Pfäffikersee Rundwanderung

Rundwanderung um den Pfäffikersee im Herbst

Mitte November hat uns der Herbst eine traumhafte Farben Welt beschert und an einem ungewöhnlich warmen wie auch sonnigen Sonntag wollten wir nochmals das herrliche Wetter geniessen. Ziel unseres Ausflugs sollte der nicht weit entfernte Pfäffikersee werden. In der Region Uster bzw. im Züricher Oberland haben wir das grosse Glück direkt auswählen zu können zwischen zwei sehr schönen Seen die vor unserer Haustür liegen, zum einen der grosse Greifensee und als Zweites den kleineren Pfäffikersee. Beide Seen sind sehr beliebt bei den Menschen denn sie bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten dort die Zeit zu verbringen. Die zwei beliebtesten Aktivitäten sind sicherlich zum einen die Umrundung zu Fuss und mit dem Velo. Aber auch das Angeln oder einfach nur auf einem Steg zu sitzen und die Sonne zu geniessen ist weit verbreitet.

Wann, Wo, Wie – Toureninfos kurz und knapp

    • Wann: Mitte November 2018
    • Wo: Pfäffikersee bei Pfäffikon/ZH im Kanton Zürich
    • Wie: Auto und zu Fuss
    • Übernachtung: ohne
    • Verpflegung: Brüll!bier’s Garten , Juckerfarm , Seekiosk, Kioskbeizli
    • Budget: keines
    • Highlights: Bergpanorama, Römerkastell, Fischen
    • Schwierigkeit: sehr leicht
    • Route: Parkplatz im Industriegebiet – Pfäffikon Seepromenade – Römerkastell – Juckerfarm – Parkplatz im Industriegebiet
    • Kilometer: 10 km
    • Höhendifferenz:  30 Meter
    • Zeit: 2 Stunden

Parkplätze am Pfäffikersee:

Ein Problem, auf das man immer wieder stösst ist die Suche nach einem geeigneten Parkplatz. Besonders an schönen Wochenenden kann es sehr voll werden und die Parkplatz Suche kann zu einer Odyssee werden. Deshalb sollte man, wenn möglich zum Beispiel mit dem ÖV oder mit dem Velo kommen. Aber für alle Autofahrer hat es einige Möglichkeiten ihr Auto zu parkieren.

Da wären folgende Parkplätze vorhanden:

  • neben der Baudirektion Kanton Zürich an der Hochstrasse
  • rund 300 Parkplätze bei der Badi Pfäffikersee / gebührenpflichtige
  • an der Sporthalle vom Schulhaus Mettlen ca. 10 Minuten von der Badi entfernt / gebührenpflichtige
  • einige wenige Plätze an der Usterstrasse bei der Abzweigung Richtung Juckerfarm
  • beim Juckerhof / gebührenpflichtige
  • an der Badi Auslikon sowie am Campingplatz

Rundwanderung Pfäffikersee:

Unser Startpunkt für die Rundwanderung ist das Industriegebiet im südwesten von Pfäffikon. Von hier geht es direkt runter zum See, wo wir an einen Steg gelangen der bereits die gesamte Schönheit des Pfäffikersee präsentiert.

Herbstlicher Pfäffikersee

Der Blick schweift quer über den gesamten See in Richtung der Glarneralpen die sich mächtig im Hintergrund hinter einem Dunstschleier präsentieren.

Steg am Pfäffikersee

Wir entscheiden uns gegen den Uhrzeigersinn den See zu umrunden, da es uns so vorkommt, als würden die meisten die andere Richtung bevorzugen. Was aber auch nur eine Täuschung sein kann. Weiter geht es am Ufer entlang zur Seepromenade von Pfäffikon in dem kleinen Hafenbecken liegen dutzende von kleinen Booten und am Ufer geniessen Pärchen wie auch Familien die letzten Sonnenstrahlen.

Pfäffikersee Promenade

Bootsvermietung:

Alle, die gerne selber mal auf dem Pfäffikersee Boot fahren wollen haben dazu die Möglichkeit an der Uferpromenade. Dort lassen sich bei der Bootsvermietung Booti zum Beispiel Ruderboot mieten oder man kann aber auch Motorbootrundfahrten buchen.

Pfäffikersee

Immer wieder, hat es Holzstege die raus auf den See führen. Hier finden Angler ihren Platz für uns sind sie kleine Ruheoasen etwas abseits der vielen Menschen die, wie wir den See umrunden von hier aus hat man meistens den schönsten Blick über den See.

Steg am Pfäffikersee

Nach rund 2,5 km hat man die antike Befestigungsanlage Irgenhausen, erreicht die etwas abseits des Sees liegt.

Römerkastell Irgenhausen:

Das Kastell Irgenhausen ist eine alte römische Befestigungsanlage aus dem 4. Jahrhundert und sollte damals die Verbindungs- und Versorgungsstrassen zur Rheingrenze sichern. Sie war Teil der rückwärtigen Linien des Donau-Iller-Rhein-Limes. Bereits ein Jahrhundert später wurde das Kastell bereits wieder aufgegeben und wurde zur Baustoffgewinnung genutzt. Die antiquarische Gesellschaft in Zürich konnte die Reste des Kastells erwerben und führte umfangreiche Restaurierungsarbeiten durch, wo durch die Anlage auf ihren heutigen Stand erhalten werden konnte.

Römer Kastell Irgenhausen

Vom Kastell geht es weiter in östlicher Richtung bis zur Badi Auslikon hier haben wir rund die Hälfte des Weges um den See geschafft. Von der Badi aus erkennt man bereits sehr gut die Kirche von Seegräben und auch die Obstbäume der Juckerfarm lassen sich ausmachen. Direkt am Seeufer entlang schlängelt sich der Weg Richtung des kleinen Hafens von Seegräben. Von hier kann man auch hoch zur Juckerfarm laufen.

Wegweiser am Pfäffikersee

Juckerfarm am Pfäffikersee

Juckerfarm Seegräben:

Der Juckerhof ist ein Erlebnis und Event Bauernhof. In vielen Jahren sind auf dem Bauernhof viele Highlights entstanden die viele Leute anlocken besonders an schönen Wochenenden. Neben einer herrlichen Aussicht gibt es einen riesigen Hofladen. Ein gutes Restaurant, eine Bäckerei, eine Streichelzoo für gross und klein und noch vieles vieles mehr. Es sind nur wenige Minuten, bis man vom See oben am Juckerhof ist.

Pfäffikerse Panorama

Kurz hinter dem Weg zum Juckerhof liegt die winzige Badi von Seegräben. Hier verläuft der Weg nur wenige Fussschritte vom See entfernt. Bevor wir wieder mehr und mehr Abstand gewinnen.

Seeweg am Pfäffikersee

Da es wieder gross Moor und Sumpfflächen hat. Kurz bevor wir wieder zum Ausgangspunkt unserer Rundwanderung kommen gibt es noch einen Vogelbeobachtungssteg. Mit einem Holzsichtschutz kann man von hier die Wasservögel in aller Ruhe beobachten.

Vogelbeobachten Pfäffikersee

Nach fast 2 Stunden haben wir dann wieder das Industriegebiet erreicht und machen uns wieder auf die Heimfahrt.

Blick über den Pfäffikersee

Restaurants am See:

Für das leibliche Wohl gibt es am See direkt vier Möglichkeiten zum Einkehren. Als Erstes wäre da Brüll!bier’s Garten an der Uferpromenade von Pfäffikon/ZH gegenüber der Bootsvermietung. Weiter dem See entlang in Uhrzeigersinn kommt man, als Nächstes zum Strandbad Auslikon wo es einen Seekiosk hat mit kleinen Snacks. Die nächste Verpflegungsmöglichkeit der Kioskbeizli am Steg der Gemeinde Seegräben. Hier kann man sich mit leckeren Würstchen und Getränken stärken. Wer es etwas üppiger und mehr Wert auf eine grosse Auswahl legt, der sollte oberhalb des Pfäffikersees hoch zum Juckerhof gehen.

Juckerfarm Seegräben

Weitere Informationen:

Noch mehr Informationen zur Region Pfäffikon/ZH und dem Züricher Oberland findet man bei Natürli – Zürioberland.

Fazit:

Die Rundwanderung um den Pfäffikersee ist besonders an Wochenenden sehr beliebt. Man sollte nicht erwarten allein zu sein, aber im Vergleich zum Greifensee ist die Tour etwas entspannter das hier nicht so viele Velo oder Inline-Skater unterwegs sind. Auch ist die Strecke nur halb so lang wie am Greifensee somit ist die Rundwanderung auch gut mit Kindern zu machen. Wenn man das Glück und das Wetter mitspielt, hat man vom Ufer des Sees einen beeindruckenden Blick auf den Sänits und das Alpsteinmassiv. Für alle anderen gibt es noch die beiden Badis und bei Anglern ist der See ebenfalls sehr beliebt.

Weitere schöne und beeindruckende Ausflüge findet ihr unter der Rubrik Wanderung so zum Beispiel unsere Herstwanderung zu den Jöriseen am Flüelapass oder die Tour auf den Vilan im Rätikon/Graubünden.

Kennt auch ihr die Rundwanderung um den Pfäffikersee oder wisst andere schöne Touren, dann schreibt uns doch einen Kommentar dazu.

Wollte ihr mehr Bilder unserer Reisen und Wanderungen sehen dann folgt uns auf Instagram oder auf Facebook

,
Vorheriger Beitrag
Wanderung zur Muttseehütte und Limmerensee im Linthal
Nächster Beitrag
Herbst Wanderung vom Flüelapass zu den Jöriseen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Newsletter abonnieren

Möchtest du über Neue Beiträge informiert werden dann abonniere jetzt meinen Newsletter.

E-Mail Adresse: