Hongkong Highlights

Unsere Drei Hongkong Highlights

Drei Hongkong Highlights habe wir im Titel versprochen und diese möchte wir euch nun vorstellen. 2017/2018 waren wir für fünf Tage in Hongkong unterwegs, für meine Frau war es ihre Premiere für mich bereits der dritte Besuch in dieser Mega Metropole. Und nicht ohne Grund bin ich bereits so oft in Hongkong gewesen. Bereits seit ich jung war, hat mich diese Stadt auf ihre Art fasziniert auf der einen Seite diese ganzen Hochhäuser komprimiert auf sehr engem Raum, dann natürlich die koloniale Geschichte der Stadt.

Sie bewegt sich zwischen zwei Welten dem chinesisch/asiatischem auf der einen und dem britisch/europäischen auf der anderen Seite. Obwohl viele koloniale Überbleibsel immer mehr schwinden findet man sie trotzdem noch an vielen Ecken der Stadt, ob nun die Duddell Street und ihre Gaslampen, die St. John’s Cathedral oder die berühmte Star Ferry.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten die man besucht und entdeckt, wenn man in Hongkong ist, wir möchte euch unsere drei persönlichen Hongkong Highlights vorstellen. Sie sind weder schwierig zu finden, noch würde ich sie als vermeintlichen Geheimtipps bezeichnen, wie es auf so manch einem Blog gerne getan wird, obwohl das reine Effekthascherei ist. Unsere Tipps finden sich bei Google, in Reiseführern oder durch einfache Recherche im Internet. Es wurden bereits tausende Fotos geschossen und publiziert aber trotzdem haben sie nicht diese Aufmerksamkeit wie all die Top Sehenswürdigkeiten der Stadt.

1. Die Lugard Road auf dem Victoria Peak

Der Victoria Peak oder wie er im chinesischen heiss Berg des grossen Friedens ist mit eines der berühmtesten Wahrzeichen/Sehenswürdigkeiten der Stadt und das nicht zu Unrecht allein schon die Anfahrt mit der alten Zahnradbahn hat seinen Reiz. Vom Peak selber mit dem grossen Peak Tower, der ein riesiges Unterhaltungsprogramm bietet z.b. mit Madame Tussauds, der Skyterrace 360 sowie vielen Geschäften und Restaurants ist viel geboten. Aber man zahlt auch einiges dafür. Bei meinem ersten Besuch in Hongkong hatte ich schon damals einiges im Peak Tower angeschaut und es war im Grunde nicht schlecht.

Man sollte sich, aber fragen, weshalb geht man auf den Peak um doch die Aussicht zu geniessen und da gibt es alternativen zum Peak Tower die sogar kostenlos sind. Eine alternative ist der Lion’s Pavilion direkt neben dem Peak Tower von hier hat man bereits eine tolle Aussicht, auf die Stadt und am Abend finden sich hier einheimische Fotografen die gegen eine Gebühr Bilder von einem machen mit der Skyline im Hintergrund. Aber durch die nähe zum Peak Tower, hat es auch hier sehr viele Menschen und es kann teils etwas chaotisch zu gehen und das perfekte Bild braucht Geduld.

Aber nun zu meinem Tipp dieser liegt ca. 10 Minuten Fussweg entfernt vom Peak Tower an der Lugard Road. An der linken Seite des Peak Tower beginnt die Lugard Road und schlängelt sich um den Victoria Peak herum auf halber Strecke geht die Lugard Road in die Harlech Road über die dann wieder zum Peak Tower zurückgeht. Besonders auf der Nord und nordwestlichen Seite des Weges hat es einige sehr schöne Aussichtspunkte, die man gesehen haben sollte, ob nun am Tag oder in der Nacht. Oft hat es bedeutend weniger Leute dort und umsonst ist es auch noch. Wer die Zeit hat, sollte den gesamten Weg ablaufen denn auch auf der Südseite hat es Aussichtspunk auf die Stadt.

Auch die Lugard Road und ihre Aussichtspunkte können teils voll werden aber besonders in der Nacht sollte man Geduld mitbringen denn die meisten Touristen kommen sehr früh am Abend und machen ihre Fotos und gehen dann wieder, wer etwas wartet, wird der Aussichtspunk dann mehr oder weniger für sich alleine haben.

Wer übrigens Geld und Nerven sparen will oder muss, sollte auf die Tram Fahrt verzichten und den Bus Nr. 15, startet vom Star Ferry Terminal oder Minibus Nr. 1 beginnt an der Central Station und fahren hinauf zum Victoria Peak Busterminal. Denn an der Tram Station kann es schon passieren das man mindestens 1 Stunde wartet, bis man hoch kommt oder wieder herunter. Wer allerdings sich Zeit lässt und erst etwas später hoch bzw. runterfährt hat um einiges weniger Andrang.

2. PMQ Gebäude – Hollywood Road/Hongkong Island

Das PMQ haben wir durch Zufall entdeckt, als wir durch die Hollywood Road schlenderten. Durch ein Graffiti an einer der Hausmauern wurden wir aufmerksam auf den Gebäudekomplex und erkundeten es daraufhin. Das PMQ besteht aus zwei Häusern und einem Verbindungsstück, in den Häusern befinden sich unzählige Geschäfte, Restaurant aber auch Künstler arbeiten hier.

Wir fanden die Geschäfte sehr schön da sie sich vom grossen ganzen absetzen hier lassen sich schöne Souvenirs finden oder auch unbekannte Designer präsentieren ihre Kollektionen. Man sollte aber einiges an Zeit einplanen, um wirklich alles zu sehen, auch wir konnten uns nur einen Bruchteil all der Geschäfte anschauen. Wer weniger Wert auf Shopping kann all die Graffiti bewundern oder sich einfach in ein Kaffee setzen und entspannen.

3. Strassen und Brücken von Hongkong

Ein völlig anderes Hongkong Highlight liegt einem wörtlich gesagt vor den Füssen. Die Rede ist von den Strassen und Brücken der Stadt sie bieten einem unzählige Fotomotive ob nun am Tage oder in der Nacht. Wir hatten anfangs auch Probleme, damit all diese Details zu sehen man ist so sehr darauf fixiert die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden und verliert leicht den Blick, für die Motive die einem alltäglich sind. Man muss sich immer wieder daran erinnert den Blick zu schärfen für Sachen die abseits liegen.

Wer das schafft, in Hongkong wir eine Tür zu einem Paradiese aufmachen bei der man sich fast vergessen kann. In der Bildergalerie findet ihr einige Beispiele dafür, aber auch bei Google, in Reiseblogs, oder auf Internetseiten von Fotografen und Künstlern findet ihr Inspirationen für euren Hongkong Besuch.

 

So falls auch ihr einen nun Lust habt einen Hongkong Trip zu machen oder ihr plant bereits einen und braucht noch ein Hotel Empfehlung, dann schaut doch in meinen Beitrag zum Hotel Twenty One Whitfield rein oder wollt ihr wissen was, die Octopus Card ist und wozu ihr sie brauchen könnt, dann schaut im passenden Beitrag Hongkong und die Octopus Card vorbei.

VIEL SPASS und We ♥ HK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Newsletter abonnieren

Möchtest du über Neue Beiträge informiert werden dann abonniere jetzt meinen Newsletter.

E-Mail Adresse: