanes
Moränenwall 1890 Skálafelljökull
Infotafel Gletscherstand 1890
Skálafelljökull Gletscher Island

Von der Wall geht es nun flach auslaufend in Richtung Gletscherzunge wir passieren dabei auch die kleine Moräne aus dem Jahr 1904 in dem ehemaligen Gletschervorfeld fliessen auch kleinere Bäche, die man aber ohne Umstände passieren kann. Einzig das etwas Sumpfige Gelände bedarf etwas Aufmerksamkeit. Schätzungsweise 1 Stunde nach unserem Aufbruch haben wir den Aussichtspunkt auf den Skálafelljökull erreicht dieses kann man sehr gut im Gelände erkennen es handelt sich um eine kleine Anhöhe die von zahlreichen Findlingen umgeben ist.

Moränenwall
Aussichtspunkt und Findlinge
Findling im Gelände

Gletscherspuren

An einem der Findlinge prangt eine Informationstafel gibt ihr Wissen preis über die geologischen Gegebenheiten. Auch wenn der Blick auf den nahen Gletscher alle verführerisch ist, sollte man sich Zeit nehmen die nähere Umgebung zu erkunden hier lassen sich viele typische Gletscherspuren entdecken wie den Gletscherschliff mit seinen charakteristischen Gletscherschrammen an denen man die Bewegungsrichtung des Gletschereises ablesen kann oder die zahlreichen blitzblank geschliffenen Rundhöcker.

Findling und Informationstafel
Gletscherspuren und Gletscherschliff
Gletscherspuren und Gletscherschliff

Aussichtspunkt auf den Skálafelljökull Gletscher

Die kleine Anhöhe ist schnell erklommen, von hier hat man einen wunderbaren Blick auf den unteren Teil der Gletscherzunge. Das Eis ist überzogen von Staub und Aschematerial von Vulkanausbrüchen aus der Vergangenheit. Am Ende der Zunge hat sich ein See zwischen Gletscher und Moränenwall aufgestaut. Immer wieder brechen kleine und grössere Eisbrocken ab und stürzen mit getöse ins Wasser.

Skálafelljökull Gletscher
Skálafelljökull Gletscher
Skálafelljökull Gletscher
Panorama Skálafelljökull Gletscher

Leider war unsere Zeit beschränkt, weshalb wir nicht die Rundwanderung komplett machen konnten, wir hatten zur Mittagszeit einen Termin für einen Island-Rundflug der am Ende wegen eines Sturmtiefs nicht stattfinden konnte. Aber mit unserem Zoomobjektiv und mit der Drohne konnten wir trotzdem viele Details auf der Gletscheroberfläche ausmachen und festhalten. Was für mich persönlich oft das grösste Highlight ist die kleinen Details.

Oberfläche Skálafelljökull Gletscher
Gletscherspalten Skálafelljökul
Gletscherspalten Skálafelljökul
Panorama Skálafelljökull Gletscher

Zwar war das Wetter nicht ganz optimal für einen Drohnenflug es war teils stark bewölkt und es herrschten starke Sturmböen doch das sollte uns nicht abhalten den Skálafelljökull von oben zu betrachten. Dabei haben wir interessante 360 Grad Aufnahmen machen können.

360° Panorama

Labyrinth aus Spalten

Gletscherspalten Skálafelljökul
Gletscherspalten Skálafelljökul
Gletscherspalten Skálafelljökul
Gletscherspalten Skálafelljökul

Alternativrouten

Vom Aussichtspunkt aus kann man in nördlicher Richtung hinab zum Gletschersee laufen und dann durch das ehemalige Gletschervorfeld um den Bergrücken herum wieder zurück zum Skálafell Guesthouse wandern. Wem das noch nicht genug ist dem stehen zwei weitere optionen offen zum einen weiter zum Heinabergsjökull Gletscher zu laufen, der rund eine Stunde entfernt liegt oder Option zwei man wandern noch rund zwei Stunden und erreicht die dritte Gletscherzunge des Fláajökoll.

Wanderweg Skálafelljökull
Heinabergsjökull
Wanderweg Skálafelljökull

Rückweg zum Guesthouse Skálafell

Obwohl beide Optionen sehr reizvoll waren, mussten wir zurückkehren mit etwas Wehmut traten wir den Rückweg dabei nahmen wir denselben weg wie wir gekommen waren. Das Wetter klarte mehr und mehr was aber nicht lange halten sollte, wie sich später zeigte. Für die Gesamte Wanderung mit Fotostopps und Drohnenflug brauchten wir rund 2 1/2 Stunden. Für die ganze Rundwanderung von 8 km Länge muss man circa 3-4 Stunden einplanen. Mit Sonnenschein erreichten wir nach einer Stunde wieder das Guesthouse.

Wanderweg Skálafelljökull
Skálafell Guesthouse und Farm
Skálafell Guesthouse und Farm

Aurora Borealis – Nordlichter

In der Nacht zuvor durften wir zum ersten Mal im Leben Nordlichter erblicken. Da das Guesthouse fernab irgendwelcher Ortschaften liegt, gibt es nur wenig Lichtverschmutzung die das Schauspiel am Himmel einträchtigen könnten. Um circa 22 Uhr ging das Lichtspektakel los. Etwas abseits unseres Bungalows positionierten wir die Kamera und losging es. Im ersten Moment ist man überrascht, das man mit blossem Auge das Nordlicht fast nicht sieht erst durch das Kamerabild kommt es richtig zur Geltung. An diesem Abend bekamen wir einen kleinen Vorgeschmack auf das, was wir noch erleben dürften, wenige Tage später im Norden von Island am Ufer des Mývatn Sees. Hier war das Polarlicht weitaus stärker, sodass wir es auch mit blossem Auge gut sehen konnten.

Aurora Borealis
Aurora Borealis Nordlichter Island
Aurora Borealis Nordlichter Island

HALT nicht so schnell!!!

Noch mehr Ausflugsideen und Wanderungen in der Schweiz und Island

Mehr Informationen auf Websites & Blogs:

Skálafell Guesthouse – Webseite des Skálafell Guesthouse

Vatnajökull Nationalpark – Informationsseite des Nationalparks hier kann Karten herunterladen und sich über allerlei informieren

Fazit:

Die kurze Wanderung zum Skálafelljökull erscheint im ersten Moment eher unscheinbar im Vergleich zu all den Highlights an der Ringstrasse doch die Ruhe und Abgeschiedenheit der Region hat uns ganz besonders gefallen. Die Kombination aus Landschaft, Gletschern, Pflanzenwelt und dem teils rauen Wetter haben uns ein tolles Island Gefühl vermittelt, dass wir zuvor nicht kannten. Toll sind die zahlreichen Informationstafel am Wegesrand sie vermitteln die zusammenhänge zwischen Gletscher, Vulkane und den Landschaftsformen die man erkundet. Die Tour ist nicht sonderlich anspruchsvoll wer hier und da in den Bergen unterwegs ist, wird keinerlei Schwierigkeiten haben, auch für Kinder ist die Wanderung zu empfehlen, einzig Verpflegung sollte man mitnehmen.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel die Rundwanderung in Flims oder den Stadtrundgang in Laufenburg.

Kennt auch ihr Island und wisst andere schöne Orte, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollt ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram, Pinterest oder Facebook….

Pinterest Pin:

Pinterest Skálafelljökull Gletscherkl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü