Chiang Rai Walkingstreet

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Chiang Rai und Umgebung

Die Provinz Chiang Rai in Thailand ist in all den Jahren zu meinem dritten zu Hause geworden. Ich habe mich vor vielen Jahren in diese Stadt und in die Region verliebt. Und das nicht nur, weil meine Frau hier geboren wurde, sondern weil mich damals wo ich dort ankam gleich wohlfühlte. Für die meisten ist Thailand Sonne, Strand und Meer auch ich mag den Süden, aber nur für einige Tage danach habe ich es gesehen und will weiter. Viele Touristen bleiben auf ihrer Thailand Reise irgendwo hängen und verlieben sich in einen Ort, einen Strand oder einer Insel für mich war und ist dieser Platz Chiang Rai.

Wir möchten  mit diesem Beitrag eine Lanze brechen für die Region Chiang Rai. In vielen sehr schönen Beiträgen wird über Chiang Mai geschrieben, darunter Abenteuerbeiträge, Tipps zu Restaurants, Hotels, Guesthäusern, Unternehmungen und zu den tollen Festen in Chiang Mai aber sein wir mal ehrlich die oft angepriesenen Geheimtipps gibt es nicht. Die Backpackers und Pauschalurlauber sind überall präsent. Aber ich möchte hier über die oft nur am Rande erwähnte Stadt Chiang Rai schreiben. Ziel ist es die Stadt aber auch die gesamte Provinz mehr ins Licht zu rücken und zeigen, dass die Region mehr ist als nur ein Tagesziel.

Fakten über Chiang Rai:

Chiang Rai (in Thai: เชียงราย) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Chiang Rai. Die Stadt hat um die 75.000 Einwohner und liegt ca. 790 km von Bangkok entfernt sie ist die nördlichste Provinzhauptstadt in Thailand.

1262 wurde die Stadt von König Mangrai gegründet als Hauptstadt seines neuen Königreichs Lan Na. 1296 allerdings verlegte er die von Chiang Rai nach Chiang Mai. 1786 wurde die Stadt dann ein Teil von Thailand damals noch Siam genannt.

Chiang Rai ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Von Bangkok-Suvarnabhumi aus gibt es mehrmals täglich Flüge unter anderem mit Bangkok Airways und Thai Smile Airways oder vom Flughafen Bangkok-Don Mueang mit Nok Airlines, Thai Air Asia oder Thai Lion Air. Anschlüsse bestehen auch nach Phuket und Hatyai. International gibt es Anbindungen nach Hongkong, Chengdu und Kunming. Der internationale Flughafen liegt rund 7 km nördlich vom Stadtzentrum entfernt.

Die Stadt ist von Bangkok aus mit dem Highway Nr. 1 (oder Thanon Phahonyothin genannt) erschlossen die in Mae Sai endet von dort aber als Kunming-Bangkok Expressway weiter verläuft. Eine Zugverbindung besteht nicht. Die Stadt hat seit einigen Jahren zwei Busterminals, Busterminal 1 liegt im Stadtzentrum gleich neben dem Nightbazaar von hier fahren die Busse in die nähere Umgebung und in die Dörfer der Provinz. Vom Neuen Busterminal 2, das ca. 10 km südlich der Stadt liegt starten die Busse zu den Nachbar Provinzen wie Chiang Mai, Phrae, Phayao oder Nan. Die Überlandbusse fahren zu vielen Städten in Thailand wie z.b. Rayong, Khon Kaen, Loei und Kamphaeng Phet. Die Busse nach Bangkok fahren über verschiedene Routen mit zwischen Stopps wie Phrae, Phitsanulok, Nakhon Sawan und viele weitere Städte.

In der Stadt selber gibt es TukTuks, Motorradtaxis, Songthews und seit einiger Zeit auch Taxi mit Taximeter. Wer nur in der Stadt selber unterwegs ist, kann auch sehr gut mit dem Fahrrad fahren, da es wenige Steigungen gibt und alles in angenehmer Entfernung liegt. Aber auch zu Fuss lässt sich einiges erkunden.

Update Oktober 2018:

Bis zum heutigen Tag war es immer etwas umständlich vom Flughafen in die Stadt oder zu einem der zwei Busterminals zu kommen. Diese Situation sollte jetzt der Vergangenheit angehören denn seit dem 1.10.2018 gibt es einen neuen Shuttlebus vom Flughafen weiter zu Busterminal 1 in der Stadtmitte und weiter zum Busterminal 2 außerhalb der Stadt.

Das Busterminal 1 in der Stadt wurde komplett neu gestaltet, das Gebäude dient nun auch als Parkhaus. Neu gibt es nun auch Busse nach und von Laos. Auch gibt es nun mehr Minibus Verbindungen nach Mae Sai.

Sehenswürdigkeiten in der Stadt Chiang Rai:

  • Singha Park – riesige Parkanlage mit vielen verschiedenen Aktivitäten und immer wieder wechselnden Veranstaltungen. Am besten mit dem Fahrrad erkunden. Übrigens rund 1 km vor dem Singha Park liegt auch eines unserer Lieblingscafes in Chiang Rai das “It Eat Cafe” (Google Maps)klein aber mit entspannter Atmosphäre und sehr leckerem Café und Essen.

singha park

  • Wat Rong Khun – der berühmte Weisse Tempel in Chiang Rai die Sehenswürdigkeit schlecht hin, mehr dazu in unserem Beitrag, seit einiger Zeit müssen ausländische Touristen 50 Baht Eintritt zahlen. Auch hier sollte man die Randzeiten am morgen oder am späten Nachmittag wählen ansonsten kann es sehr viele Reisegruppen haben.

Wat Rong Khun Chiang RaiWat Rong Khun

  • Wat Phra That Doi Khao Kwai – Buffalo Mounten genannt mit dem besten und schönsten Blick über die Stadt Chiang Rai und Umgebung. Wird gerne von den Einheimischen genutzt um mit dem Fahrrad hinauf zufahren. Besonders zum Sonnenuntergang ein richtiger “Geheimtipp” gehört mit zu den ältesten Tempeln in Chiang Rai.

Buffalo Mountain Chiang Rai

Wat Phra That Doi Khao Kwai

  • Wat Rong Seua Ten Tempel – blaue Tempel in Chiang Rai der Anfang 2016 eröffnet wurde. Ist neben dem Weissen Tempel und dem schwarzen Dorf nun das dritte farbige Highlight der Region. Nicht so detailliert gestaltet wie Wat Rong Khun dafür auch nicht so überlaufen. Einfach zu erreichen mit dem Fahrrad oder Roller. Mehr zum blauen Tempel gibts in unserem Beitrag: Wat Rong Seua Ten

Wat Rong Seur Ten

Wat Rong Seur Ten

  • Somdet Phra Srinakarindra Park – Parkanlage sowie See die zur Chiang Rai Rajabhat University gehören.
  • Baandam Museum – übersetzt Schwarzes Dorf oder teils auch Schwarzes Haus. Baandam ist ein nachgestelltes Dorf in der die Farbe Schwarz dominiert. Von einem Künstler gestaltet ist das Dorf mittlerweile ein weiteres Highlight in Chiang Rai. Man sollte am Morgen oder am späten Nachmittag kommen dann ist es nicht ganz so überlaufen. Eintritt 80 Baht für nicht einheimische Touristen.

  • Chiang Rai Beach – kein wirklicher Strand, sondern viel mehr das Ufer am Kok River mit schönen gemütlichen Bambushütten wo man gut Essen kann bei den Einheimischen sehr beliebt besonders am Abend und an Wochenenden kann es hier voll werden. Wer Lust hat, kann auch gleich im Fluss schwimmen gehen. Kurz vor und nach dem Songkran Festival werden noch mehr Hütten am Ufer errichtet als normal dann wird hier viel gefeiert.

Chiang Rai Beach

  • Rai Mae Fah Luang Park – sehr schöner Park und Garten mit sehr informativen Museum über die Lanna Geschichte.
  • Doi Tung – Berg im Norden von Chiang Rai hier gibt es eine Wohnanlage der königlichen Familie sowie einem sehr schönen Blumengarten alles kann besichtigt werden auch hier gilt, wie bei allen anderen Sehenswürdigkeiten die Randzeiten zu nutzen da es ansonsten voll werden kann.

Doi Tung Chiang Rai

  • Khun Korn National Park – im Park gibt es den Khun Korn Wasserfall der sehr schön ist, einige Kilometer vor dem Parkeingang hat es den Mae Kon Fluss an dem einige Wochen vor Songkhran und einige Wochen danach Bambusflosse im Fluss befässtigt sind, auf denen man essen kann
  • Huay Keaw – im Lam Nam Kok National Park gelegener Wasserfall nicht weit vom Kok River entfernt
  • ศาลารอยพระบาท พระบาทสมเด็จพระพระเจ้าอยู่หัวภูมิพลอดุลยเดช – Gedänkstätte für König Rama 9, sehr schönes Gebäude auf einem Hügel gelegen zwischen Golfplatz und Militärgelände westlich der Innenstadt.

ศาลารอยพระบาท พระบาทสมเด็จพระพระเจ้าอยู่หัวภูมิพลอดุลยเดช

  • Wat Huay Pla Kang – grosse neue Tempelanlage nordwestlich von Chiang Rai. Highlight ist die riesige sitzende Buddha Figur auf einem Hügel. Es gibt sogar die Möglichkeit für 40 Baht Gebühr mit einem Fahrstuhl im Inneren der Buddha Figur hochzufahren dort gibt es einen tollen Ausblick und weitere Buddha Figuren zusehen. Zum Zeitpunkt unseres letzten Besuches (September 2018) wurde auch eine kleine Kopie der chinesischen Mauer errichtet.

Wat Huay Pla Kang

Wat Huay Pla Kang

  • สะพานฮาแหล่จะ – Hängebrücke über den Kok River ca. 45 km westlich von Chiang Rai

Hängebrücke Chaing Rai

  • Chiang Rai Night Bazaar – der Nachtmarkt von Chiang Rai ist immer wieder angenehm, er wird auch von den Einheimischen sehr gerne besucht. Es gibt zwei Bühnen auf denen verschiedene Gesangs- und Tanzshows gezeigt werden. An der hinten Bühne gibt es einen grossen Essensbereich mit unzähligen verschiedenen Essensständen. Ansonsten werden auf dem Markt viele touristische Souvenirs angeboten. Nette Atmospähre und wir gehen immer wieder gerne dorthin.
  • Walkingstreet – Samstagabend Markt in der Thanalai Road (Nebenstrasse beim Clock Tower) schöne Alternative zum Night Bazaar riesige Auswahl an teils sehr schönen Souvenirs und Essen. Allerdings auch extrem voll. Während der Walkingstreet ist der Night Bazaar fast wie ausgestorben da viele Händler dann einen Shop auf der Walkingstreet betreiben.

Sehenswürdigkeiten in der Provinz Chiang Rai:

  • Khaeng Pha Dai – oder auch Khang Pha Dai geschrieben ist der letzte Flecken von Thailand bevor der Fluss Mekong nach Laos fliesst. Allein schon die Anreise, wenn man am Mekong entlang fährt, ist sehr reizvoll, vor Ort hat es ein Restaurant und man kann teilweise im Flussbett des Mekong entlang laufen. Die Strasse nach Khang Pha Dai ist stellenweise in sehr schlechtem Zustand, aber wenn man Vorsichtig fährt kein Problem.

Khang Pha Dai

Khang Pha Dai

  • Chiang Sean See – schöner See westlich von Chiang Sean. Besonders zum Sonnenuntergang sehr reizvoll. Es gibt verschiedene Hotels am Ufer und auch zwei Tempel warten darauf erkundet zu werden.

Chiang Sean See

  • Phra That Phangao Tempel – ca. 3 km südöstlich von Chiang Sean auf einem Hügel gelegen an der Strasse nach Chiang Khong. Vom Tempel aus hat man einen herrlichen Blick über die Landschaft und den Mekong am besten am Nachmittag kommen dann steht die Sonne im Rücken.

Chiang Sean Tempel

Chiang Sean Tempel

  • Golden Triangle Park Hall of Opium – nördlich von Chiang Sean gelegenes Opium Museum, sehr informativ und gut gemachte Ausstellung
  • House of Opium – im Ort gelegenes Opium Museum nicht ganz so gut gemacht wie das Golden Triangle Park Hall of Opium aber trotzdem sehenswert
  • Phu Chi Fa – “Geheimtipp” in der Chiang Rai Provinz allerdings nur bei westlichen Touristen, für Thais das MUST SEE Highlight in der Provinz Chiang Rai. Mehr dazu in unserem Beitrag zu Phu Chi Fa

Phu Chi Fa Gipfel

Phu Chi Fa Gipfel

  • Doi Maesalong 101 Tee Plantage – grosse Teeplantage, die oft von Tourgruppen besucht wird. Herrlich schöne Landschaft mit den sanften Hügeln und den Teefeldern. Hier kann man auch verschiedene Teesorten testen und natürlich auch kaufen.

101 Teeplantage

  • Sinakarintra Stit Mahasantikhiri Pagoda – Pagode auf einem Berg oberhalb von Mae Salong gelegen. Von hier hat man einen herrlichen Blick über die Berge und Teefelder. Allerdings nur, wenn die Luft klar ist was teils schwierig ist, wenn zu viele Felder abgebrannt werden.
  • ไร่ชาสุวิรุฬห์ ชาไทย – Teeplantage südwestlich vom Weissen Tempel Wat Rong Khun kann man gut kombinieren bei einem Besuch des Tempels. Hier kann man sich die alle Schritte der Teeverarbeitung zeigen lassen und auch die Verkostung und der Kauf von Tee ist natürlich möglich. Nicht so touristisch wie 101 Tee Plantage dafür auch schwieriger zu erreichen.
  • Huai Sak Lake – Schöner See westlich von Huai Sak. Vor Ort am nördlichen Ufer gibt es ein sehr gutes Restaurant direkt am See. Vor vielen Jahren haben dort zwei Franzosen eine Jet Skianlage aufgezogen ob es diese noch gibt wissen wir nicht.

Huai Sak Lake

  • Wat Tham Pha Chom – Tempel auf einer Anhöhe in Mae Sai von hier hat man einen sehr schönen Blick auf Mae Sai und das Grenzgebiet nach Myanmar. Unterhalb des Tempels neben dem Grenzposten ist ein riesiger Markt wo man günstig Essen kaufen kann allerdings nur billig, wenn in grösseren Mengen gekauft wird. Zum Beispiel ist bei Thais sehr beliebt Sonnenblumenkerne oder getrocknete Früchte zu kaufen.

Tempel Mae Sai

  • Wat Phra That Chedi Luang – historische Tempelanlage in Chiang Sean. Auf dem gesamten Stadtgebiet gibt es einige mehr oder weniger gut erhaltene Anlagen und Ruinen zu besichtigen.

Tempelanlage Chiang Sean

Wat Phra That Chedi Luang

  • Phu Sang Wasserfall – schöner Wasserfall zwischen Chiang Khum und Phu Chi Fa lässt sich gut erkunden während der Hin- oder Rückfahrt nach Phu Chi Fa.
  • Rong BIer Floating Market – kein richtiger Floating Markt, sondern mehr Restaurant und Event Platz mit Floating Markt Atmosphäre liegt an der Strasse 1152 zwischen Chiang Rai und Thoeng.
  • Huai Sai Man View Point – schöner Aussichtspunkt zwischen Chiang Khong und Chiang Sean an der Strasse 1290. Update 2018: Den Viewpoint gibt es nicht mehr da die Strasse komplett umgebaut wurde.

Huai Sai Viewpoint

Noch mehr Informationen (Englisch) zu Chiang Rai und Umgebung findet man auch auf der Internetseite von Tourism Authority of Thailand

 

,
Vorheriger Beitrag
Rundreise auf den Azoren 3. Teil: Westen von São Miguel
Nächster Beitrag
Hongkong und die Octopus Card

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Newsletter abonnieren

Möchtest du über Neue Beiträge informiert werden dann abonniere jetzt meinen Newsletter.

E-Mail Adresse: