Phad Thai Gung Sod – ผัดไทยกุ้งสด Typisches Thai Essen

Thai Essen abseits von Phad Thai und Curry (Ratgeber)

Thailand zählt zu den beliebtesten Reiseländern auf dieser Welt und das nicht zu Unrecht. Für viele Thailand Besucher ist besonders das Thema Essen und Trinken ein Highlight. Aber die Frage ist oft: Was soll man in Thailand essen? Was ist typisches und traditionelles Essen.

Inhaltsverzeichnis:

Suppen:
Salate:
Snacks:
Seafood:
Currys:
Hauptgerichte:
Desserts:
Spezialitäten:

Was ist typisch thailändisch?

In diesem Beitrag möchten wir die Vielfalt aufzeigen die Traditionelles Thai Essen bietet, das es mehr gibt als Phad Thai, Frühlingsrolle oder Gaeng Panaeng. Vielfalt ist das Schlagwort und mit unserem Ratgeber und Foodguide wollen wir unsere Highlights und vielleicht sogar “Geheimtipps” aus der Thailand präsentieren.

Wer schon mal in Thailand war, kennt die Speisekarten. Es gibt sie in thailändisch mit englischer Übersetzung und hin und wieder findet man das Menü sogar in deutscher Sprache. Es gibt aber auch die berüchtigten Menübücher in denen gefühlte 1000x Gerichte drin stehen gepaart mit sehr schlechten Bildern. So wühlt man sich eine Ewigkeit bis zum Ende durch und ist dann doch völlig überfordert und bestellt aus Frust Phad Thai. Jetzt könnt ihr euch mit unserem Ratgeber etwas orientieren.

Unser neuer Foodguide Thai Essen:

Wir haben den gesamten Beitrag komplett überarbeitet, dazu haben wir die meisten Gerichte selber gekocht und fotografiert. Alle Gerichte sind in Lautschrift und in thailändische Schrift vorhanden somit könnt ihr bei eurem nächsten Thailand Besuch dies als kleine Hilfe benutzen. Bei den einzelnen Gerichten kann es natürlich regionale Unterschiede geben. Unser Ratgeber wird auch weiterhin gepflegt und erweitert also schaut mal wieder vorbei. Falls ihr eure Lieblingsspeise noch vermisst schreibt uns doch einfach einen Kommentar und wir werden versuchen das Gericht mit auf die Liste zu nehmen.

VIEL SPASS beim Stöbern…

Thai-Suppen

Moo Palo - หมูพะโล้

Moo Palo – หมูพะโล้ – Schweinesuppe mit hart gekochte Eiern. Wird meistens aus Schweinebauch gekocht verfeinert mit Shiitake Pilzen, Koriander, Zimt, Anis und schwarzem Pfeffer. Hat seinen Ursprung in China.

Kao Soy Gai

Khao Soi Gai– ข้าวซอยไก่ – Nudelsuppen Gericht ursprünglich aus Myanmar. Es gibt zwei Hauptversionen der Suppe, die Laotische mit Reisnudeln, Hackfleisch, Tomaten, Knoblauch, Chili, Sojabohnen und frittierter Schweinehaut.  Die zweite Variante ist die  nordthailändische mit frittierten und gekochten Eiernudeln, Hühnerfleisch in einem Currysud, Schalotten und saurem Gemüse. Es gibt die Suppe aber auch mit Rind.

Gang Om Moo

Gang Om Moo – แกงอ่อมหมู – Schweinesuppe oder Ragout unter anderem mit Kürbis, Auberginen und Zitronengras zubereitet. Das Gericht hat seinen Ursprung im Isaan.

Tom Yum Gung Clear - ต้มยำกุ้งน้ำใส

Tom Yum Gung Nam Sai (Klare Suppe) – ต้มยำกุ้งน้ำใ – Tom Yum Gung ist eine scharfe saure Suppe meistens, mit Garnelen weitere wichtige Zutaten sind Zitronengras, Kaffir-Blätter, Galantwurzel und Pilze. Tom Yum Gung darf bei einem grossen Thai Essen nicht fehlen neben Nudelsuppe zählt Tom Yum Gung zu den beliebtesten Suppen in Thailand.

Tom Yum Gung - ต้มยำกุ้งน้ำข้น

Tom Yum Gung Nam Khon (Kondensmilch Suppe) – ต้มยำกุ้งน้ำข้น – Die zweite Variante der sehr beliebten Tom Yum Gung Suppe. Der Unterschied zur klaren Suppeist das hier noch Kondensmilch hinzugefügt wird. Dadurch ist sie etwas milder als die klare Version.

Thai-Salate

Somtam Pala - ส้มตำปูปลาร้า Thai Essen

Somtam Puu Pala – ส้มตำปูปลาร้า – Neben Phad Thai wohl eines der bekanntesten Gerichte aus Thailand. Es gibt ihn in den verschiedensten Varianten. Somtam Puu Pala ist typisch für Laos und die Region Isan im Osten von Thailand. Zubereitet aus grüner Papaya, Chilis, grünen Bohnen, Tomaten und Krabben. Die wichtigste Zutat, die dem Salat ihren unverwechselbaren Geschmack gibt, ist Pala – fermentierte Fischsauce dadurch bekommt der Salat einen säuerlichen und herben Geschmack. Wer es lieber Süss mag, sollte die Variante Somtam Thai probieren. Achtung dieses Gericht kann sehr sehr scharf sein.

SomTam Thai - ส้มตำไทย Traditionelles Thai Essen

Somtam Thai – ส้มตำไทย – Eine zweite sehr bekannte Variante des Papaya Salates in Thailand. Wird hauptsächlich im Westen und Zentral Thailand gegessen. Er ist milder und Süsser wie die Somtam Puu Pala Variante. Zutaten sind grüne Papaya, geröstete Erdnüsse, Chili, getrocknete Shrimps, brauner Zucker, Knoblauch und Limettensaft. Auch hier Achtung: Es kann sehr scharf sein.

Thai-Snacks

Por Pia Tod - ปอเปี๊ยะทอด

Por Pia Tod – ปอเปี๊ยะทอด – Frühlingsrollen, ob nun mit Fleisch oder Vegetarisch diesem Allrounder in der Asiatischen Küche kann man auf unzählige Arten zubereiten. Diesen Klassiker hat jeder Thailand Tourist mindestens einmal probiert. Natürlich darf die Süss-Saure Sauce auch hier nicht fehlen.

Khao Pod Tod - ข้าวโพดทอด

Khao Pod Tod – ข้าวโพดทอด – in Öl frittierter Mais mit Reismehl, Ei und Kräutern. Dazu gibt es oft die Klassische Süsssaure Sauce. Sehr beliebt bei Kindern.

Giaw Za

Giaw Zaเกี๊ยวซ่า – gedämpfte Teigtaschen zumeist mit Schweinefleisch gefüllt, dazu gibt es je nach Restaurant verschiedene Saucen z.b. Soja- oder Chilisauce.

Sai Oua - ใส้อั่ว

Sai Oua ใส้อั่ว – Diese Wurst die einen an Nürnberger erinnert kommt aus dem Norden von Thailand. Hergestellt aus Schweinefleisch und mit vielen Kräutern wie zum Beispiel Zitronengras, Kaffir, Ingwer und Chili veredelt. Ob nun in Chinag Mai oder Chiang Rai Sai Oua ใส้อั่ว findet man auf jeden Markt.

Sai Krok E San - ใส้กรอกอีสาน

Sai Krok E-San – ใส้กรอกอีสาน – Teilweise auch Sai Krok Isaan geschrieben ist eine regionale Spezialität aus dem Isaan dem Nordosten von Thailand. Die Wurst besteht aus fermentiertem Schweinefleisch mit Reis und Knoblauch. Kann teils sauer schmecken. Für Touristen ein recht gewöhnungsbedürftiger Geschmack.

Tord Man Pla Grai - ทอดมันปลากราย

Tord_Man_Pla_Grai – ทอดมันปลากราย – Sind kleine Fischkuchen oder Cakes die im Fett gebacken werden enthalten ist neben Fisch und Ei auch verschiedene Kräuter und Gemüse. Serviert wird das ganze mit Süss-Saurem Gurkensalat und knusprigem Basilikum.

Kai Jiaw - ไข่เจียว

Kai Jiaw – ไข่เจียว – Omeletts gibt es rund um die Welt so auch in Thailand. Aus Eier hergestellt und mit z.b. Gemüse, Knoblauch, Chili oder Fleisch verfeinert. Das Omelette wird oft zu anderen Gerichten dazu serviert.

Kanom Pang Nar Moo - ขนมปังหน้าหมู

Kanom Pang Nar Moo – ขนมปังหน้าหมู – Ein Klassiker in der Thai Küche fritierte Toast Brotscheiben mit Schweinehackfleisch, Knoblauch und Chili. Als Beilage gibt es Gurkensalat oder Gurkenscheiben.

Thai-Seafood

Pla Sardine Tod - ปลาซาร์ดีนทอดกรอบ

Pla Sardine Tod – ปลาซาร์ดีนทอดกรอบ – in Öl und Tempurateig ausgebackene Sardinen. Entweder mit Süss-Saurer Sauce geniessen oder einfach geniessen.

Pad Tai Hor Kai - ผัดไทยห่อไข่

Phad Thai Hor Kai – ผัดไทยห่อไข่ – zwei verschiedene Gerichte werden hier miteinander kombiniert. Ein dünnes Omlette wird mit Phad Thai gefüllt dazu gibt es Garnelen Schwänze. Alternativ kann das Gericht auch mit Tofu serviert werden.

Phad Thai Gung Sod – ผัดไทยกุ้งสด

Phad Thai Gung Sod ผัดไทยกุ้งสด – Der Klassiker schlecht hin in der Thai Küche. Kein Tourist kommt um dieses Gericht herum. Phad Thai findet man in jedem Restaurant und auf jeden Markt. Es gibt die unterschiedlichsten Varianten. Hauptbestandteil sind immer Reisnudeln gebraten, getrocknete Chili, Limettensaft und Fischsauce. Darüber hinaus konnten noch weitere Zutaten dazu kommen wie gehackte Erdnüsse, Frühlingszwiebeln und Sprossen.

Panang Pla Salmon

Panang Pla Salmon – gebratener Lachs entweder Steak oder Tranche mit roter Curry Sauce. Als Beilage gibt es zumeist Reis. Schmeckt sehr lecker, ist aber nicht überall verbreitet da Lachs eher noch zu den teueren Fischen in Thailand gehört.

Hor Mok Seafood

Hor Mok Seafoodห่อหมกทะเล – gedünsteter Fisch im Bananenblatt und Currysauce findet man hauptsächlich im Süden von Thailand.

Gung Pao

Gung Paoกุ้งเผา – Riesenkrevetten halbiert oder am Stück serviert mit Chilisauce. Man bestellt meistens nach Gewicht.

Thai-Currys

Kaeng Kiaw Wan Nua - แกงเขียวหวานเนื้อ

Kaeng Kiaw Wan Nua – แกงเขียวหวานเนื้อ – Ein Klassiker, den man in Thailand probieren sollte und muss ist das grüne Thai-Curry. In verschiedenen Versionen hier z.B. mit Rindfleisch wird es landesweit angeboten. Das Curry wird aus einer Paste hergestellt die dem Gericht ihre typische grüne Farbe verleiht.

Kaeng Massaman Gai - แกงมัสมั่นไก่

Kaeng Massaman Gai – แกงมัสมั่นไก่ – Ein weiteres bekanntes Curry in Thailand. Der Ursprung vom Massaman Curry ist Zentralthailand wobei das Gerichte überall zu finden ist. Das Curry ist meistens nicht so scharf wie grünes oder rotes Curry.

Gang Phed Pak - แกงเผ็ดผัก

Gang Phed Pak – แกงเผ็ดผัก – Rotes Gemüse Curry als Alternative zur Fleisch Version.

Gang Kiaw Wan Look Chin Pla Krai - แกงเขียวหวานลูกชิ้นปลากราย

Gang Kiaw Wan Look Chin Pla Krai – แกงเขียวหวานลูกชิ้นปลากราย – Grünes Curry mit Fischbällchen. Nicht sonderlich bekannt bei Touristen was aber nicht heissen soll das man es nicht probieren kann oder sollte.

Gai Pad Pong Karee

Kai Pad Pong Kareeไก่ผัดผงกะหรี่ – Hühnerfleisch oder Meeresfrüchten mit Eier und Zwiebeln in Currysauce aus Currypuder zubereitet ist.

Chu Chi Pla

Chu Chi Pla – ฉู่ฉี่ปลา – Fisch in roter Curry Sauce.

Thai-Hauptspeisen

Krapao Gai Kai Yiaw Maa – กระเพราไก่ไข่เยี่ยวม้า

Krapao Gai Kai Yiaw Maaกระเพราไก่ไข่เยี่ยวม้า – eine Abwandlung von Pad Krapao, Hack- oder geschnetzeltes Fleisch vom Schwein oder Huhn mit Chili, Austern Sauce und Thaibasilikum. Bei Kai Yiaw Maa gib es noch schwarze frittierte Eier dazu. Diese werden auch 1000-jährige Eier genannt, zuerkennen an ihre pinken Schale. Ein eher aussergewöhnliches Essen in Thailand selbst bei Thailändern, die meisten schrecken vor den Eiern zurück da sie leicht Käsig bzw. Schweflig schmecken können. Persönlich meine Lieblingsgericht.

Ka Lum Plee Tod Nam Pla - กะหล่ำปลีทอดน้ำปลา

Ka Lum Plee Tod Nam Pla – กะหล่ำปลีทอดน้ำปลา – Gedämpfter oder gebratener Kohl verfeinert mit Knoblauch und teils auch mit Speck. Wird oft als Beilage zu Hauptgängen bestellt.

Phad See Ew - ผัดซีอิ้ว

Phad See Ew – ผัดซีอิ้ว – Ein sehr verbreitetes Gericht in Thailand das seinen Ursprung in China hat. Die Grundkomponenten sind Reisnudeln, Knoblauch, Sojasauce und Kai-lan (Chinesischer Broccoli). Hat wohl jeder Thailand Tourist mindestens einmal gegessen während des Urlaubs. Zählt wie Phad Thai zu den Klassikern der Thaiküche.

Moo Tod Kra Tiem - หมูทอดกระเทียม

Moo Tod Kra Tiem – หมูทอดกระเทียม – Sehr beliebtes Gericht bei Einheimischen wie auch bei Touristen. Und das liegt nicht nur an der einfachheit der Zubereitung. Schweinefleisch gebraten mit viel Knoblauch, Pfeffer, Sojasauce und Fischsauce verfeinert. Als Beilage gibt es Reis.

Kra Prao Neua - กะเพราเนื้อ

Kra Prao Nua – กะเพราเนื้อ – Ein Gericht was wohl jeder Thailand Tourist einmal probiert hat während des Urlaubs. Ob nun wie hier mit Rindfleisch oder mit anderem Fleisch immer ist Thaibasilikum, Knoblauch, Chili und Austern Sauce mit dabei. Oft gibt es obendrauf noch ein Spiegelei. Kann teilweise sehr scharf sein.

Nam Prik Ong - น้ำพริกอ่อง

Nam Prik Ong – น้ำพริกอ่อง – Spezialität aus dem Norden von Thailand. Gehacktes Schweinefleisch wird in einer Sauce aus Tomaten, Chilis und Schalotten gekocht. Dazu serviert man Chinakohl, Gurken und Latichgemüse. Als Beilage gibt es typischerweise Klebereis. Nam Prik Ong wird normalerweise sehr scharf gegessen.

Khua Kling Moo - คั่วกลิ้งหมู Thai Essen

Khua Kling Moo – คั่วกลิ้งหมู – Dieses Gericht ist typisch für den Süden von Thailand, aber es wird auch in anderen Landesteilen serviert. Gehacktes Schweine- oder Rindfleisch mit Currypaste (Süden), Chili, Zitronengras und Kaffirblättern. Als Beilage gibt es ganz klassisch Reis.

Pad Tai Tao Hoo - ผัดไทยเต้าหู้

Pad Tai Tao Hoo – ผัดไทยเต้าหู้ – Eine weitere Variante des Klassikers in der thailändischen Küche hier mit gebratenem Tofu. Phad Thai findet man in jedem Restaurant und auf jeden Markt. Es gibt die unterschiedlichsten Varianten. Hauptbestandteil sind immer Reisnudeln gebraten, getrocknete Chili, Limettensaft und Fischsauce. Darüber hinaus konnten noch weitere Zutaten dazu kommen wie gehackte Erdnüsse, Frühlingszwiebeln und Sprossen.

Gai Pad Nam Prik Pao

Gai Pad Nam Prik Paoไก่ผัดพริกเผา – Hühnchen mit Chili Paste, Gemüse und Thaibasilikum.

Kai Look Keuy - ไข่ลูกเขย

Kai Look Keuy – ไข่ลูกเขย – Auch Son in Law Egg genannt ist eine beliebte Speise besonders Kinder. Wird auch mit Enteneiern gegessen. Eier werden gekocht und danach frittiert, am Ende mit Süss-Saurer Sauce aus Tamarinde, Zucker und Fischsauce übergossen. Zur Garnitur gibt es frittieren Knoblauch, Schalotten und Koriander.

Thai-Dessert

Khao Niaw Piak Lumyai - ข้าวเหนียวเปียกลำไย

Khao Niaw Piak Lumyai – ข้าวเหนียวเปียกลำไย – Thailändisches Dessert das aus süssem Klebereis und Longanfrüchten besteht. Der Klebereis wird gedämpft und danach nochmals in Zuckerwasser gekocht. Am Ende kommt noch reduzierte Kokosmilch darüber.

Thongyod_Foithong_Metkanun

Thong Yod (ทองหยอด) – Foi Thong (ฝอยทอง) – Thong Yib (ทองหยิบ) – Diese drei Desserts sind äusserst beliebt und verbreitet in Thailand. Besonders häufig auf Märkten anzutreffen. Thong Yod ist Ei, Zucker Wasser und Reismehl zu Kugeln geformt. Foi Thong auch Engelshaar genannt wird aus Zucker Eier und Wasser hergestellt und gibt es auch in Portugal. Thong Yib wird aus Mungobohnen Kokosnussmilch, Eier, Zucker und Wasser hergestellt und heisst soviel wie goldenes Ei. Wird oft zu Zeremonien serviert.

Bua Loy  - บัวลอย

Bua Loy บัวลอย – findet man häufig in ländlichen Regionen. Wird einfach nur aus Reismehl, Tapiocamehl und Wasser hergestellt, zu kleinen Bällchen gedreht die es in verschiedenen Farben gibt. Am Ende werden sie gekocht und in eine warme Kokosnuss Suppe gegeben. Die Suppe ist sehr lecker, die Bällchen sind etwas mehlig, wie ich finde.

Ice Cream Mapraw

Ice Cream Maprawไอศครีมมะพร้าว – Thailändisches Kokosnuss Eis mit einer Vielzahl an verschiedenen Beigaben z.b. süsse Bohnen, Stickyreis, Kondensmilch, Gelee, Mais u.v.m.

Kanom Krok

Kanom Krokขนมครก – eine Art thailändischer Kokosnuss Pudding mit Reismehl. Findet man überall in Thailand.

Bua Loy Nam Khing - บัวลอยน้ำขิง

Bua Loy Nam Khing – บัวลอยน้ำขิง – Ingwer Suppe mit Knödeln gefüllt entweder mit roten oder schwarze Bohnen oder mit Sesam.

Manted Tom Namkhing - มันเทศต้มน้ำขิง

Manted Tom Namkhing – มันเทศต้มน้ำขิง – Süsskartoffen in Ingwer Sirup wird gerne von Kindern gegessen. Ist wie bei uns Hühnersuppe eine Mahlzeit die bei Erkältungen gereicht wird. Findet man kaum in Restaurants oder an Strassenständen

Mun Chium - มันเชื่อม

Mun Sampalang Chium – มันสำปะหลังเชื่อม – Maniok in Zuckersirup gekocht. Wird überall in Thailand gegessen und serviert. Achtung Extrem Süss.

Käng Buad Tuadam - แกงบวดถั่วดำ

Käng Buad Tuadam – แกงบวดถั่วดำ – rote oder Schwarze Bohnen in Kokosmilch Sirup.

Thai-Spezialitäten

Mu Kratha - หมูกระทะ

Mu Kratha – หมูกระทะ – Thai BBQ ist extrem beliebt in Thailand. Im gesamten Land, ob in der Stadt oder auf dem Dorf überall gibt es BBQ-Restaurants. Im Süden von Thailand gibt es auch Seafood-BBQ. Hat seinen Ursprung in Korea. Zu einem Fixpreis meistens ohne Getränke kann man sie an einem Büffet Fleisch, Fisch, Gemüse und Beilagen nehmen und am Tisch dann grillen und um den Grill herum eine Suppe zubereiten. Oft wird Stundenlang gegessen und auch viel getrunken. Die Preise schwanken extrem zwischen 99 Baht/pP bis 349 Baht/pP. Das Fleisch bzw. Fisch sollte sehr gut gebraten werden da es teils recht lange draussen lag. Wer einen Sensiblen Magen hat, sollte evtl. darauf verzichten.

Ende Foodguide

Ein kleiner Tipp von Dokmai aus ihrer Schulzeit. Es gibt oftmals am Nachmittag, wenn die Schule zu Ende ist vor dem Schulgelände eine Vielzahl an Essenshändler mit ihren Ständen und diese verkaufen oft kleine Gerichte wie Suppen in Beuteln. Diese beisst man an einer Ecke ab und schlürft den Inhalt heraus ohne sich zu bekleckern.

 

Wir hoffen, das wir euch mit unserem Foodguide “Thailändisches Essen” ein wenig unter die Arme greifen konnten. Bei eurem nächsten Thailand Urlaub probiert doch einige der hier vorgestellten Gerichte aus und gebt uns ein Feedback darüber. Wer noch ein Gerichte vermisst kann dies gerne in den Kommentaren hinterlassen.

Wenn ihr noch mehr zu Thailand erfahren wollt dann schaut euch unsere Beiträge z.b. über Highlights in Chiang Rai und Umgebung oder den berühmten Weissen Tempel an.

Vorheriger Beitrag
Rundwanderung: Flims – Crestasee – Rheinschlucht – Caumasee
Nächster Beitrag
Ausflug nach Saint Ursanne im Kanton Jura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Newsletter abonnieren

Möchtest du über Neue Beiträge informiert werden dann abonniere jetzt meinen Newsletter.

E-Mail Adresse: